Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon TMi3 » Do 1. Jun 2017, 12:18

Wenn die Option 4U7 verbaut ist kann er Schnellladen DC.
TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Anzeige

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Nils07 » Do 1. Jun 2017, 12:25

Ja das ist klar. 47U ist ja Schnellladen. Ich habe aber ohne.

Also anders gefragt. Gibt es auch DC "normal" Laden, also ohne 4U7 und wenn ja ist das schneller wie AC "normal" ?
Benutzeravatar
Nils07
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 14:10

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon geko » Do 1. Jun 2017, 12:44

Nein, ohne diese Ausstattung kann der Wagen nur AC laden.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Nils07 » Do 1. Jun 2017, 13:17

Danke für die Info :D ;)
Benutzeravatar
Nils07
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 14:10

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon JoDa » Mo 14. Aug 2017, 00:00

Eckhard hat geschrieben:
Da es für Einsteiger in die Elektromobilität, wie mich, das Thema Laden sehr verwirrend ist, würde ich es für eine gute Idee halten, wenn wir in diesem Thread die Grundlagen zusammentragen und ihn dann im Wiki verlinken könnten.

Hab ich soeben gemacht:
http://www.goingelectric.de/wiki/BMW_i3_-_Laden
Bitte Fehler jeder Art (inhaltlich und orthographisch) ausbessern, da ich selbst leider keinen BMWi3 fahre. ;)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon KrickKrack » Mo 14. Aug 2017, 20:46

"Für Privathaushalte sind nur einphasige Verbraucher (= einphasige Wallboxen) mit max. 20A (4,6kW) erlaubt. Kauft man eine dreiphasige Wallbox, so kann man diese Vorschrift umgehen, und dann auch einphasig mit 32A (7,2 kW) laden. "

Kannst du das bitte näher erläutern?
Ich war bisher der Meinung dass man lediglich Wallboxen mit einer Leistung von mehr als 12kW vom Netzbetreiber genehmigen lassen muss.
KrickKrack
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon JoDa » Di 15. Aug 2017, 08:25

Hallo KrickKrack,

Einfach gesagt, dürfen keine einphasigen Betriebsmittel (Verbraucher aber auch Erzeuger wie Photovoltaikanlagen) mit mehr als 20 Ampere (=20 A * 230V = 4600 VA = 4,6kW) verwendet werden. Daher gibt es solche Geräte nicht (offiziell) im Handel und kein Elektriker wird sie dir anschließen!
Hier im Forum wird diese Einschränkung mit der sog. "Schieflastproblematik" erklärt, was jedoch m.E. nicht richtig ist. Die Netzbetreiber sind einfach nur unflexibel, und bestehen weiterhin auf dieser veralteten Vorschrift.

Dreiphasige Verbraucher (z.B. eine dreiphasige Wallbox) mit mehr als 12kW kann man beim Netzbetreiber melden. (Einige Netzbetreiber verlangen das. Der örtliche Elektriker weis das und macht das für dich. Ist nur eine Formsache.)

In den nächsten Jahren wird sich Aufgrund der Möglichkeiten der Smartmeter einiges ändern.
Wenn z.B. der nachfolgende TAR-Entwurf umgesetzt wird, könnte das einphasige Laden mit mehr als 4,6 kW und das dreiphasige Laden mit mehr als 12 kW teuer werden:
VDE plant neue TAR
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon schaggo » Do 21. Sep 2017, 20:07

JoDa hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:
Da es für Einsteiger in die Elektromobilität, wie mich, das Thema Laden sehr verwirrend ist, würde ich es für eine gute Idee halten, wenn wir in diesem Thread die Grundlagen zusammentragen und ihn dann im Wiki verlinken könnten.

Hab ich soeben gemacht:
http://www.goingelectric.de/wiki/BMW_i3_-_Laden
Bitte Fehler jeder Art (inhaltlich und orthographisch) ausbessern, da ich selbst leider keinen BMWi3 fahre. ;)

Habe fleissig und nach bestem Wissen und Gewissen die mögliche geladene Distanz über Zeit gerechnet ergänzt. Ist nicht gerätespezifisch, kann man also auch auf andere Fahrzeuge übertragen.
https://www.goingelectric.de/wiki/BMW_i ... edistanzen

Bei den Angaben zum 94Ah mit Option Schnelllader bin ich nicht sicher, ob das so stimmt. So wie's jetzt drin ist, hab ich das zwar aus dem Forum, AFAIK kann der 94er aber nie mit 32A laden, egal ob ein- oder dreiphasig. Das hiesse, an einer 4.6 kW-Quelle lüde er mit 3.7 kW, ebenso an einer 7.4 kW-Quelle nur mit 3.7 kW, da beides mal maximal einphasig 16A. Richtig oder falsch?
Benutzeravatar
schaggo
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 08:55

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon endurance » Fr 22. Sep 2017, 04:32

Danke Dir sehr schön
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon graefe » Fr 22. Sep 2017, 05:33

Dass an der Wiki gearbeitet wird, ist sehr löblich. Danke! Dass die erreichbare Reichweite abhängig von Ladezeit und -stärke ein wichtiges Thema ist, kann ich verstehen und ist einen eigenen Absatz wert. Aber dass jetzt überall in dem Wiki-Artikel der verwirrende Begriff „Ladegeschwindigkeit“ mit der Einheit km/h steht bzw. „Ladedistanz“, das finde ich nicht gut und sollte m.E. lieber rückgängig gemacht werden. Und das Dezimaltrennzeichen ist und bleibt in D das Komma.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste