Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon soberholzers » Mo 4. Mai 2015, 19:45

lonewulf47 hat geschrieben:
Nach meinen letzten Informationen dürfte es sich wirklich um ein Gerücht handeln. Der i3 kann nicht mehr als 32A 1-phasig ziehen. Das entspricht 7.4 kVA. Kommt dazu, dass in Deutschland zwar 32A einphasig (=230V) "erhältlich" ist, in der Schweiz hingegen nicht. Da sind 16A das Maximum für 1-phasig.


Lieber CH-Kollege

Das kann ich soweit nicht bestätigen. Fakt ist, dass in der Schweiz - wegen Schieflast-Problematik - die EWs eigentlich einphasig nur 16A zulassen. Habe zu Hause eine Installation mit einstellbarem Ladestrom, habe auch schon 32A "probiert", funktioniert ohne Probleme (hoffe, dass mein EW nicht mitliest :oops: ). Im Standard lade ich mit 20A, da guter CH-Kompromiss.
Du kannst gerne mal bei mir testen kommen.

Gruss soberholzers
"Glaube ist wie das Zwitschern der Vögel am Morgen, wenn es noch dunkel ist."
BMW i3 BEV, Tesla ≡ reserviert, crOhm 22kW, EVSE1 H32 V), PV mit 6.48kWp, Pelletsheizung Kollektoren; für die Familile Peugeot Expert Tepee (8 Plätze) mit DPF
Benutzeravatar
soberholzers
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:12
Wohnort: CH-Arbon (Bodensee)

Anzeige

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon lonewulf47 » Mo 4. Mai 2015, 20:53

i3Prinz hat geschrieben:
...Ob die Typ2 Dose einphasig oder dreiphasig beschaltet ist, ist dem i3 schnurzpiep, die Kabel für die Phasen L2 und L3 sind einfach nicht vorhanden im werksseitigen Originalzubehör und wer die Dose am i3 anschaut, wird erkennen, daß die Pins für L2 und L3 schlicht fehlen...
Dem stimme ich absolut zu. Deshalb wird sich BMW jetzt was einfallen lassen müssen, um mir zu erklären, warum er an einer Typ2 Säule (ABB Säule, Kabel mit Stecker) nicht laden will. Danke für die Schieflast-Erfahrung. Somit steht eigentlich dem Juice-Booster nichts mehr im Weg :D
lonewulf47
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 23. Apr 2015, 18:37
Wohnort: Züri-Unterland

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon Hasi16 » Di 5. Mai 2015, 08:21

... da wird BMW wohl sagen "liegt an der Säule". Und wahrscheinlich haben sie damit Recht.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon strahler » Di 5. Mai 2015, 08:44

lonewulf47 hat geschrieben:
i3Prinz hat geschrieben:
...Ob die Typ2 Dose einphasig oder dreiphasig beschaltet ist, ist dem i3 schnurzpiep, die Kabel für die Phasen L2 und L3 sind einfach nicht vorhanden im werksseitigen Originalzubehör und wer die Dose am i3 anschaut, wird erkennen, daß die Pins für L2 und L3 schlicht fehlen...
Dem stimme ich absolut zu. Deshalb wird sich BMW jetzt was einfallen lassen müssen, um mir zu erklären, warum er an einer Typ2 Säule (ABB Säule, Kabel mit Stecker) nicht laden will. Danke für die Schieflast-Erfahrung. Somit steht eigentlich dem Juice-Booster nichts mehr im Weg :D



Ich benutze die Joice-Booster zu Hause und unterwegs in CH. Bis 16 A alles problemlos. 32 A habe ich noch nicht probieren können, weil noch keine Dose angetroffen.
BMW i3 REX - vernünftiger Kompromiss, aber Ziel noch nicht erreicht
strahler
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 09:01

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon Poolcrack » Di 5. Mai 2015, 14:18

Mit der Schnellladesäulen in Schwäbisch Gmünd http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Schwaebisch-Gmuend/TOTAL-Tankstelle-Lorcher-Strasse-199/4547/ und in Bempflingen http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Bempflingen/MTB-Tankstelle-Metzinger-Strasse-18/1159/ hatte ich beidesmal kein Glück, jeweils mit der Meldung im Auto "Ladeleistung nicht ausreichend!". Andere Orte habe ich noch nicht probiert. Aber es gibt ja genügend 32A Alternativen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon i3Prinz » Di 5. Mai 2015, 14:22

Die in Bempflingen scheint ja auch kaputt zu sein...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon Poolcrack » Di 5. Mai 2015, 15:10

i3Prinz hat geschrieben:
Die in Bempflingen scheint ja auch kaputt zu sein...

Ja, aber ich habe es dort letztes Jahr erfolglos probiert wo die Säule noch ging und angeblich auch CCS hatte.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon lonewulf47 » Di 5. Mai 2015, 15:50

Hasi16 hat geschrieben:
... da wird BMW wohl sagen "liegt an der Säule". Und wahrscheinlich haben sie damit Recht.
Nichtso ganz - vor allem wenn nach mir ein anderer i3 an derselben Säule Typ2 problemlos laden konnte ... :D
lonewulf47
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 23. Apr 2015, 18:37
Wohnort: Züri-Unterland

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon lamouette » Mi 6. Mai 2015, 17:00

An meiner 43 kW Ladekiste in Zwingenberg waren bisher zwei i3 zum Laden. Der eine konnte als max. Leistung 4000W (!) ziehen, der andere 7200W.
Zoe lädt einphasig auch nicht über 32A.
Ein Tesla Roadster war leider bisher noch nicht da - die Bettermansteurung würde 70A erlauben, aber die Kabelcodierung und die Sicherung nur 63A.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: Geruecht: AC-Ladeleistung <32A ?

Beitragvon Leafler » Sa 9. Mai 2015, 22:05

lamouette hat geschrieben:
An meiner 43 kW Ladekiste in Zwingenberg waren bisher zwei i3 zum Laden. Der eine konnte als max. Leistung 4000W (!) ziehen, der andere 7200W.
Zoe lädt einphasig auch nicht über 32A.
Ein Tesla Roadster war leider bisher noch nicht da - die Bettermansteurung würde 70A erlauben, aber die Kabelcodierung und die Sicherung nur 63A.


der Roadster hat ja auch seinen ,,eigenen " Stecker, sodass erst ne Kupplung zurechtgebastelt werden muss. Und das machen meines Wissens die wenigsten :P

edit: Ich würde ja an meine Box ein extra Roadster Kabel hängen, nur kommt man net günstig an die Roadster stecker dran, geschweigedenn sind sie einfach zu zerlegen habe ich gehört!
Leafler
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste