CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon Helfried » Fr 2. Mär 2018, 08:26

SvenWal hat geschrieben:
Also wenn mir jemand schon bei 90% das Kabel ziehen würde, dann wäre ich schon etwas stinkig.


90% sind schon ein fairer Kompromiss. Anspruch auf stundenlange Vollladung am Schnelllader(!) gibt es ja eher nicht. Vor allem dann nicht, wenn der Typ nicht einmal anwesend war bei den letzten laaangsamen Minuten.
Helfried
 
Beiträge: 8982
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon phonehoppy » Fr 2. Mär 2018, 08:34

SvenWal hat geschrieben:
Also wenn mir jemand schon bei 90% das Kabel ziehen würde, dann wäre ich schon etwas stinkig. Die 5 Minuten bis zu den maximalen 94% hätte man dann ja nich warten können. Und an CCD lade ich ja normalerweise auf der Langstrecke und will nicht mit minimalen Polster zur nächsten Säule fahren.

Wenn der Ladevorgang beendet ist, habe ich auch kein Problem, dass man mir das Kabel zieht


Der i3 lädt bis 100% an CCS, wenn der Ladevorgang nicht beendet wird. Die letzten 3-4% dauern sehr lange. Der IONIQ bricht ja automatisch bei 94% an CCS ab. Einerseits ist das nervig, wenn man wirklich mal bis 100% laden will, andererseits ist das natürlich schön für die anderen, die auch an die Ladesäule wollen. Ich denke, legitim ist es wirklich nur, auszustecken, wenn 100% erreicht sind, so lästig das sein mag. Kann ja sein, dass der Fahrer die Route so geplant hat, dass wirklich mal bis 100% geladen werden muss - bei der heutigen Ladeinfrastruktur kann das ja durchaus sein.

Ich denke also, man kann niemandem einen Vorwurf machen, bis 100% laden zu wollen. Wenn das Auto allerdings wirklich bei 100% an einer Ladesäule stehen bleibt, ist das unsozial und rechtfertigt auch das Ausstecken. Tesla macht es ja auch so, dass Autos, die bei 100% am Supercharger stehen bleiben, eine Strafgebühr bezahlen. Und die meisten vernünftig beschilderten Schnellladesäulen haben ja auch ein Verkehrsschild mit der Aufschrift "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs", und ein Ladevorgang geht nunmal bis 100%.

Wenn das so nicht geht, weil Autos in der Warteschlange stehen, haben wir eben die Kapazitätsgrenze der Infrastruktur erreicht. In BaWü hat EnBW darum auch an fast allen Tank&Rast-Standorten 2 Schnelllader aufgestellt. So sollte es überall sein, aber die anderen Betreiber sehen das wohl eher halbherzig...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon phonehoppy » Fr 2. Mär 2018, 08:45

Helfried hat geschrieben:
...Anspruch auf stundenlange Vollladung am Schnelllader(!) gibt es ja eher nicht...


Es gibt überhaupt keinen Anspruch auf das Laden am Schnelllader, auch nicht, wenn jemand anderes schon da ist und bis 100% laden möchte. Die Tatsache, dass technisch eine Ladung bis 100% unverhältnismäßig lange dauert rechtfertigt nicht, dass ein anderer eine willkürliche Entscheidung trifft und irgendwann den Ladevorgang unterbricht. Wo soll denn die Grenze sein? Legt man eine zeitliche Begrenzung fest? Sollen dann auch die Leute, die das Pech haben, mit kaltem Akku anzukommen und nur mit 10kW laden, früher abgestöpselt werden, weil das so lange dauert? Ich finde das nicht. Für mich ist der Fall klar: Natürlich gebietet es der Anstand eine Säule nur so kurz wie nötig zu blockieren. Wenn 100% nötig sind, ist das aber auch erlaubt. Ein Auto mit 100% vollem Akku aber noch länger eingesteckt stehen zu lassen ist regelwidrig, da es die Vorgabe "Während des Ladevorgangs" missachtet.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon Helfried » Fr 2. Mär 2018, 09:09

phonehoppy hat geschrieben:
Wo soll denn die Grenze sein?


Beim 50 kW-Lader sollte man bei Unterschreiten von ca. 20 kW-Ladeleistung die Ladesäule freigeben, wenn schon jemand anderer darauf wartet. Wenn man mit dem Wartenden dann noch ein wenig tratscht, "Bin eh gleich fertig, schönes Auto haben Sie...", dann kommt man ja doch auf die 94%. Wenn man natürlich genüsslich beim McDoof doof aus dem Fenster schaut und den anderen draußen unsicher warten sieht, ist das nicht so fein.
Helfried
 
Beiträge: 8982
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon phonehoppy » Fr 2. Mär 2018, 09:18

Helfried hat geschrieben:
phonehoppy hat geschrieben:
Wo soll denn die Grenze sein?


Beim 50 kW-Lader sollte man bei Unterschreiten von ca. 20 kW-Ladeleistung die Ladesäule freigeben, wenn schon jemand anderer darauf wartet...


Das ist jetzt ein von Dir willkürlich festgelegter Wert, andere sehen das sicher anders, vor allem, wenn das Auto gar nicht schneller als mit 20kW laden kann, wegen Akkutemperatur (zu kalt/zu heiß), mangelnden technischen Voraussetzungen usw.
Willst Du diese Leute wirklich generell von CCS-Ladern verbannen? Sollen Leute mit kaltem oder zu heißem Akku zuerst an einem möglicherweise daneben stehenden AC-Lader "Vorladen" und dann umstecken? Was ist, wenn das Autos sind, die nur einphasig laden (das betrifft sehr viele hier im Forum)? Da gibt es ja auch schon Diskussionen in einem anderen Thread, dass diese Leute dann den Platz für eine ZOE oder einen Tesla freimachen sollen, weil die eben mit 22kW laden können...

Meiner Meinung nach führt diese gesamte Diskussion zu nichts. Ein Auto soll so lange dastehen dürfen, wie der Ladevorgang dauert. So steht es auch auf dem Schild. Danach ist aber Schluss und der Platz muss freigemacht werden. Alles andere sind Konventionen und gegenseitige Rücksichtnahme. Eine wirkliche Lösung kann nur die Bereitstellung von ausreichend vielen Ladeplätzen sein, so dass unter diesen Bedingungen niemand warten muss.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon Helfried » Fr 2. Mär 2018, 09:22

phonehoppy hat geschrieben:
Willst Du diese Leute wirklich generell von CCS-Ladern verbannen?


Ja, schon, wenn schon jemand wartet. Die Schnelllader sind wirklich für den schnellen Durchzugsverkehr (Kaffee beim McDonald's) und nicht zum Landschaft Schauen (was ich auch sehr gerne mache). Wer seinen Akku nicht gut temperiert, der muss halt Rücksicht nehmen auf die Leute, die auch laden wollen.
Helfried
 
Beiträge: 8982
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon geko » Fr 2. Mär 2018, 09:31

Bei der BMW-Welt ist es simpel: Maximale Ladedauer dort sind 50 Minuten. Komme ich an und sehe, dass ein Fahrzeug bereits länger dran hängt, stoppe ich die Ladung und stecke mich wieder an. Das Wachpersonal dort achtet übrigens idR auch sehr genau auf die Zeiten (tagsüber).
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon Guido-BIB » Fr 2. Mär 2018, 14:00

Hi,

man sieht jetzt immer mehr CCS Stationen die pauschal pro Ladung abrechnen. Wenn da eine vor 100% ausstöpselt, verliert man bares Geld.

Beste Grüße
Guido
"Die Kunst des Autofahrens: so langsam wie möglich der Schnellste zu sein."
(Emerson Fittipaldi)
Benutzeravatar
Guido-BIB
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 14:05
Wohnort: Lüneburg

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon Tho » Fr 2. Mär 2018, 14:05

Man verliert aber auch (Lebens)zeit, wenn man bis 100% lädt. Sollte man mal aufrechnen, ob man da nicht lieber ein paar Min länger arbeitet. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 7077
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CCS-Ladekabel bei 100% abziehen (Fremdfahrzeug)?

Beitragvon SaschaG » Fr 2. Mär 2018, 14:52

Das ist eine Diskussion für die Early Adopter Generation. Alle die nach uns Elektroautos kaufen, wollen das Auto nutzen und es nicht auswendig lernen. Die laden bis 100%, weil sie bisher auch immer voll getankt haben. Die Technik dahinter mit ihren Auswirkungen interessiert sie nicht.
SaschaG
 
Beiträge: 500
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste