i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon sharkman » Do 19. Nov 2015, 17:57

Hallo Zusammen :D

Ich habe keine vergleichbare Frage gefunden und deshalb stelle ich meine Frage neu in den Raum!

Sollte ich was übersehen haben! Sorry

Habe seit 2 Wochen einen i3 ohne REX (tolles Auto) nun heute haben die von unserem Stromanbieter eine Wallbox (nicht BMW) installiert und ich bin enttäuscht von der Ladeleistung! Mit Standart Ladekabel (2,3 KW) von 40% auf 100% bis 20:00 Uhr mit Wallbox Ersparnis 4 Stunden also 16:00 Uhr (3.5 KW)!

Die Wallbox ist 16 A / 400V 3 Phasen bis 11 KW tauglich. Standort Schweiz!

Das der i3 nur 1 Passig geladen werden kann wusste ich aber das, "so hat es mir heute mein BMW Agent" erklärt der i3 nur maximal 3.6 KW zieht finde ich komisch! Im Beschrieb steht das es schneller gehen sollte! Wenn ich an einer öffentlichen Typ 2 Ladestation bin geht es ja auch 1 Phasig schneller also bis 7.2 KW warum also nicht mit der Wallbox! Die Installateure meinten vielleicht müsste man auf 20A erhöhen aber das würde mich einen Aufpreis kosten. (brauch is das wirklich)

Gibt es Lösungen? Andere Wallbox (meine ist die REWE ebox) welche gehen! Oder Booster welche mit dem i3 kompatibel sind?

Ich kann bis Montag entscheiden ob ich die Box zurückgebe und hätte also die Möglichkeiten noch was zu optimieren.

Herzlichen Dank für eure Hilfe

Sharkman ;)
BMW i3 Grau mit Lodge Ausstattung und allem ausser Glasdach! 100 % Elektrisch und 101% Spass :D
Benutzeravatar
sharkman
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:56
Wohnort: Berner Oberland

Anzeige

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon m.k » Do 19. Nov 2015, 18:03

Ja, der Grund dafür ist, dass der i3 nur einphasig lädt. Die 11kW deiner Ladebox werden mit 3 Phasen erreicht, der i3 lädt nur auf einer 11 / 3 = 3,6.

Mit 20A wären es dann 4,6kW - der i3 kann maximal 32A verarbeiten das sind dann 7,4kW.

Die Formel für die Ladeleistung ist einfach Strom [A] * Spannung [V]. Spannung sind 230V, also bei 16A: 230*16=3680W ;)
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon Ernesto » Do 19. Nov 2015, 18:08

Sollte man bei einer CEE Rot mit 32A eine extra Leitung zur Wallbox legen? Ist sicher besser oder?
Ich meine wenn man eine CEE Rot 16A (normale Kraftstromdose) schon liegen hat geht das sicher in Ordnung aber an 32A zieht es ja doch schon ordentlich, im besten Falle halt 22KW?

Und was ist eigentlich mit dem restlichen Haushalt wenn ich zB. den Zoe an 32A 22KW 2h lang ziehen lasse?
Kann ich da denn noch einen Herd oder einen Backofen anmachen? Oder bricht da etwas zusammen? :-)
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon sharkman » Do 19. Nov 2015, 18:19

Ich habe deshalb extra die Installation von der Mannschaft des Elektrozulieferanten gewählt alles eingetragen und alle Sicherheitsbestimmungen erfüllt.

Keine CEE Rot Buchse sondern direkt Wandmontage könnte aber noch geändert werden. :?: :!:

m.k. : Okay das mit der Rechnung versteh ich ja, dass heisst ich muss upgraden! Oder mit dem Leben was das langsame Laden des i3 betrifft :?

Gibt also keine andere Lösung?
Schande über mich wenn ich jedes Gesetz missachte! :twisted:
BMW i3 Grau mit Lodge Ausstattung und allem ausser Glasdach! 100 % Elektrisch und 101% Spass :D
Benutzeravatar
sharkman
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:56
Wohnort: Berner Oberland

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon m.k » Do 19. Nov 2015, 18:48

sharkman hat geschrieben:
m.k. : Okay das mit der Rechnung versteh ich ja, dass heisst ich muss upgraden! Oder mit dem Leben was das langsame Laden des i3 betrifft :?

Gibt also keine andere Lösung?
Schande über mich wenn ich jedes Gesetz missachte! :twisted:


Naja, wenn der Elektriker gesagt hat ein Upgrade auf 20A wäre halbwegs einfach möglich, könntest du das tun (Gut möglich, dass der Leiterquerschnitt das erlaubt). Bei nem Upgrade auf 32A werden vermutlich neue Drähte und eine neue Wallbox notwendig :/
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon Major Tom » Do 19. Nov 2015, 18:53

Damit der i3 überhaupt schneller als mit 3,6 kW laden kann, muss er die Schnellladeausstattung haben. Nur dann ist ein Doppellader verbaut, der die 7,2 kW AC erlaubt.

Danach besteht immer noch das Problem mit der einphasigen Ladung.
So wie ich es verstehe hast du einfach die falsche Wallbox.
20A - 4,6 kW oder
32A - 7,2 kW sind die weiteren Optionen

Die 32A Variante muss in Deutschland jedoch genehmigt werden (in diesem Fall wegen Anschlusswert und Schieflast). Die Regeln für die Schweiz kenne ich nicht.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon strahler » Fr 20. Nov 2015, 09:26

sharkman hat geschrieben:
Hallo Zusammen :D

Habe seit 2 Wochen einen i3 ohne REX (tolles Auto) nun heute haben die von unserem Stromanbieter eine Wallbox (nicht BMW) installiert und ich bin enttäuscht von der Ladeleistung! Mit Standart Ladekabel (2,3 KW) von 40% auf 100% bis 20:00 Uhr mit Wallbox Ersparnis 4 Stunden also 16:00 Uhr (3.5 KW)!

Die Wallbox ist 16 A / 400V 3 Phasen bis 11 KW tauglich. Standort Schweiz!

Sharkman ;)


Hallo Sharkman

Erstmal Glückwunsch zum i3. Ich fahre meinen seit April dieses Jahres (Standort Schweiz). Nun zur Ladeinfrastruktur. Aufgrund deiner Beschreibung gehe ich davon aus, dass du einen Standard-Wohnungsanschluss von 25 A hast. In diesem Fall bewilligt das EW ohne Anpassungen den Starkstromanschluss für das Ladegerät bis 20 A. Damit kannst du aber maximal 16 A nutzen, da es meines Wissens keine Ladebox gibt, wo man 20 A einstellen könnte. Damit erreichst du für den i3 eine maximale Ladeleistung von 3,6 kW gegenüber dem Notladekabel von BMW immerhin eine Verdoppelung, denn in der Schweiz ist das Notladekabel von BMW auf 8 A begrenzt. Wenn du nun auf 32 A erhöhen möchtest, muss dein Wohnugsanschluss auf 45 A erhöht werden. Das geht, sofern der Hausanschluss (mehrere Wohnungen) das zulässt. Darüber entscheidet das EW. Wenn das bewilligt wird, kann der Elektriker die Sicherungen und ggf. Kabel wechseln und die Kosten dafür trägst du selber. Falls der Hausanschluss erhöt werden muss, dann geht das richtig ins Geld. Dann fällt eine Gebühr von ca. Fr. 120.-- / A plus die Installationskosten an. (z.B. 20 A Erhöhung würden dann Fr. 2400.-- Gebühr kosten). Jetzt kommt es noch darauf an, ob du alleiniger Inhaber des Hausanschlusses bist oder ob du ein Wohnungseigentum hast. Wenn du in einer Eigentümergemeinschaft bist, benötigst du noch die Bewilligung der Miteigentümer. Ausserdem muss dann in der Eigentümergemeinschaft eine Regelung getroffen werden, wie die Erhöhungskosten des Hausanschlusses verteilt werden. Du siehst, das ist ziemlich kompliziert. Übrigens, wenn du einen bewilligten 32 A - Anschluss hast, fragt niemand danach, ob du den nur einphasig belastest oder nicht. Vielleicht hilft dir das weiter.
Ich betreibe bei mir im Moment den 16 A Anschluss, habe aber die Verkabelung für 32 A machen lassen. In der nächsten Zeit bemühe ich mich um eine Regelung in der Eigentümergemeinschaft, damit ich meinen Anschluss auf 32 A erhöhen kann. Ich bin der Meinung, dass in Zukunft der 32 A Anschluss zu Hause für ein Elektroauto zum Standard werden sollte. Aber das wird noch dauern.

Grüsse
strahler
BMW i3 REX - vernünftiger Kompromiss, aber Ziel noch nicht erreicht
strahler
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 09:01

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon Hasi16 » Fr 20. Nov 2015, 09:32

Also meine Wallbox gibt es auch mit 20 Ampere. Bieten aber viele Hersteller an!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon sharkman » Fr 20. Nov 2015, 10:02

Hallo Zusammen

Also ich habe den i3 mit AC und DC Lader bestellt also Doppellader somit sollte ich 7,2 ziehen können!

Ich bin alleiniger Herrscher über meinen Hausanschluss und dieser ist 40 A abgesichert!
Jedoch müsste gemäss des Elektrikers eine Erhöhung durchgeführt werden!
Elektriker: der i3 nuckelt, der Kochherd läuft und ich will noch in den Whirlpool, dass kann knapp werden war seine Aussage!

Die RWE eBox ist nicht 22 KW tauglich und deshalb überlege ich mir diese von KEBA bestellen.

https://shop.mobilityhouse.com/ch_de/el ... type2.html

Kennt jemand diese Box oder was ist die Empfehlung?
BMW i3 Grau mit Lodge Ausstattung und allem ausser Glasdach! 100 % Elektrisch und 101% Spass :D
Benutzeravatar
sharkman
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:56
Wohnort: Berner Oberland

Re: i3 Laden an Wallbox mit nur 3.6 KW

Beitragvon lk77 » Fr 20. Nov 2015, 14:15

Genau die gleiche habe ich auch.
Soweit ich mich erinnern kann läuft sie bei mir mit 25A (geht ganz leicht einzustellen)
Bevor jemand schreit ( :twisted: ) - ich habe die Phase für die Wallbox praktisch als Alleinverbraucher im Haus. Vorsicherung 35A.
Bis echt zufrieden damit. Viel Spaß beim Stromern.
LG
Lorenz
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 5. Mär 2015, 07:56
Wohnort: Graz-Andritz

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste