Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon endurance » Sa 1. Apr 2017, 11:07

Der link ist scheinbar falsch such mal nach ccs fachthread
Anmerkung der ist nicht im BMW unterforum sondern weiter oben.
Bzgl. Der 60kw les deinen Satz nochmals, du schreibt die Säule lädt mit 60 kW aber das Auto begrenzt auf 48
KW dann lädst du eben gerade mit 48 und nicht 60. die Säule könnte evtl. Mit 60... ist ein wenig korithenkacken aber du wolltest ja genau sein

edit: also hier per web geht der link in Tapatalk bin ich da irgendwo rausgekommen (oder einer der Mods hat korrigiert)
oeffentliche-ladeinfrastruktur/ccs-laden-in-der-praxis-fachthread-t5865.html
Zuletzt geändert von endurance am Sa 1. Apr 2017, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon endurance » Sa 1. Apr 2017, 11:09

Ingesamt weniger über Reichweite etc. sorgen machen einfach fahren und Erfahrungen sammeln.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Nakanischel » Sa 1. Apr 2017, 11:20

So interessant ich dieses Thema auch finde, so wenig zielführend ist es in der Praxis leider noch. Nach nun einem halben Jahr i3 94 mit 12.000 km war die Geschwindigkeit des Ladens tatsächlich nur selten wirklich wichtig.
Viel entscheidender ist es überhaupt eine Ladesäule zu finden, an der man auch die Berechtigung hat zu laden. Das ist in der Praxis die viel schwierigere Aufgabe.
Dennoch meine Erfahrungen zu den Ladungen:
Schuko dauert von leer auf voll 10h
11kW etwa 3,5h
CCS die erwähnten 30 min auf 85% und nochmals 10 min auf 95


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Nakanischel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 09:13

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Eckhard » Sa 1. Apr 2017, 11:49

endurance hat geschrieben:
Bzgl. Der 60kw les deinen Satz nochmals, du schreibt die Säule lädt mit 60 kW aber das Auto begrenzt auf 48 KW dann lädst du eben gerade mit 48 und nicht 60. die Säule könnte evtl. Mit 60... ist ein wenig korithenkacken aber du wolltest ja genau sein. Gesendet von iPad mit Tapatalk


Ok, verstehe. Richtig, da sollten wir genau sein. Ich hatte geschrieben die Säule hat 60 KW, das ist natürlich nicht eindeutig und könnte dazu führen, dass man denkt sie würde meinen i3 mit 60 KW laden.

Was mir auch noch unklar ist, irgendwo hatte ich gelesen, dass die Ladeleistung beim i3 94Ah sogar noch niedriger als 48 KW ist, ich glaube das betraf die Typ 2 Säulen. Die Rede war von 11 KW oder sogar noch weniger. Was könnt ihr dazu sagen?

Nakanischel hat geschrieben:
So interessant ich dieses Thema auch finde, so wenig zielführend ist es in der Praxis leider noch. Nach nun einem halben Jahr i3 94 mit 12.000 km war die Geschwindigkeit des Ladens tatsächlich nur selten wirklich wichtig.
Viel entscheidender ist es überhaupt eine Ladesäule zu finden, an der man auch die Berechtigung hat zu laden. Das ist in der Praxis die viel schwierigere Aufgabe.


Verstehe.

Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Im Alltag interessiert mich das Laden an externen Säulen nicht. Ich bin kein Pendler und alle Fahrten beginnen und enden bei uns zu Hause.

Interessant ist das Thema für die Langstrecke, wenn ich z.B. von Kiel nach Berlin fahre und das ist gerade aufgrund der Ladewüste A24 ein echtes Thema.

Da die Fahrten geschäftlich sind ist die Zeit für mich ein Faktor, ich gondele nicht einfach privat durch die Gegend und kann dann irgendwo im Nirgendwo mal eine unplanmäßige Übernachtung einschieben weil ich mich verkalkuliert habe. Deswegen für mich der Wunsch nach Klarheit bezüglich der Ladegeschwindigkeiten damit ich dann, falls die beiden CCS-Säulen die ich auf dem Weg nach Berlin habe nicht funktionieren, Alternativen für mich suchen kann.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 321
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon herrmann-s » Sa 1. Apr 2017, 17:51

ich finde das ganze auch nicht wirklich zielfuehrend wenn man die rahmenbedingungen nicht setzt.
zb fehlt die temperatur.
herrmann-s
 

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon fridgeS3 » Sa 1. Apr 2017, 17:54

endurance hat geschrieben:
@fridgeS3: nimm doch zumindest schonmal den CCS Fachthread in die FAQ auf


Done

Eckhard hat geschrieben:
Da es für Einsteiger in die Elektromobilität, wie mich, das Thema Laden sehr verwirrend ist, würde ich es für eine gute Idee halten, wenn wir in diesem Thread die Grundlagen zusammentragen und ihn dann im Wiki verlinken könnten.


Ich habe Deinen Thread auch mal in die FAQ mit aufgenommen, dann wäre es aber auch sinnvoll, dass Du Deinen ersten Post immer um neue Erkenntnisse zum Threadtitel ergänzt, sonst macht das keinen Sinn. Wenn ich dann noch gleich einen Vorschlag für eine Gliederung machen darf; Obergruppe DC-LAden und AC-LAden, darunter dann nach Säulen/Anschlüsse/Kabel gliedern.

Das Thema 32A-Kabel ist hier besonders "heikel" weil es 1-phasige und 3-phasige i3 auf dem Markt gibt.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2100
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon endurance » Sa 1. Apr 2017, 18:35

herrmann-s hat geschrieben:
ich finde das ganze auch nicht wirklich zielfuehrend wenn man die rahmenbedingungen nicht setzt.
zb fehlt die temperatur.

Dann artet es zur Doktorarbeit aus - gewünschtes Ziel war ja Einfachheit. Es geht eben nicht genau UND einfach.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon herrmann-s » Sa 1. Apr 2017, 19:57

ich hab im winter schon fuer knappe 7kwh 30 minuten lang an einer 30kwh ccs ladesaeule gestanden und selbe ladestation heute tankte ich 13kwh. also fast das doppelte.
ob das am i3 oder an der ladesaeule lag kann ich nicht sagen, aber es ist schon ein gravierender unterschied.
von allgemeingueltige berechnungen bei der elektromobilitaet sollte man sich verabschieden.
herrmann-s
 

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Waldameise » Sa 1. Apr 2017, 21:13

Die Einflussfaktoren, die die Ladedauer beeinflussen, führen in der jeweiligen Ladesituation immer wieder zu anderen Ergebnissen. SoC, Batterietemperatur, Umbebungstemperatur und Zustand der Batterie sind die wichtigsten Faktoren.
Außerdem traue ich keiner Ladesäule, ob sie tatsächlich die versprochene Ladeleistung immer bringt.
Es ist immer zu früh für den Einstieg in die E-Mobilität. Aber wenn niemand einsteigt, dann wird das nix. :D
Benutzeravatar
Waldameise
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 24. Jan 2017, 22:02

Re: Grundlagen zum Laden Ladegeschwindigkeit, -möglichkeiten

Beitragvon Eckhard » Mo 3. Apr 2017, 12:03

fridgeS3 hat geschrieben:

Eckhard hat geschrieben:
Da es für Einsteiger in die Elektromobilität, wie mich, das Thema Laden sehr verwirrend ist, würde ich es für eine gute Idee halten, wenn wir in diesem Thread die Grundlagen zusammentragen und ihn dann im Wiki verlinken könnten.


Ich habe Deinen Thread auch mal in die FAQ mit aufgenommen, dann wäre es aber auch sinnvoll, dass Du Deinen ersten Post immer um neue Erkenntnisse zum Threadtitel ergänzt, sonst macht das keinen Sinn. Wenn ich dann noch gleich einen Vorschlag für eine Gliederung machen darf; Obergruppe DC-LAden und AC-LAden, darunter dann nach Säulen/Anschlüsse/Kabel gliedern.

Das Thema 32A-Kabel ist hier besonders "heikel" weil es 1-phasige und 3-phasige i3 auf dem Markt gibt.


Done :-)

Bezüglich der Aufgliederung habe ich jetzt alle Infos die ich habe eingefügt.
Ich bräuchte jetzt noch Unterstützung bei der Typ-2-Ladung bezüglich der Einflussfaktoren und des von dir angesprochenen Unterschieds zwischen 1- und 3-phasigen Laden.
Mir ist nämlich noch nicht klar wie schnell der i3 94Ah nun an einer AC-Säule laden kann.

Folgendes habe ich im ersten Beitrag geschrieben und müsste noch ergänzt werden:

AC-Säulen:
Bei AC (Typ 2 Säulen) ist der Wechselrichter im Auto der limitierende Faktor bei der Ladegeschwindigkeit. Abhängig von seiner Leistung lädt dein Auto. Beim i3 94Ah sind das zur Zeit maximal 11 KW (stimmt das?).

Für das Laden brauchst du ein Typ-2-Ladekabel. Abhängig von deinem i3 muss dieses 1- oder 3-phasig sein.
Du bekommst das Kabel von BMW oder auch im Fachhandel ggfs. ist es auch Bestandteil deiner mobilen Wallbox, wie z.B. den Juice Booster 2 den ich nutze.



DC-Säulen:
Die DC Säule wird im Allgemeinen auch als Schnellladesäule bezeichnet.
Bei DC Säulen (CCS auch Combo 2 genannt) liegt der Wechselrichter in der Säule, nicht im Auto. Trotzdem regelt das BMS (Batterie-Management-System) beim i3 zur Zeit bei 48 KW ab, um die Batterie zu schützen. D.h. wenn du an einer CCS-Säule mit 60 KW lädst, verarbeitet der i3 trotzdem nur 48 KW. D.h. Säulen über 48 KW führen zu keiner Beschleunigung des Ladevorgangs.

Die für den i3 relevante DC-Säule ist die CCS-Säule oder auch Combo 2 genannt.
Das Kabel fürs Tanken ist an der Säule befestigt, du brauchst also kein eigenes Kabel dafür.
Einziger Unterschied zum Laden mit deinem BWM-Ziegel (das Ladegerät das du mit deinem i3 mitgeliefert bekommen hast) oder zu deiner Wallbox ist, dass du die 2. Kappe bei der Ladesteckdose an deinem i3 noch entfernen musst, damit der Stecker passt.

Viele Grüße

Dirk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 321
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste