i3 soll dramatisch schneller laden

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon NixNutzz » Mi 16. Apr 2014, 09:05

Peter25 hat geschrieben:
In dem Zusammenhang eine andere Frage. Ich habe den i3 seit 2 Wochen. "Schnell"ladung an den üblichen 22 kW AC Säulen hier im Ruhrgebiet ist ein Witz. Da gehen effektiv nicht mal 3 kW.
Nach den irreführenden Aussagen im Verkaufsprospekt wird ja in der Preisliste 7,4kW AC Ladung behauptet. Zumindest theoretisch sollte das gehen, praktisch kommt bei meinem i3 nicht mal die Hälfte dabei herum. 4% Akkukapazität in 20 min an RWE-Säulen in Dortmund.
Was haben andere für Erfahrungen gemacht?


Das Problem hatten wir bei unseren ersten Ladeversuchen auch. Es klingt vielleicht profan, aber die Standardeinstellung im iDrive für AC-Schnelladen steht ab Werk auf "reduziert". Damit ist der maximale Ladestrom auf etwa 3,5 kWh begrenzt.

Das kann man ändern unter "Einstellungen -> Laden". Wenn Du ganz nach unten scrollst, gibt es getrennte Einstellmöglichkeiten für die Ladestrom-Stärke; einmal für das Standardladekabel, als auch für das "AC-Schnelladekabel". Wenn Du hier die Einstellung auf "Maximal" änderst, ist jetzt zumindest das Fahrzeug bereit mit etwa 7kWh zu laden.
NixNutzz
 
Beiträge: 121
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:32

Anzeige

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon Peter25 » Fr 18. Apr 2014, 11:26

Akku war 50% und über ChargeNow freigeschaltet. Lädt in 20min 4% drauf; eine Zoe schafft 22% in der gleichen Zeit bei vergleichbarer Akku-Kapazität.

Für mich ist das ein Witz und völlig unbrauchbar.
Peter25
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 21:31

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon Curio » Fr 18. Apr 2014, 12:21

Peter, etwa ein Drittel des ZOE Werts ist möglich mit dem i3. Hast du denn die hier zuvor beschriebene Einstellung im Auto überprüft?
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon Peter25 » Mo 21. Apr 2014, 16:44

Ja, Einstellung für AC-Schnelladung steht auf "maximal". Ich vermute, daß die handelsüblichen Säulen 32A einphasig gar nicht freigeben, sondern auf halbe Leistung gehen. Dann käme es etwa hin.

Habe heute genau 60min bei RWE in Recklinghausen geladen. Geht von 67% auf 82% in 60min, was einer effektiven Ladeleistung von 2,82 kW entspricht. Selbst mit 15% Ladeverlust drauf sind wir von den versprochenen 7,4 kW meilenweit entfernt.

Ich finde das sehr schade, weil das ansonsten sehr gute Auto damit stark abgewertet wird. Die vorhandene Infrastruktur ist nicht sinnvoll nutzbar.

vorher
Bild

nach 60min
Bild
Peter25
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 21:31

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon endurance » Mo 21. Apr 2014, 17:24

Peter25 hat geschrieben:
Ja, Einstellung für AC-Schnelladung steht auf "maximal". Ich vermute, daß die handelsüblichen Säulen 32A einphasig gar nicht freigeben, sondern auf halbe Leistung gehen. Dann käme es etwa hin.

Einige hier haben ja schon das Gegenteil geschrieben. Hast Du jemals mit 32A laden können (e.g. beim Händler) Ich würde das eigene Auto + Kabel + Einstellungen erstmal 100% ausschließen wollen bevor ich verallgemeinere.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon NotReallyMe » Mo 21. Apr 2014, 18:21

Die Frage, ob Du per SMS Freischaltung lädst ist noch unbeantwortet. Zusätzlich solltest Du zu diesem Problem, vielleicht auch einmal direkt während der Ladung, den RWE Service anrufen und das Problem beschreiben.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon fbitc » Mo 21. Apr 2014, 19:21

...stimmt. Per SMS wird bei RWE ja nur 16A frei geschalten. Dann kommt das mit Peters Angaben hin.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon macdiverone » Mo 21. Apr 2014, 19:35

Mal zurück zum Faden:

Irgendwer etwas gehört, gesehen, gelesen von dieser ominösen Ankündigung "die da kommen soll" (passt irgendwie zu Ostern) von BMW?

Presse-Ente - Luftnummer - Marketing-Diarrhoe - Vaporware - ???
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon fred36 » Mo 21. Apr 2014, 20:00

Hi,
habe ähnliche Erfahrung bei 2 Ladeboxen hier in Oberösterreich, Betreiber ist Energie Ag.

Dieser Ladeboxtyp lädt den i3 nur mit 9A (!). Obwohl 22kw 3 phasig möglich sein sollten, also 32A.
Der Techniker der EnergieAG spricht von Schieflast, weshalb möglicherweise der max. Ladestrom 1-phasig auf 16A begrenzt wird.

Auf meine Anmerkung das dass so nicht tragbar sei, bekam ich die Zusage, dass man die Sache klären will und auch BMW kontaktieren wird. Ich warte derzeit noch auf eine Antwort.

Warum nur mit 9Ampere (statt zumindest 16A) geladen werden kann ist auch in Klärung. Eventuell Kommunikationsproblem i3 zu Ladebox.

Gruß,
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 319
Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon RegEnFan » Mo 21. Apr 2014, 21:04

Also, ich habe in München an einer 22kW Säule meinen fast komplet leeren Akku in in gut 3h auf 100% aufgeladen.
Das kann nur mit 32A möglich gewesen sein.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste