Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon MuchToDo » Fr 9. Nov 2018, 15:41

Während ich auf den Förderungsbescheid NRW warte, schaue ich mich schon in der Runde um und erkunde die verschiedenen Modelle. Es gibt ja eine Reihe von Wallboxes, die mit 22 KW "zukunftssicher" sind, wenn auch der BMW i3 "nur" 11KW auf der AC Seite reinlässt, und deshalb möchte ich eigentlich auch eine 22 KW Wallbox installieren.
Da ja der i3 problemlos die zur Verfügung stehende Leistung von 22 KW auf 11 KW begrenzt beim Ladevorgang, fließt de facto auch nicht mehr Strom, und bei einigen Wallboxes kann man ja auch intern mit Dip-Schaltern von 22 auf 11 KW begrenzen.
So weit, so gut, jetzt fangen die Probleme an.
Eben habe ich mit dem Netzbetreiber telefoniert und ärgere mich doch über den Bürokratismus und die Geldschneiderei. Der Netzbetreiber würde nicht meine faktische, sondern die theoretische Leistung zugrunde legen, was für mich mit meiner 7 KW Wärmepumpe und den rund 13 KW Standard-Hausanschluss beim Betreiber bei einer 22 KW Wallbox rund 43 KW in der Summe ergäbe, was dann rund 12 KW über dem Maximum eines Hausanschlusses läge (30 KW). Mich würde diese theoretische Rechnung 230 EUR kosten.
Der Techniker vom Netzanschluss sagte, dass der Netzbetreiber auf alle Eventualitäten vorbereitet sein müsse (also jeder in NRW fährt dann ein E-Auto, und das Netz freut sich...). Meine Ehrlichkeit ist da nicht gefragt. Ich würde definitiv, sollte ich jemals ein 22 KW Fahrzeug bekommen und es auch mit Volllast laden, diese Mehrbelastung des Netzes melden und auch zahlen.
So denke ich jetzt schon darüber nach, mich tatsächlich für eine 11 KW Wallbox zu entscheiden, auch wenn ich das eigentlich nicht möchte.
Der Elektriker muss ja letztlich entscheiden, was er da unterschreibt, aber mich ärgert es schon, dass ich nicht faktisch 11 KW an einer 22 KW Wallbox laden kann, sondern trotzdem eine Menge Geld für die theoretische Mehrbelastung des Netzes zahlen soll.
MuchToDo
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 16:45

Anzeige

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon tango » Fr 9. Nov 2018, 16:32

Also mit 230 Euro biste doch noch ganz günstig dabei.
Vielmehr muss ja nicht nur Deine Sicherung in der Hausübergabebox erhöht werden und der Netzbetreiber die zusätzliche Ladebox in seinem System inventarisieren, es muss ja auch noch die Stromtragfähigkeit deines Sicherungs- und Verteilerkastens sichergestellt sein und ggf. erhöht werden.

Bei der Erhöhung der Anschlussleistung ist nicht nur die Situation im Haus zu betrachten, oftmals kommt auch noch eine Umlage für den Ausbau des Ortsnetzes hinzu (Trafo, Leitungen, Redundanz). Und diese Umlage könnte noch ein Vielfaches von den 230 Euro sein. Da würde ich ggf. auch nochmal nachfragen.

Natürlich ist es wünschenswert, sich so viel vom "Kuchen" zu sichern, wie möglich, also liegt eine 22 kW Wallbox verständlicherweise im Bereich des Wünschenswerten.

Rein sachlich ist es nicht nur unter dem Aspekt des aktuellen i3 (meist) nicht notwendig über 11 kW zu gehen. Wenn das Auto daheim ist, kannst Du auch das allergrößte Auto über Nacht/Tag damit locker aufladen.

Ist also mehr die Frage, ob Du Geld und Aufwand in diese theoretische Möglichkeit investieren möchtest.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 822
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: im heißen Süden

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon Basslo » Fr 9. Nov 2018, 16:43

Das ist verständlich. Der Netzbetreiber muss sich auch absichern. Denn nicht jeder ist so ehrlich wie du es vielleicht bist.
Die Frage ist ob man so viel Leistung wirklich braucht.
Habe meine BMW Wallbox momentan nur einphasig auf 16A hängen um mit der PV Anlage gut kombiniert zu werden.
Auch mit dieser Leistung gehen mehr km pro Stunde rein als ich fahren kann am Tag.
Das ist natürlich bei jedem anders. Aber ich denke mit 11 kW ist die Verfügbarkeit der Reichweite für die notwendigen fahrten allemal gegeben. Man fährt ja nicht jeden Tag 400km...

Bei uns in Österreich wird schon die nächste Generation der Stromtarife in Angriff genommen. In paar Jahren werden die eingeführt werden. Diese sehen neben der Netzgebühr, welche man für jede kWh zahlt, auch eine Leistungsgebühr vor. Sobald man eine gewisse Leistung gerade aus dem Netz zieht, läuft die Zeit in einem höheren Tarif. Durch die Smart Meter wird das dann im Minutentakt abgerechnet. Solche Leistungen also zu installieren und dann zu nutzen wird in Zukunft teuer werden.

Du musst entscheiden ob dir das Geld wert ist theoretisch mit 22kW laden zu können.
Der Aufpreis von 11 auf 22 kW Box + die Gebühr vom Versorger sind dann schnell mal 500€.
Wäre ich bei so einer Entscheidung, würde ich die 11 kW Variante nehmen.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016 /// BMW 225xe PHEV BJ 9/2018
Photovoltaikanlage 6,7 kWp /// Wallbox: BMW Wallbox Connect
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 272
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon Sheriff6 » Fr 9. Nov 2018, 16:47

Habe auch eine 11KW Wallbox und ich sage dir die langt dir locker für zuhause aus ! Du fährst doch nicht heim nur um zu laden und gleich wieder weiterzufahren, in diesem Fall steuere ich dann unterwegs dann in der Nähe wo ich bin eine ladesäule an und lade meistens 22kw für 10 oder 15 Minuten und fahre weiter.
Sheriff6
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Okt 2018, 01:02

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon The Stig » Fr 9. Nov 2018, 18:50

Ich nehme immer 22 wenn ich sie haben kann.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 22:33
Wohnort: 91058

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon MuchToDo » Fr 9. Nov 2018, 20:57

Was zahlst du denn für deine 22 KW on top?
MuchToDo
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 16:45

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon E-lmo » Fr 9. Nov 2018, 23:05

Lässt sich Dein Netzbetreiber auf Lastmanagement ein?
Ich beantrage gerade einen extra Stromzähler (mit Wärmepumpentarif), an den ich eine Doppeladesäule anschließen möchte 2×22kW.
Der Antrag für die Genehmigung der Ladesäule bietet auch die Möglichkeit mit Lastmanagement eine geringere Anschlussleistung als die Summe der einzelnen Ladepunkte genehmigen zu lassen.
Screenshot_20181110-100548.jpg


Mir reichen die 30kW Standardleistung, die im Grundpreis inkludiert sind.
Zuletzt geändert von E-lmo am Sa 10. Nov 2018, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon MuchToDo » Fr 9. Nov 2018, 23:35

Ich muss das mal in Ruhe durchgehen: meine Wärmepumpe, die ja rund 7,5 KW zieht, hat einen eigenen Zähler und einen eigenen Tarif, bei dem der Netzbetreiber den Energiebezug kurzzeitig unterbrechen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Lastmanagement da gegeben ist und die Wärmepumpe nicht mit in die 30 KW reingerechnet werden muss. Bin aber Neuling in solchen Überlegungen und muss mich mal in Ruhe informieren.
MuchToDo
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 16:45

Re: Hausanschluss: Wahl der Wallbox (22KW oder 11KW)

Beitragvon E-lmo » Sa 10. Nov 2018, 09:48

Dann würde ich die Wallbox auf den Zähler der Wärmepumpe legen. Du entlastest das Stromnetz in den Spitzenzeiten. Für 3 Stunden Sperrzeit am Tag ist der Strom deutlich günster. Über Nacht laden ist aber grundsätzlich möglich.
Wie hoch ist dieser Zähler abgesichert?
7,5kW bedeutet schonmal dass die Wärmepumpe selbst nur 10A davon dreiphasig benötigt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige


Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste