Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unterbr.

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon molab » Fr 1. Mai 2015, 05:32

Der S0 ist am Wechselrichter? Dann dient er dem SHM nur zur Visualisierung der PV-Leistung und ist für die Steuerung von Verbrauchern nach Nullbezug nicht relevant. Für Letzteres braucht der SHM eher die Werte des Zweirichtungszählers zum Stromnetz bzw des besser auflösenden EM, das direkt vor dem Zweirichtungszähler sitzt. Nur dort kann man sehen, ob ins Netz eingespeist oder Strom bezogen wird. Nach dem Wert des Wechselrichters kann man nur nach PV-Leistung laden und lässt Verbraucher außer Betracht - dann reichen die 1000 Impulse lockerst (PV-Leistung schwankt nicht so schnell), genauer muss es nur bei Nullbezug sein und das ist wie gesagt ein anderer Messpunkt (der auch plötzlich einsetzende starke Verbraucher akkurat berücksichtigen muss). Nur auf diesen Nullbezug-Messpunkt bezieht sich auch der SMA Installationsleitfaden.
Wenn die Regelung so schwingt, ist entweder der PID-Regelkreis deutlich verbesserungswürdig oder es ist am SHM der falsche Zähler für Nullbezug konfiguriert (dann wird aber auch sonst das Haus nur schwingend geregelt und nicht nur bei Ladevorgang) oder der i3-Lader lässt sich nicht gut regeln. Letzteres war zumindest mal der Fall, hat User Smarted festgestellt. Der übrigens eine billigere und funktionierende Lösung auf Basis einer anderen Box (Keba) entwickelt hat. Die inzwischen von ABL kopiert wurde, also nach chinesischer Lesart gut sein muss. Mehr hier http://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?p=192884#p192884 und in Smarted's Blog, das in der Signatur seiner Beiträge verlinkt ist. Im Blog schreibt er auch zum Ladeverhalten des i3, der sich nicht ganz normgerecht steuern ließ damals. Wurde evtl inzwischen verbessert - wenn aber nicht, kann das zum Problem beitragen.
Ist keine Werbung - ich nutze ja selbst noch wieder was anderes dafür, obwohl ich auch einen SHM habe (aber nicht wirklich brauche, kann zu wenig und das zu schlecht). Beim SHM würde mich persönlich nicht wundern, wenn er gar keinen PID-Regelkreis hätte, sondern nur grobe Stufen am Amtron einstellen würde...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon endurance » Fr 1. Mai 2015, 06:46

Der i3 Laderegler sollte relativ wurscht sein, wenn man eine "Nullbezugswaage" implementiert. Die absoluten Werte mögen da evtl. nicht der "norm" entsprechen, aber das sollte dann ja durch die Waage einfach behoben werden. An meinem SunWatch funktioniert das mit dem i3 (mit der EON Box) ohne Probleme.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ladefehler bei ext. Unterbrechung und Überschussladen AM

Beitragvon der_olf » Sa 2. Mai 2015, 20:09

Servus,

Ein Problem ist gelöst, es war leider hausgemacht - Schande über mein Haupt!
Das ungewollte nächtlichen Laden und der damit einhergehende Einfluss der Energiemenge in der Verbraucherbilanz als Grundlast ist darauf zurückzuführen gewesen, dass ich die Amtron per WLAN angebunden habe und mein WLAN so konfiguriert war, dass es nachts per Zeitprogramm abschaltet - also keine Kummunikation möglich war und folglich auch keine Verbrauchsdaten zum SHM übertragen werden konnten.
Die Erkenntnis daraus ist aber auch, dass die Amtron bei Kommunikationsverlust mit der Mindestleistung bei ca. 6 A lädt. Dies zumindest im Modus "Überschussladen" wie es sich bei den anderen Modi verhält hab ich nicht getestet.

Zum Regelverhalten:
Ich hab den SHM seit Anfang 2013 und noch ohne SMA EnergyMeter. Bei mir ist vor dem EON-Zähler in Reihe ein EMU Pro 3/75 mit 2 S0 für Bezug und Einspeisung, diese sind entsprechend richtig auf den SHM verdrahtet. Da der SHM ursprünglich eigentlich nur zur 70 %tigen Wirkleistungsbegrenzung und Anlagenüberwachung, sowie Visualisierung vorgesehen war, hat mein Installateur bei der Inbetriebnahme den Defaultwert für die Impulsrate am Zähler auf 1000 Imp/kWh belassen. Ich habe das jetzt auf 10.000 Imp/kWh und Impulsdauer 20 ms geändert. Hab heut keinen hochauflösenden Chart, da ich nicht da war, aber das sieht erstmal nicht so schlecht aus...
Verbraucherbilanz 150502.jpg
Verbraucherbilanz 150502
Verbraucherdetails 150502.jpg
Verbraucherdetails 150502
Wenn man den Daten glauben darf hat die Amtron mit 73% Eingenstrom geladen. Ich habe aus bereits geschilderten Gründen einen hohen Netzbezug von 88 % zugelassen. Man kann aber auch erkennen dass ich ab ca. 16:15 nur noch 66 % Netzbezug zugelassen habe und nicht mehr geladen wurde, obwohl laut Chart noch genug Überschuss für eine 1,35 kW-Ladung bei 66 % Netzstrom vorhanden war. Ich teste und werde berichten...

past_petrol hat geschrieben:
Wie sieht das in der Ansicht "Aktueller Status und Prognose" im Portal aus ? Wird die AMTRON da als Ladebox angezeigt - ganz explizit, so wie ein Speicher auch ? Ein Bild würde mich sehr interessieren ! ;)

Hier leider nicht´s besonderes keine Anzeige wie man es vom Speicher kennt, nur ein normaler Verbraucher mit wenig Konfigmöglichkeiten (siehe Screenshot v. 17.04.15)
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon acpacpacp » Di 12. Mai 2015, 05:04

@der_olf, wie hast Du es denn geschafft den i3 und die Amtron Wallbox einzeln eingeblendet zu bekommen? Abgesehen davon, wirklich Sinn macht es eh nicht wenn der i3 an der Amtron geladen wird.
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon der_olf » Di 12. Mai 2015, 09:52

acpacpacp hat geschrieben:
@der_olf, wie hast Du es denn geschafft den i3 und die Amtron Wallbox einzeln eingeblendet zu bekommen? Abgesehen davon, wirklich Sinn macht es eh nicht wenn der i3 an der Amtron geladen wird.

Ich habe - wie eingangs beschrieben - neben der Wallbox den Ziegel über eine SMA-Funksteckdose hängen - das ist der Verbraucher der als "BMW i3" angezeigt wird, hat also mit der Wallbox nix zu tun! Funktioniert - ebenfalls erwähnt - auch nicht mehr zuverlässig, führt beim i3 seit ca. 07/2014 zu Ladefehlern!

Warum sollte es keinen Sinn machen den i3 an einer Amtron zu laden??? :?

Ich habe mich jetzt mangels Feedback und Erfahrungen, bzw. Auskünfte der Entwickler von SMA und Mennekes dazu entschieden den EMU Zähler durch ein SMA Energy Meter zu tauschen. Das Teil ist eben eingetroffen, ich werde heute Abend umbauen und morgen testen. Ich erhoffe mir ein besseres Regelverhalten, denn für einen Batteriespeicher schreibt SMA das SEM verbindlich vor, hier wird auch dynamisch geladen und die Laststeuerung ist natürlich anspruchsvoller als eine simple Ein-/Ausschaltung über eine Funksteckdose.

der_olf
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon acpacpacp » Di 19. Mai 2015, 11:30

Ich habe heute die beiden SMA Energy Meters installiert bekommen und auch schon mit dem Sunny Home Manager verbunden, der wiederrum mit der Amtron Xtra spricht.

Ich beobachte seit der Inbetriebnahme immer wieder durch die Amtron ausgelöste Ladestarts- und Abbrüche am Tesla sowie schwankende Leistung beim Laden - in Zusammenhang mit dem leicht bewölkten Himmel heute sieht es also tatsächlich so aus als würde das mit der PV-Überschussladung funktionieren!

Ich werde das nun ein paar Tage beobachten und dann hier die Charts vom Sunny Home Manager veröffentlichen.
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon der_olf » Di 19. Mai 2015, 12:05

Interessant! bin gespannt was Du berichten wirst?
Ich mache mir zum beobachten wie das System regelt die ChargeApp der Wallbox parallel mit dem Aktuellen Status des SHM auf, dann sieht man fast in Echtzeit was so abgeht. Es sollte auf eine nahezu Nulleinspeisung/Netzbezug hinauslaufen.

Warum hast Du zwei EnergyMeter, Du meinst vermutlich eines das Bezugs- und Einspeiseleistung an den SHM überträgt.

@acpacpacp: Hast Du auch die XTRA 22?

Gruß der_olf
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon acpacpacp » Di 19. Mai 2015, 13:54

Ja, ich hab die Xtra22 - das ist ja die einzige die mit dem SHM sprechen kann.

Ein Energy Meter ist Netzbezugszähler und der zweite PV-Erzeugungszähler.

Ich habe die Wallbox allerdings schon dabei erwischt das sie dem Tesla 11kW Ladeleistung anbietet obwohl nur 7kW PV-Überschuss vorhanden waren!? Ist da noch Feintuning nötig oder kommt sowas einfach vor?
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Ilchi » Di 19. Mai 2015, 14:08

Wir haben ebenfalls einen SHM mit unterschiedlichen Verbrauchern (LWP über gesonderte Steuerung, Funksteckdosen). Meine Beobachtung ist, dass der SHM erst lernen muss. Vielleicht kommt daher auch die Überladung. Nach einigen Tagen passt die Optimierung aber dann immer besser. Ich würde erst einmal abwarten und schauen, was der SHM so in der nächsten Zeit einplant. Ich bin aber sehr gespannt, was Du berichtest. Für mich ist das ein sehr spannendes Thema, da man so natürlich den EV deutlich erhöhen können müsste.
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon TimoS. » Di 19. Mai 2015, 16:18

Warum ein extra Zähler für die PV Erzeugung? Die Daten liefert doch der Wechselrichter oder kann das deiner noch nicht?
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA und 5 Gäste