CCS Probleme mit dem i3

CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon Curio » Mi 18. Feb 2015, 22:24

Hallo zusammen,
scheinbar bin ich der einzige - oder nur der erste, der Probleme mit dem i3 an CCS hat?

Folgendes ist passiert:
An der A9/Hermsdorf startet die CCS Ladung erst einmal ganz normal. Bei 25% Ladeabbruch, lässt sich auch nicht wieder starten, das Auto zeigt "Fehler im Antrieb - Weiterfahrt möglich" an. Nach gefühlten dutzenden Startversuchen alternativ AC getestet, funktioniert -natürlich nur mit 7,4 kW Leistung. Beim Startversuch CCS zeigt die Säule "-1" beim SOC des Fahrzeugs an, es schalten keine Relais, kein Ladestart.
Gleiches Bild in Schkeuditz an der A9, dort dann aus dem Auto den BMW Pannendienst gerufen, dort konnte der Fehler ausgelesen werden und ein Werkstattbesuch wurde mir nahegelegt.
In Berlin dann das Auto in der Werkstatt, wo BMW aber an der eigenen CCS offenbar problemlos die Ladung starten konnte. Ein Hochvolt Kabel wurde getauscht, verschiedenes geprüft und zurückgesetzt - es sollte alles funktionieren.
Dann in Dessau an der CCS Ladesäule: Exakt gleiches Bild, Anzeige "-1" beim SOC und keine Ladung. Grosse Ratlosigkeit bei BMW, bei der Hotline der Säule - niemand konnte mir wirklich weiterhelfen. AC Ladung funktioniert. Aus München kam der Tipp, ggf. das Auto mal (ohne Ladeanschluss) abzuschließen, und eine Viertelstunde "einschlafen" zu lassen, und es dann erneut zu versuchen. Dazu hatte ich erstmal keine Geduld.
Weiter wieder in Schkeuditz: Ein WUNDER, Ladung startet problemlos und lädt in 26 Minuten 15kWh ins Auto (von SOC 8 auf 81)
Nächste Etappe, wieder Hermsdorf: Problem wieder da! "-1" SOC Anzeige, kein Start der Ladung. Nach 2 Versuchen, die Lösung mit einer verblüffenden Variante: Ich hatte bei allen Versuchen, wie immer die Ladung bei offenem Auto gestartet. Ist so meine Praxis, will bei Ankunft so schnell wie möglich laden anfangen, dann kann man sich immer noch sortieren, was man zB zur Ladweile/Essen oder so alles mitnehmen will, danach wird das Auto verriegelt - schon um bei AC durchs Aufschließen die Ladung nicht gleich wieder zu unterbrechen.
Aber hier: Auto verriegeln, und DANN die CCS Ladung starten FUNKTIONIERT!
Letzte Station bei der Volksbank Gießen dann wieder ohne jedes Problem.

Liegt es nun am Auto oder an der Säule? EFACEC entlang der A9 - aber das schließt Schkeuditz mit ein, und dort ging es ja normal. Ist hier eigentlich niemand mal mit per i3 entlang der A9 unterwegs? Gefühlt sind alle i3 Logeinträge im Verzeichnis in Hermsdorf von mir...

Falls jemand ähnliche Erfahrungen macht, wäre ich sehr an Feedback interessiert, ggf. auch den Trick mit "erst Abschließen" ausprobieren!

Vielleicht nicht unwichtig: Mein Softwarestand ist I001-14-11-504 (Ladeleistung AC wieder bei 7.4 kW, nach Austausch der KLE)
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon chrispeter_pdm » Do 19. Feb 2015, 05:44

Was Du schreibst, habe ich ebenso erfahren. Das Auto sollte vor dem Laden, aber nach dem Einstecken des Steckers verschlossen werden, dann klappt es auch bei mir. Ich lade regelmässig an der CCS Säule in schkeuditz. Das selbe Problem habe ich aber auch an den 32A Ladesäulen in Leipzig. Nur der Kofferraum kann jederzeit geöffnet u d verschlossen werden ohne Ladeabbrüche oder sonstige Probleme bei Laden. Damit kann man aber leben, wenn man es weiss.
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon Starmanager » Do 19. Feb 2015, 07:18

Na so wie das aussieht ist es die Firmware im Auto und auch an den verschienden Ladesaeulen. Da hilft die Hotline nicht weiter da muessen beide Hersteller ins Boot... kannst Du mal schauen wer die Hersteller der Saeulen sind und BMW in Muenchen ein E-mail senden mit den Angaben... vielleicht reagieren die dann mit Abhilfe... das Gleiche an den Hersteller der Saeule...

Typenschild der Saeule vielleicht fotografieren ...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon DaCore » Do 19. Feb 2015, 15:11

Wer die Chance hat, sollte sich mal die DIN SPEC 70121 zum Thema DC-Laden reinziehen. Für mich ist es ein großes technisches Wunder, dass es überhaupt in der realen Welt funktioniert.
Mein Respekt und Anerkennung vor jedem Hersteller der es anbietet und vor allem vor jedem Ingenieur der es erfolgreich implementiert hat :D
DaCore
 
Beiträge: 192
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon i300 » Fr 20. Feb 2015, 11:30

Ich wundere mich immer wieder über die Unterschiede bei der Ladedauer an CCS. Bisher war die VW-Säule in Wolfsburg die schnellste (im Sommer und Herbst). Jetzt in Dänemark auf dem Weg nach Kopenhagen an der geradezu idyllisch gelegenen Säule Udby Kro von Clever (bei ca. 3Grad) hab' ich aber gestaunt.
Von 5% auf 99% in unter 43 Minuten :shock:

2km vor der Säule sollte der Rex anspringen. Weiterfahrt nur noch elektrisch möglich... In Dänemark kein Problem Dank Clever.
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon endurance » Sa 21. Feb 2015, 15:17

in 40 min von 10 auf 99 hatte ich gestern auch bei BMW Mannheim. allerdings dort auch 5 DC Anläufe gebraucht weil immer wieder mit Isolationsfehler abgebrochen wurde, dann mal Auto komplett aus und es ging. Es scheinen schon noch ein paar kleinere Bug in der Kommunikation vorhanden. Das Isolationsproblem hatte ich schon mal an eine VW Säule dort hatte ich es aber ums verrecken nicht mehr wegbekommen und musste dann AC laden.
Zuletzt geändert von endurance am Sa 21. Feb 2015, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon NotReallyMe » Sa 21. Feb 2015, 18:33

Ich habe in letzter Zeit auch sehr schnelle Ladungen an CCS und Wallbox im oberen SOC beobachtet. Das lag aber daran, daß nicht mehr die volle Kapazität genutzt wurde. Wenn man in diesem Beispiel einmal die 94 % Hub auf die geladenen 16,23 kWh umrechnet ergibt sich für die Komplettladung 16,9 kWh. Das heißt der Akku befand sich bei dieser Ladung am Ende gemessen an den 18,8 kWh Soll (die er aber nicht voll nutzt) erst bei 88 % SOC, und das kann man mit dem I3 an einer CCS Säule in 43 Minuten schaffen (siehe dazu auch den CCS Fachthread). Unser I3 hat die Ladung an der 32 A Säule von leer auf voll in letzter Zeit in knapp über 3 Stunden geschafft. Das war früher nicht möglich, aber da wurden auch real 19 kWh geladen, und nicht nur etwas über 17 kWh.

Ich werde mi die Ladezeiten nächste Woche nochmal genau ansehen, wenn (falls) nach dem Update mit der Kapazität alles wieder in Ordnung ist.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1501
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon ChrisZero » So 29. Mai 2016, 15:08

Unser i3 muss nun auch zur OP, die Diagnose-Arbeiten, die am geschlossenen Akku gemacht werden konnten, haben keinen Fehler gezeigt.
Die Ursache ist auch bei uns der Isolationsfehler an CCS. Nachdem mir die ersten hotlines erzählt hatten, dass das der i3 gerne mal anzeigt und nach etlichen startversuchen dann doch oft lädt, bin ich erst nach der 2.Meldung an einem anderen laderfabrikat in die Werkstatt.
Da ja einige von euch geschrieben haben, dass ein kabeltausch das Problem beseitigt hat, hoffe ich, dass das bei uns auch so sein wird.....
Vom CZero und dem Chevy Volt bin ich halt verwöhnt, da musste ich bei 130000 gefahrenen km nur einmal in eine Werkstatt, beim i3 ist jetzt nach 5000 km bereits der 2. Werkstattaufenthalt fällig...davon abgesehen ist der BMW aber zurzeit unser Liebling im Fuhrpark.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon NotReallyMe » So 29. Mai 2016, 17:00

Den Isolationsfehler sehe ich auch oft an ABB Säulen. Bisher hat bis auf einen Fall immer folgendes geholfen: Noch näher an die Säule ranfahren um möglichst wenig Zug nach hinten durch das schwere Kabel zu haben. Den Stecker dann mit Schmackes reinstecken und das Kabel nach Tipp auf "Start" im Sinne einer Zugentlastung so halten, dass der Stecker ohne Verzug ganz gerade in der Buchse sitzt.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1501
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: CCS Probleme mit dem i3

Beitragvon 300bar » So 29. Mai 2016, 17:03

NotReallyMe hat geschrieben:
Den Isolationsfehler sehe ich auch oft an ABB Säulen.

Das kann ich bestätigen. Betrifft nicht nur CCS, sondern ist ebenfalls bei Chademo so.
Passiert tatsächlich meist bei ABB und Säulen mit sehr kurzem Kabel....
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion bestellt. Liefertermin Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 792
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast