i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon Gambiter » Do 11. Jan 2018, 12:00

@BruderPeh,

bei deinen Voraussetzungen kannst du dir die Wallbox auf alle Fälle sparen!

Mit einer guten Schukosteckdose und dem Ladeziegel hast du alles was du brauchst,
bist immer auf der sicheren Seite und sparst auch noch Geld!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 361
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Anzeige

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon BruderPeh » Do 11. Jan 2018, 12:09

Gambiter hat geschrieben:
@BruderPeh,

bei deinen Voraussetzungen kannst du dir die Wallbox auf alle Fälle sparen!

Mit einer guten Schukosteckdose und dem Ladeziegel hast du alles was du brauchst,
bist immer auf der sicheren Seite und sparst auch noch Geld!


Tjaaa, das wäre natürlich auch eine Lösung. Gibt es Schoku-Dosen, die eher für "gehobene" Belastungen konstruiert wurden? Und wenn ja, kauft man die im Baumarkt? Am Ende würde ich das natürlich alles vom Elektriker machen lassen.
Erstes BEV incoming: BMW i3 KW17 2018 :geek:
BruderPeh
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 00:32

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon Gambiter » Do 11. Jan 2018, 12:13

Lass dir von deinem Elektriker eine gute Steckdose montieren, Aufputz-Wasserdicht!
Der Fachmann wird sicher nur ein Qualitätsprodukt installieren!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 361
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon phonehoppy » Do 11. Jan 2018, 12:14

Die Anforderung war ja, keine neuen Kabel verlegen zu müssen.
Trotzdem würde ich den Ladeziegel von BMW nicht als Dauerlösung betrachten. Erstens nutzt man damit nur 12A der möglichen 16A aus, und zweitens ist auch bei 12A eine dauerhafte Belastung einer vorhandenen Schukodose meiner Meinung nach nicht wirklich sicher.
Ich würde auch dazu raten, die Schuko durch eine blaue CEE-Dose (Campingdose) zu erstezen und anstatt Wallbox einen Ladeziegel wie z.B. diesen hier: https://www.derladekabelshop.de/ratio-h ... e-10m.html

Damit kannst Du schneller und sicherer Laden als mit dem BMW-Ziegel, und der BMW-Ziegel kann im Auto bleiben für Notfälle unterwegs. Ich hätte genau das oben beschriebene Gerät noch abzugeben, bei Interesse PN...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon Gambiter » Do 11. Jan 2018, 12:23

Mancher kapiert es nie!

Er hat keine möglichen 16A da die ganze Garage auf dieser Phase hängt!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 361
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon Man-i3 » Do 11. Jan 2018, 12:35

Im Grunde sollte man sich beim 94Ah i3 schon überlegen ob man eine 3phasige Wallbox verwenden möchte und hierzu auch die Garage neu verkabelt. Denn.... hat einen mal der Virus infiziert folgt nach dem Yello i3 sicher ein anderes BEV und spätestens dann wird man eine größere Ladekapazität haben wollen. Den 94Ah i3 bringt man aber noch mit dem ICCB voll... künftige BEVs benötigen sicher mehr Ladeleistung.

Zum Kabelquerschnitt:

1,5 mm² werden mit 16A gesichert (3,5kW)
2,5 mm² haben idR eine 20A Sicherung (4,4kW)
4 mm² sichert man mit 25A (5,5kW)
(jeweils einphasig, bei Drehstrom eben mal 3)

mehr als 4mm² (5x) sehe ich im Bereich eines Einfamilienhauses als übertrieben an
i3 REx 60Ah seit 04/16, und noch'n paar Verbrenner
Fahrzeughersteller sind wie Heiratsschwindler :cry:
Wenn die GroKo so weiter macht ziehe ich nach Norwegen
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 674
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon HeinHH » Do 11. Jan 2018, 16:19

Gambiter hat geschrieben:
Mancher kapiert es nie!

Er hat keine möglichen 16A da die ganze Garage auf dieser Phase hängt!

Aber natürlich kann er sie nutzen oder teilst Du die 16A durch die Anzahl der installierten Steckdosen? Eine kurzzeitige Überschreitung, weil das Licht an ist, ist doch absolut unproblematisch (es sei denn, es ist ein 500W Werfer). Ggf. fliegt die Sicherung :-).

Bzgl. der Querschnitte der Leitungen ist die Kabelwahl auch von der Leitungslänge abhängig.

Klar ist 3pasig toll, aber die Umrüstung entweder teuer oder aufwändig. Muss man eben abwägen. Pragmatischer Ansatz für den TO:
- Spannung an einer Schuko in der Garage messen. Sollten ca. 230V sein
- 16A-Lader ausleihen und kurz an normaler Schuko laden (Alternative: Verbaucher > 3.5kW (z. B. 3x 1200W Föhn))
- Wieder die Spannung messen.

Sollte diese um nicht mehr als 5V eingebrochen sein -> blauen Campingstecker montieren (lassen) und preiswerten 16A Einphasenlader besorgen. Wenn größer als 5V -> so nicht vorhanden eine _gute_ Schuko montieren (lassen) und den BMW-Lader verwenden.

Wenn es Dich dann irgendwann nervt oder ein fetter Tesla ansteht: Buddeln (lassen) kannst Du dann immer noch ... :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 519
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon BruderPeh » Fr 12. Jan 2018, 13:52

Super, danke euch schon mal für die Hilfe!

Ich werde also erstmal mit dem Elektriker meines Vertrauens sprechen, bevor ich mir z.B. die Webasto Pure bestelle.

Vllt. lasse ich mir für den Start tatsächlich nur eine hochwertige Schuko installieren. Der i3 lädt über das mitgelieferte Schuko-Lasekabel mit 10A wenn ich mich recht erinnere. Das ist zwar lahm, bei meinem Nutzungsverhalten aber kein Problem: der i3 wird idR täglich 20-40 Km bewegt (ist der Zweitwagen). D.h. Abends anstecken und Morgens ist er immer voll.

Beste Grüße
Erstes BEV incoming: BMW i3 KW17 2018 :geek:
BruderPeh
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 00:32

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon HeinHH » Fr 12. Jan 2018, 16:58

Du wirst sehr viel Spaß mit der Bude haben! Ich fahre zwar 'ne Zoe, habe aber ab und zu einen i3 im Zugriff. Das fetzt! :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 519
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: i3 Neuling, Wallbox-Fragen

Beitragvon tobacco » Fr 12. Jan 2018, 18:21

Bevor im September 2017 der neue i3 geliefert wurde, war meine Ladeorgie in der Garage schon einsatzbereit.

War zwar nicht ganz billig, aber noch nie bereut.
Dateianhänge
20171223 260 ladeorgie script web.jpg
Lade Ecke in meiner Garage
Bild Bild Niemand plant sein Versagen
Benutzeravatar
tobacco
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 10. Aug 2017, 21:15
Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Austria

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste