Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unterbr.

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Hias » Mo 17. Okt 2016, 11:13

Servus,

danke für die Antworten. Bin heute erst zum nachsehen gekommen.

Konnte das Problem bereits lösen. Lag nicht an den Einstellungen.

Da es sich um einen Computer handelt ;) Habe ich den Verbraucher Ladesäule gelöscht und einen Neustart durchgeführt.
Danach die Ladesäule wieder als Verbraucher angelegt. Siehe da es funktioniert einwandfrei.

Gruß Hias
Hias
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 12:27

Anzeige

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Spacekiwi » Mi 19. Okt 2016, 14:02

Hallo Olf,

vielen Dank für die wertvollen Beiträge.
Wenn wir den Beispieltag aus Deinem Bild anschauen, wurden tagsüber 12 kWh Solarstrom in den i3 geladen.
Frage:
Wieviel % Akkuladung ist das ungefähr?
Hat der 18kWh nutzbar, d.h. Du konntest ihn von 0 auf 66% laden?

Ich spiele auch mit dem Gedanken an die Kombination i3 mit Amtron und SHM, habe aber noch keine Erfahrung...

Vielen Dank,
Gruß Kiwi.

_____________________________________________

Ich hatte eigentlich anfänglich genau das gleiche Problem, denn die Amtron kannte keine 1-phasigen Lader! Damit wurden falsche Werte an den SHM übertragen und nichts hat gestimmt, dies war dann auch der Auslöser für diesen Thread. Seit dem letzten Update wo man das im Serviceinterface einstellen kann, läuft es super...

Der Dateianhang Amtron Überschussladen bei 100% PV.jpg existiert nicht mehr.
Dateianhänge
Amtron.jpg
Spacekiwi
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 08:13

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon der_olf » Mo 24. Okt 2016, 06:39

Hallo Kiwi,

den Beispieltag kann ich nicht mehr nachvollziehen.

Jedoch haben ich einen anderen Beispieltag, der wie folgt aussah:

Geladen von 17,5 auf 73 %
Nutzbare Akkukapazität zu diesem Zeitpunkt von 19,7 kWh
Demnach in der Batterie angekommene Energie von 10,93 kWh
Geladene Energie ab Zähler: 13,0 kWh

Ergibt einen Ladeverlust von ca. 16%

Das Laden wahr sehr dynamisch mit häufigen Unterbrechungen.

Ich denke das deckt sich mit den Erfahrungen die Andere auch schon gemacht haben.

Gruß Jochen.
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Solarmobil Verein » Di 20. Dez 2016, 21:11

Nachdem ich mir diesen Thread zu Gemüte geführt und nur die Hälfte (wenn überhaupt) davon verstanden habe, habe ich eigentlich nur eine Frage:
Kann man mit dem SMA Home Manager und der Amtron-Wallbox eine Überschußladung unabhängig vom Internet realisieren (LAN ja, aber eben nur intern im Haus)?

Ich habe einen EMH ED300L-Stromzähler, der ja dieses D0-Interface hat.
Den kann man mit so einem Lesekopf anzapfen, der den SMA Home Manager (hängt im LAN) speist.
Die Wallbox kommt - natürlich - in die Garage (die ist freistehend). LAN-Zugang erfolgt entweder über WLAN oder DLAN. Andere Varianten der Datenübertragung (RS232, RS485, ...) sind aus Aufwandsgründen nicht möglich (halben Garten umgraben, um Kabel zu verlegen).

Und ich möchte das Ganze auch nicht irgendwie kompliziert mit einer App steuern.
Ich (oder sonstwer, der da kommt) will einfach nur das Auto anstöpseln. Fertig. Und wenn Überschuß da ist, soll der ins Auto gehen. Und das, ohne irgendwelche Daten erst um die halbe Welt zu senden.
Will ich das Auto "zwangsweise" laden, nehme ich einfach eine andere Steckdose.

Das Zeug mit den geschalteten Steckdosen, naja ...
Zum einen kann man damit wohl kaum den Ladestrom steuern.
Zum anderen, ich hatte mal ein mit diesem Protokoll arbeitendes Strommeßsystem (PlugWise, was anderes nutzt SMA auch nicht, sieht auch genauso aus), sind die Dinger höchst unzuverlässig. Jetzt habe ich nur Strom gemessen - bzw. ich wollte das tun. Es waren im Schnitt immer nur so 50% dieser "Steckdosen" online. Mal fehlten jene, mal andere, das war sehr beliebig. Und da möchte ich mich bei einer Überschußladung nun nicht darauf verlassen.

Gibt das die Amtron/SHM-Lösung inzwischen her, daß das wirklich einfach funktioniert?

Oder gibt es andere Lösungen, die meinen Vorstellungen entsprechen?

Danke und Gruß
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 581
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon der_olf » Di 20. Dez 2016, 22:41

Hallo,

um die Antwort vorwegzunehmen - Ja, es funktioniert!

Du kannst die Wallbox via WLan anbinden und dann sogar aus dem WLan heraus mit der Smartphone App kinderleicht und sehr komfortabel bedienen.

Da die Bedienoberfläche des Homemanagers eine Cloudlösung ist, musst du zumindest für die Einrichtung einen Internetzugang im Lan haben! Danach braucht er keine Internetverbindung mehr. Ich würde die Einrichtung dann temporär über einen Mobilen-Hotspot per Smartphone realisieren, vorausgesetzt du hast am Standort ausreichendes Datennetz auf dem Handy.

Als Tip, ich würde die Xtra 22 nehmen und je nach Anlagengröße vorerst nur 1-phasig anschließen. Du kannst dann, wenn das Auto und deine E-Installation mitmachen von 1,4 bis 7,4 kW laden - das ist Top für haushaltsübliche PV-Anlagen.

Gruß Jochen
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon endurance » Mi 21. Dez 2016, 07:23

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Kann man mit dem SMA Home Manager und der Amtron-Wallbox eine Überschußladung unabhängig vom Internet realisieren (LAN ja, aber eben nur intern im Haus)?

Ist das nicht schon ein Widerspruch in sich? der SMA funktioniert doch noch wirklich mit dem SMA Portal oder? Sprich er muss eine perm. Internetverbindung haben.
Ich vermute Du beziehst Dich nur auf die Kommunikation zwischen SMA und Amtron box?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Ilchi » Mi 21. Dez 2016, 07:29

endurance hat geschrieben:
Solarmobil Verein hat geschrieben:
Kann man mit dem SMA Home Manager und der Amtron-Wallbox eine Überschußladung unabhängig vom Internet realisieren (LAN ja, aber eben nur intern im Haus)?

Ist das nicht schon ein Widerspruch in sich? der SMA funktioniert doch noch wirklich mit dem SMA Portal oder? Sprich er muss eine perm. Internetverbindung haben.
Ich vermute Du beziehst Dich nur auf die Kommunikation zwischen SMA und Amtron box?

Der SHM funktioniert erst einmal ohne Internet. Allerdings braucht er, um die Geräte optimal einzuplanen, eine Wetterprognose. Diese holt er sich über das Internet. Wie gut er ohne diese Prognose die Geräte einplanen kann, kann ich dir nicht sagen. Das müsstest du testen. Das Schalten der Verbraucher an sich funktioniert aber auch ohne Internet.
Des Weiteren kann der SHM selbst nichts anzeigen. Wenn du also die Planung oder den Verbrauch sehen möchtest, braucht der SHM auch das Internet, um die Daten auf das Portal zu laden.
Ilchi
 
Beiträge: 248
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Solarmobil Verein » Mi 21. Dez 2016, 09:22

Die Wetterprognose ist mir völlig schnurz. Wenn ich in 3 Wetterportale gucke und dann den Himmel noch selbst betrachte, dann habe ich für gewöhnlich vier unterschiedliche Wetterlagen. Und nur eine davon ist richtig.

Mir geht es rein um das Überschußladen. Ob Überschuß vorhanden ist, sollte ja aus den Daten ermittelbar sein, die mit dem optischen Leser vom Zähler ermittelt und an das SMH übertragen werden, denke ich.
D.h. es kann dem SMH auch völlig egal sein, daß da noch eine Powerwall als Speicher da ist. Der Zähler weiß davon schließlich auch nichts, denn es geht erst dann Strom raus, wenn die Powerwall an der Aufnahmegrenze ist (weil voll oder mehr als 3.3kW überschüssige Leistung) und auch nicht mehr Strom verbraucht wird, als die PV produziert.

Internetverbindung zum Einrichten, meinetwegen, aber das Überschußladen muß auch ohne Internetzugang funktionieren (LAN ja, klar).

Also brauche ich, wenn ich der_olf richtig verstanden habe, folgende Dinge:
  • SMA D0 Auslesekopf für Sunny Home Manager
  • SMA Sunny Home Manager
    Gibt es von dem Ding unterschiedliche Typen oder wie sind die zum Teil erheblichen Preisunterschiede bei den verschiedenen Anbietern zu erklären?
  • Eine Amtron xtra
    Tja, blöd, daß es die mit Typ2-Buchse offenbar nur bis 11kW gibt. Ein festes Kabel nützt mir nichts, da ich aktuell nur Fahrzeuge mit Typ1-Anschluß habe. Aber das wird nicht so bleiben. Und Besucher sollen ggf. auch laden können.
    D.h. ich würde die "AMTRON® Xtra 11 - Bestellnr. 1344401" nehmen und erstmal auf eine Phase begrenzen.
    Paßt die? Von der Beschreibung her würde ich sagen: Ja
    (direkter Link geht leider nicht)
  • Eine LAN-Verbindung vom SMH zur Wallbox.
    So wie ich das verstehe hat, hat die Amtron sogar WLAN eingebaut. Richtig? Wenn ja, macht es das noch einfacher, da ich dann keinen Repeater in der Garage benötige. Ich habe schon einen WLAN-Router in der Nähe, der sollte reichen.
Ist das alles korrekt?

Und kann ich die SMH/Wallbox so einstellen, daß die Standardeinstellung die ist, daß einfach Überschußstrom geladen wird, wenn welcher da ist und das Kabel eingesteckt ist? Ich will da nicht immer erst was per App aktivieren müssen, weil ich nicht weiß, wer sich wann einstöpselt.
Per App dann meinetwegen nur die Aktivierung einer Sofort-Ladung ...

Danke und Gruß
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 581
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon der_olf » Mi 21. Dez 2016, 10:12

Hallo nochmal,

es ist alles so wie Du es dir vorstellst!

Noch ein paar Hinweise/Tips...

1. Zum Meßkonzept: Der SHM braucht zur Überschussermittlung folgende Zählerdaten: 1. Erzeugungsleistung (ist einfach wenn nur SMA-WR mit Bluetooth oder Speedwire Schnittstelle verbaut sind.) 2. Einspeiseleistung 3. Netzbezugsleistung
Punkt 2 + 3 kannst Du mit dem SMA Energy Meter (Zweirichtungszähler) am einfachsten und sichersten erschlagen - diesen einfach in Reihe zum EVU-Zähler auf der Hausseite reinklemmen, er braucht LAN. Ob das ganze auch nur mit einem Zähler und der Einspeiseleistung arbeitet kann ich dir nicht sagen - eigentlich müsste es reichen, denn der SHM will/soll ja je nach Einstellung die Einspeisung auf 0 W regeln.

Alle Komponenten findet der SHM bei der Einrichtung (korrekte Datenanbindung vorausgesetzt) zuverlässig plug&play und selbsterklärend.

2. SHM gibt es nur einen - nimm den günstigsten.

3. Bei der Wallbox hatte ich dasselbe Problem mit der Typ-2 Buchse und der 11 kW Beschränkung! Ich hab trotzdem die Xtra 22 genommen und diesen Typ 1 Adapter dazu: https://www.eauto-laden.com/epages/1792 ... ucts/EK199

4. Die Bedienung kannst Du genau nach deinen Vorstellungen realisieren - ist eine Top Lösung!
Du musst dann in der App auf "HomeManager Modus" und "Autostart" stellen.

Gruß Jochen
i3 seit 02/2014 ca. 40.000 km mit 54 % Sonne / 46 % Naturstrom
PV 9,8 kWp - SMA Sunny HomeManager - Mennekes AMTRON XTRA 22
der_olf
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:38

Re: Überschussladen AMTRON mit SHM / Ladefehler b. ext. Unte

Beitragvon Solarmobil Verein » Mi 21. Dez 2016, 11:14

Hi,
der_olf hat geschrieben:
1. Zum Meßkonzept: Der SHM braucht zur Überschussermittlung folgende Zählerdaten: 1. Erzeugungsleistung (ist einfach wenn nur SMA-WR mit Bluetooth oder Speedwire Schnittstelle verbaut sind.) 2. Einspeiseleistung 3. Netzbezugsleistung
Punkt 2 + 3 kannst Du mit dem SMA Energy Meter (Zweirichtungszähler) am einfachsten und sichersten erschlagen - diesen einfach in Reihe zum EVU-Zähler auf der Hausseite reinklemmen, er braucht LAN. Ob das ganze auch nur mit einem Zähler und der Einspeiseleistung arbeitet kann ich dir nicht sagen - eigentlich müsste es reichen, denn der SHM will/soll ja je nach Einstellung die Einspeisung auf 0 W regeln.

Alle Komponenten findet der SHM bei der Einrichtung (korrekte Datenanbindung vorausgesetzt) zuverlässig plug&play und selbsterklärend.
Das finde ich fast schon wieder etwas abschreckend.
Ich habe 2 Wechselrichter von SolarEdge. Die sind, wie sie sind, und sie werden auch nicht weiter angefaßt.

Im Zählerkasten nochwas einbauen geht nicht. Kein Platz mehr, nichtmal für die Steckdose für den SMH.
Mein EVU-Zähler ist ein HT/NT/kT-Zweirichtungszähler. D.h. HT/NT für Bezug, die Einspeise-Richtung steht auf dem kein-Tarif-Zählwert (kT-Zählwert) für Einspeisung. Die anderen 3 Zählwerte sind nicht benutzt.
Ich weiß ja nicht, welche Infos über diese D0-Schnittstelle übertragen werden. Aber wie du schreibst, hoffe ich, daß dem SMH die Einspeiseleistung reicht. Mehr braucht er meiner Meinung auch nicht, denn da ist ja alles schon abgezogen, was in den Akku und ins Haus geht.

Das Kabel vom D0-Leser muß ich wohl auf 5m verlängern.
Oder LAN und Strom für den SMH müssen entsprechend verlegt werden.

Die Einstellungen insgesamt müssen so sein, daß eben erst bei einer Einspeiseleistung von mindestens 1.4kW (die 6A) die Ladung beginnt bzw. der SMH das Regeln anfängt. Drunter wird das Auto ohnehin nichts machen.

Alternativ:
Ich müßte mich erkundigen, wie man an diesem SolarEdge-Logger die Daten ausliest. Der weiß das auch alles.
Auf dieser Seite, im rechten Bild das Teil mit dem roten Dreieck (mehr oder weniger Dreieck ... ok, unregelmäßiges Trapez)
http://www.solaredge.com/de/products/storedge#/



Einen Adapter, um von Typ2 auf Typ1 zu kommen, habe ich schon. Ist ein selbst gebauter Typ2-Typ2-Adapter, an dem dann wieder mein Typ2-Typ1-Kabel angeschlossen wird. Da der ohnehin nur bei ganz speziellen Anlässen zum Einsatz kommt, kann der auch in der Garage liegen. Ein zweites Typ2-Typ1-Kabel bräuchte ich aber trotzdem.
Oder wirklich nur den von dir vorgeschlagenen Adapter + Wallbox mit festem Typ2-Kabel.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 581
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ecopowerprofi und 3 Gäste