Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Do 25. Jan 2018, 13:39

Hallo zusammen,

mich Interessiert die Thematik mit den Elektroautos sehr und schon einige Zeit. Ich hatte mal die Möglichkeit einen I3 für 2 Stunden im Umkreis zu bewegen - das war alle super und schön, allerdings kommt man in den Alltag ja nicht wirklich rein.

Nun habe ich die Möglichkeit, demnächst mit einem I3 mal den Langstreckentest zu machen (500km One-Way). Dafür würde mir das freundliche BMW-Autohaus einen

BMW I3 94Ah ohne Rex aus 12/2016

zur Verfügung stellen. Soweit ist das alles gut, mich interessiert auch der "ohne Rex" wesentlich mehr, daw wir uns auch so einen holen würden.
Jetzt habe ich mich hier schon auf der Tankstellen-Karte umgeschaut und die Strecke geplant und so, allerdings habe ich noch eine Frage zum Laden:

Gerne beantworte ich ihre Fragen:
- Es ist ein normaler i3 94AH ohne Range Extender der Vorfaceliftserie. Technisch unterscheidet sich hier jedoch nichts.
- Das Fahrzeug ist mit einer Schnelladefunktion für Gleich- und Wechselstrom ausgestattet mit dem Stecker Typ 2
- Nein, es ist kein Range Extender vorhanden
- Das Fahrzeug kann Serienmäßig immer an der normalen Schuko-Steckdose geladen werden. Sie erhalten ein normales und ein Schnelllade-Kabel. Wenn Sie das Fahrzeug an einer Gleichstromladeanlage laden möchten ist hierfür meist das entsprechende Kabel direkt an der Station angeschlossen



Das Fahrzeug verfügt über folgende Ausstattung:


image006.png


So, mit der Gleichstromanlage kenne ich, da sind ja in der Regel die Chademo, CCS und Wechselstrom oder so dran. Aber, nun ist die Frage, was kann das Auto, und wie schnell kriege ich den wieder voll bei einer Fahrstrecke von 500km??? Und kann ich ihn nun mit 7,4kW, 11kW oder gar 50kW laden?

Ja, ich habe mir das gut überlegt, ich möchte das gerne testen, nur halt Stundenlang an div. Säulen stehe finde ich halt eher "suboptimal" - daher, wie ist der i3 ausgestattet und wie schnell kann man ihn laden?

Danke euch schonmal sehr.
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Anzeige

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon LocutusB » Do 25. Jan 2018, 14:01

Willkommen im Forum und Respekt, so ganz ohne Erfahrung gleich auf eine Langstrecke zu gehen. Aber ich muss auch sagen, es gab hier auch schon Kollegen, die Ihren i3 nach dem Kauf weite Strecken nach Hause überführt haben.

Der Dir angebotene i3 lädt an einer AC Ladestation mit max. 11kW. Kabel ist manchmal an der Säule, meist aber nicht. Für die Langstrecke ist das zu langsam.
An DC (CCS) lädt er mit bis zu 50kW und ist damit nach 20-30 Minuten wieder fit für die nächsten 120-140km bei gemäßigter Autobahnfahrt (100km/h). Kabel sind hier immer fest an der Ladestation. Für die 500km wirst Du also 4 Ladestopps einplanen müssen.

Zu beachten ist noch, dass Du Dich an den Ladestationen meist identifizieren muss um laden zu können. Hierzu brauchst Du evtl. ein App oder eine Ladekarte des entsprechenden Anbieters. Das Ladesäulenverzeichnis hier hilft Dir da aber weiter.

Wenn Du mit dem Routenplaner im Forum einen Strecke planst, kannst Du den Link hier im Thread zur Diskussion teilen. Dann bekommst Du sicherlich noch ein paar extra Tipps.
BMW i3 - EZ 02/14 - 95tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-18-03-530 - Stand 05/18
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1311
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon e-beetle » Do 25. Jan 2018, 14:05

An CCS mit maximal 50kW (Gleichstromladung unterwegs)
An Typ2 mit maximal 11kW (Wechselstromladung unterwegs)
Wenn Du zu Hause keine Wallbox (Typ2 Ladeanschluss) hast, dann wird es wohl auf 2,7kW (230V * 12A) hinauslaufen, je nach Ladeziegel ("Steckdosenadapter" von Schuko-Steckdose über "Ladeklotz" zu Hause auf Typ2).
Kann auch nur 2,3kW werden, wenn der nur 10A liefert.

Alles Werte in Abhängigkeit vom Ladestand der Batterie und Temperatur.
Sehr hohe oder sehr niedrige Zustände verlangsamen die Ladung.

Viel Spaß bei der Tour :-)

Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Do 25. Jan 2018, 14:15

Vielen Dank für die Antwort.

Erfahrung im Kurzstreckenbetrieb ist vorhanden, jetzt will ich halt auf der Langstrecke schauen wie es aussieht.

Also, wenn ich eure Antworten so lese hätte ich mit dem i3 definitiv die Chance (von Akkutemperatur und so abgesehen) nach 30 Minuten wieder auf der Bahn zu sein - das wäre für mich der Entscheidene Punkt ob ich das machen würde oder nicht. War halt nur "skeptisch" weil ich der Antwortmail kein Wort von CCS oder ähnlichem gefallen ist, sondern "nur" Typ2, und damit geht ja nicht soviel wie ich gelesen habe. Wahrscheinlich steht "Schnellladefunktion" aber für CCS.

Gut soweit, hier mal die Strecke, bzw. die Route:

www.goingelectric.de/stromtankstellen/r ... r/1930051/

Habe die Reichweite mal von 206 auf 200km reduziert. Was ich noch sagen möchte, es wird nicht gerast oder so, sondern es soll ein möglichst alltagstauglicher Test werden, bedeutet auf der AB 110km/h (reicht mir) - ebenso wird nachts gefahren, damit ist ohnehin wenig los.
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon kepppfeff-ZOE » Do 25. Jan 2018, 14:17

Alle Infos zu den verschiedenen Steckertypen, Ladeleistungen und Ladezeiten findest du im Wiki-Artikel Ladung und Ladestecker.

Edit: Die Sonderausstattung "4U7 SCHNELL-LADEN GLEICHSTROM" steht für die Ladung mit CCS.

Freundliche Grüße Michi
Zuletzt geändert von kepppfeff-ZOE am Do 25. Jan 2018, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
kepppfeff-ZOE
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:02

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon TMi3 » Do 25. Jan 2018, 14:21

4U7 Schnelllade Gleichstrom ist da, das passt schon mit CCS. Bei 110km/h auf der AB würde ich bei 100% SoC je nach Heizung mit max. 170km rechnen.
TMi3
 
Beiträge: 670
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon LocutusB » Do 25. Jan 2018, 14:38

In 4U7 Schnellladen Gleichstrom steckt CCS.
Ich fahre selber nur den 60er und rechne für die Routenplanung über die Autobahn mit 115km. Von Ladestation zu Ladestation dann nur noch mit rund 100km, da Du nicht mit 0% ankommen möchtest und auch nur bis rund 80% sinnvoll laden kannst. Für den 94er würde ich mit 50% Reichweite mehr rechnen. 200km halte ich bei Autobahntempo nicht für realistisch...

Ich könnte mir dies hier vorstellen: Routenplanung
BMW i3 - EZ 02/14 - 95tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-18-03-530 - Stand 05/18
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1311
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon wp-qwertz » Do 25. Jan 2018, 14:42

DerOstfriese hat geschrieben:
..Wahrscheinlich steht "Schnellladefunktion" aber für CCS.
...


das würde ich unbedingt von bmw bestätigen lassen - es sei denn, die i3 experten hier aus dem forum können das :D denn schnellladefähigkeit ist gerade für die D autoindustrie gerne mal nur die 11kW und das ist für fernreisen leider ein trauriger witz :!:

deswegen bin ich gespannt und wünsche dir viel erfolg bei der fahrt und würde mich freuen, wenn ihr beide i3& du zusammen feinden würdet :!:

ps: siehst du, da sind die experten hier schneller gewesen als ich :D müsste also passen. bmw könntest du trotzdem fragen. mal sehen, ob dein ansprechpartner schonmal was von ccs gehört hat :D ggf. könntest du dir ein photo vom stecker des i3 mal zuschicken lassen.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4934
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon LocutusB » Do 25. Jan 2018, 15:04

Den Experten bei BMW fragen kann man sich sparen, bzw. die erwischt man nie.

- Das Fahrzeug ist mit einer Schnelladefunktion für Gleich- und Wechselstrom ausgestattet mit dem Stecker Typ 2

Wobei er hier mit Typ 2 gar nicht so unrecht hat. Es gäbe ja auch noch Typ 1 CCS ;-).

Wenn Sie das Fahrzeug an einer Gleichstromladeanlage laden möchten ist hierfür meist das entsprechende Kabel direkt an der Station angeschlossen.

Ohje, und wenn das Kabel mal nicht dran ist? Bei CCS/Gleichstrom ist das Kabel immer dran.
BMW i3 - EZ 02/14 - 95tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-18-03-530 - Stand 05/18
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1311
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Do 25. Jan 2018, 15:44

Ich verlasse mich jetzt auf euch (und lese es auch so raus) das die Schnellladefunktion verbaut ist und ich somit sehr zeitnah wieder auf der Strecke sein müsste.

Die Antwort an BMW ging schon raus, so dass ich die Strecke mit dem i3 fahren werde
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: win_mobil und 1 Gast