Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Eckhard » Fr 26. Jan 2018, 08:22

Im Winter musst du mit der Reichweite wirklich sehr vorsichtig auf der Autobahn sein, da würde ich auch mit dem großen Akku nicht deutlich über 100 Kilometer planen.
Da hilft auch langsam fahren nicht mehr, wenn es regnet und unter 5 Grad ist hast du Verbräuche von 20 kWh + wenn es schlecht läuft.
Siehe z.B. Die Tour meiner Frau von Kiel nach München auf dem Rückweg, oder unsere Fahrt zum Nordkapp und zurück mit dem BMW i3. Sobald die Temperaturen fallen und du dann auch noch Winterreifen drauf hast, wird es eng.
Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du bei mir auf dem Blog mal stöbern: http://emobilitytoday.de/category/reiseberichte/.
Viel Erfolg bei deiner Tour und schaue auf jeden Fall noch mal kurz vor der Tour ob alle Ladesäulen in Betrieb und bestätigt sind. Bei meiner ersten Tour Kiel-Köln und zurück bin ich fast gestrandet, weil eine Säule nicht funktioniert hat.
Viel Spaß bei der Tour und im Tropical Island.
Viele Grüße Dirk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 350
Registriert: So 12. Feb 2017, 06:10

Anzeige

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Fridgeir » Fr 26. Jan 2018, 10:10

Akku hat geschrieben:
.
1.Stopp : Evtl. Buckautal Nord defekt." Versorgungsweg" nehmen nach Süd und dann wieder zurück.
Zur Not ->A2 Ausfahrt -> Magdeburg Rothensee "Autohaus Rothensee" auch kostenlos 50 kW.


Wenn man versucht, den Versorgungsweg von Buckautal Nord nach Süd zu nehmen, hast Du die A-Karte, denn Du kommst nicht an die Säule Süd; dazwischen (in der Sackgasse 'Süd") befindet sich eine Treppe. Keine Chance = schlechter Tipp
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2772
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Bastialisch » Fr 26. Jan 2018, 11:29

Eckhard hat geschrieben:
Im Winter musst du mit der Reichweite wirklich sehr vorsichtig auf der Autobahn sein, da würde ich auch mit dem großen Akku nicht deutlich über 100 Kilometer planen.
Da hilft auch langsam fahren nicht mehr, wenn es regnet und unter 5 Grad ist hast du Verbräuche von 20 kWh + wenn es schlecht läuft.
Siehe z.B. Die Tour meiner Frau von Kiel nach München auf dem Rückweg, oder unsere Fahrt zum Nordkapp und zurück mit dem BMW i3. Sobald die Temperaturen fallen und du dann auch noch Winterreifen drauf hast, wird es eng.
Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du bei mir auf dem Blog mal stöbern: http://emobilitytoday.de/category/reiseberichte/.
Viel Erfolg bei deiner Tour und schaue auf jeden Fall noch mal kurz vor der Tour ob alle Ladesäulen in Betrieb und bestätigt sind. Bei meiner ersten Tour Kiel-Köln und zurück bin ich fast gestrandet, weil eine Säule nicht funktioniert hat.
Viel Spaß bei der Tour und im Tropical Island.
Viele Grüße Dirk


war die fahrt mit einem 60 ode 94ah Modell?
Bastialisch
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 14:33

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Fr 26. Jan 2018, 11:54

Fridgeir hat geschrieben:
Akku hat geschrieben:
.
1.Stopp : Evtl. Buckautal Nord defekt." Versorgungsweg" nehmen nach Süd und dann wieder zurück.
Zur Not ->A2 Ausfahrt -> Magdeburg Rothensee "Autohaus Rothensee" auch kostenlos 50 kW.


Wenn man versucht, den Versorgungsweg von Buckautal Nord nach Süd zu nehmen, hast Du die A-Karte, denn Du kommst nicht an die Säule Süd; dazwischen (in der Sackgasse 'Süd") befindet sich eine Treppe. Keine Chance = schlechter Tipp


Eine Treppe wäre blöd, das stimmt.

Bastialisch hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:
Im Winter musst du mit der Reichweite wirklich sehr vorsichtig auf der Autobahn sein, da würde ich auch mit dem großen Akku nicht deutlich über 100 Kilometer planen.
Da hilft auch langsam fahren nicht mehr, wenn es regnet und unter 5 Grad ist hast du Verbräuche von 20 kWh + wenn es schlecht läuft.
Siehe z.B. Die Tour meiner Frau von Kiel nach München auf dem Rückweg, oder unsere Fahrt zum Nordkapp und zurück mit dem BMW i3. Sobald die Temperaturen fallen und du dann auch noch Winterreifen drauf hast, wird es eng.
Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du bei mir auf dem Blog mal stöbern: http://emobilitytoday.de/category/reiseberichte/.
Viel Erfolg bei deiner Tour und schaue auf jeden Fall noch mal kurz vor der Tour ob alle Ladesäulen in Betrieb und bestätigt sind. Bei meiner ersten Tour Kiel-Köln und zurück bin ich fast gestrandet, weil eine Säule nicht funktioniert hat.
Viel Spaß bei der Tour und im Tropical Island.
Viele Grüße Dirk


war die fahrt mit einem 60 ode 94ah Modell?


94Ah
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Sa 27. Jan 2018, 12:32

So, Update:

Planung ist im Groben soweit durch. Die Anfrage bei Tank&Rast ist raus, in wie weit die Kostenumstellung schon gelaufen ist, mal sehen wann die Antworten.

Route auf der Hinfahrt ist:

www.goingelectric.de/stromtankstellen/r ... r/1934562/

Der Lader am A10 Center Königs-Wusterhausen (Typ2 11kW) flog raus, dafür kam der am Kaufland Wusterhaus (CCS 50kW) rein den bis ich da bin haben die auf *Danke für den Tipp* .
Mit dem Bereich zwischen Bremen und Hannover / Peine muss ich mal sehen, das wird spontan entschieden. Laatzen wäre eine Idee, liegt aber nicht auf´m Weg, behalte ich aber im Hinterkopf.

Rückfahrt wird wohl so aussehen:

www.goingelectric.de/stromtankstellen/r ... r/1934677/

Auf der Rückfahrt ist das "Problem" das "Wollin" (CCS 20kW) und "Bruckautal Nord" (CCS 50kW) wohl defekt sind. Werde aber wohl etwas mehr laden als hier angegeben um nicht mit 5% Rest irgendwo anzukommen. Ist der Lader am "Autohaus Rothensee" kostenlos? Da braucht man doch eine "Charge&Fuel" Karte. "Lappwald Nord", auch dort werden Karten benötigt.

Werde es im groben wohl mal so stehen lassen, es sei denn einer von euch hat eine Super Idee noch. Ansonsten werden Feinheiten (Ladedauer, ...) unterwegs entschieden.

Nun warten wir mal auf die Antwort von Tank&Rast.

Aufgeregte Grüße :D
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Fridgeir » Sa 27. Jan 2018, 14:03

Rothenseer Autohaus in Magdeburg ist kostenlos
und geht ohne irgendwelche Karten
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2772
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » Sa 3. Feb 2018, 18:43

Ich melde mich auch mal wieder:

Habe mal die gute Frau von BMW besucht um den Rest zu klären, und somit ist das Auto reserviert und ich kann damit auf Tour gehen. Nun habe ich mich nochmal dran gemacht um die entgültige Tour zu planen und bis zu folgendem Ergebnis gekommen. Wollte ja eigentlich ohne irgendwelcher Karten los, habe mich aber nun um entschieden und habe mir die Karte von NEWMOTION besorgt und werde wohl auf den Chip, bzw. die App von PLUGSURFING verzichten - damit sollte ich eigentlich die Runde schaffen. Hinfahrt:

Uplengen -> Ochtum Park (Bremen) sind 87km (kostenloses Laden mit 50kW CCS) -> Vollladen, da Kostenlos

Ochtum Park (Bremen) -> Raststätte Lehrter See Süd (Lehrte) sind 125km (0,30€/min 50kW CCS NEWMOTION gegen 0,502€/min 50kW CCS PLUGSURFING) -> Hier würde ich einmal Vollladen um etwas Reserve zu haben beim nächsten Abschnitt.

Raststätte Lehrter See Süd (Lehrte) -> Autohof Theesen (Möckern) sind 150km (7,45€/Ladevorgang 50kW CCS NEWMOTION gegen 7,45€/Ladevorgang 50kW PLUGSURFING) - Vollladen, da ich es ja ohnehin bezahle.

Autohof Theesen (Möckern) -> Kaufland Königs-Wursterhausen sind 118km (kostenloses Laden mit 50kW CCS)

Kaufland Königs-Wursterhausen -> Tropical Island sind 41km (kostenloses Laden mit 11kW)

Oder ich überspringe den Kaufland, dann sind es von Möckern bis zum Ziel nur 151km. Sind zusammen so 510-520km und ich bräuchte nur die NEWMOTION-Karte die ich ja bereits bestellt habe.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1953214/

Rückfahrt:

Tja, halt das ganze nur andersrum ;-) http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1953232/

Ich finde das ist ne gute Sache, brauche kaum Karten und kann an CCS-Säulen laden. Gäbe es einwende oder Meinungen zu den Karten oder Verbesserungsvorschläge oder irgendwas? Würde kurz vor der Abfahrt halt nochmal schauen ob die Säulen alle in Betrieb sind.

Freudige und jetzt schon etwas aufgeregte Grüße

Stefan
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Fridgeir » Sa 3. Feb 2018, 22:50

DerOstfriese hat geschrieben:

Raststätte Lehrter See Süd (Lehrte) -> Autohof Theesen (Möckern) sind 150km (7,45€/Ladevorgang 50kW CCS NEWMOTION gegen 7,45€/Ladevorgang 50kW PLUGSURFING) - Vollladen, da ich es ja ohnehin bezahle.

Autohof Theesen (Möckern) -> Kaufland Königs-Wursterhausen sind 118km (kostenloses Laden mit 50kW CCS)

Ich finde das ist ne gute Sache, brauche kaum Karten und kann an CCS-Säulen laden. Gäbe es einwende oder Meinungen zu den Karten oder Verbesserungsvorschläge oder irgendwas? Würde kurz vor der Abfahrt halt nochmal schauen ob die Säulen alle in Betrieb sind.


Ich würde nicht in theesen sondern in Magdeburg beim rothenseer laden und dann noch bei T+R Buckautal Süd
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2772
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon DerOstfriese » So 4. Feb 2018, 07:54

Danke für die Einwände, aber warum dort laden und nicht in Möckern?
DerOstfriese
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 25. Jan 2018, 13:24

Re: Lade(Anfänger)-Frage zum I3

Beitragvon Akku » So 4. Feb 2018, 12:01

Moin,

zitat bei der Tanke -> Rothenseer Autohaus in Magdeburg :

" 03.2.2018 von TeeKay

Brandstiftung am Gebäude mit großflächiger Zerstörung inkl. Energieversorgung - daher bis auf weiteres nicht nutzbar "

P.S.: Nutze die Daten der Tanke einfach von hier und von Chargemap und ChargeNow und du kommst vorwärs.

Mfg
Akku
i3 94Ah ab Sept.2016 :mrgreen:
Benutzeravatar
Akku
 
Beiträge: 162
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 05:43
Wohnort: Darmstadt-Dieburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste