BMW i3 - Lademöglichkeiten

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Gerald » Fr 17. Mai 2013, 21:51

green_Phil hat geschrieben:
Ich habe Antwort bekommen auf eine Nachfrage bei BMW und den Partnern. Der i3 kann wie folgt laden:
- Schuko (rund 10 A)
- Typ 2 (einphasig, 4,2 kW)
- Wallbox von BMW mit 4,2 kW (einphasig)
- Schnellladestation CCS
Der Onboard-Lader kann zwar 7,4 kW, aber in Dtl. sind nur 4,2 kW einphasig erlaubt. Daher die Reduzierung.

Ich verstehe nicht, warum BMW es nicht hinbekommt, eine flinkere, 3-phasige Lösung anzubieten ;(


Puh, das sind keine guten Neuigkeiten. :(
Klar kann man ihn schön über die Nacht aufladen, aber was ist mit den ganzen Ladestationen mit Typ2, die 11kW oder mehr können? E.ON hat ja auch einige aufgestellt.

Ich kann mir jedoch vorstellen, dass BMW sich schon dahinter klemmt, dass viele Schnellladestationen montiert werden.
In der Süddeutschen war am Mittwoch eine ganze Seite über BMW und Elektromobilität mit kurzem Interview Reithofer. Sie meinen es ernst, jetzt muss "nur" noch die Umsetzung klappen.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Anzeige

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Chris » Sa 18. Mai 2013, 13:24

Gerlad hat geschrieben:
Ich kann mir jedoch vorstellen, dass BMW sich schon dahinter klemmt, dass viele Schnellladestationen montiert werden.
In der Süddeutschen war am Mittwoch eine ganze Seite über BMW und Elektromobilität mit kurzem Interview Reithofer. Sie meinen es ernst, jetzt muss "nur" noch die Umsetzung klappen.


Und dann gibt es ja noch VW mit dem E-Up und E-Golf (wenn sie denn mal auf den Markt kommen), welche ebenfalls CCS benutzen.
Da wird vielleicht (mit viel Glück) auch etwas dafür getan, dass entsprechende Ladesäulen aufgestellt werden.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Eberhard » Sa 18. Mai 2013, 19:23

BMW hat wohl die Ladetechnik auf Amerika abgestimmt und 32A einphasig verbaut. Hätten die Erbsenzähler im Einkauf nachgedacht, hätte man wie bei der B-Klasse 2x16A verbaut.
Trotzdem kann man das schwach Ladegerät nicht verstehen, bieten doch viele .J1772 Ladestationen sogar 70A an.

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon mstaudi » So 19. Mai 2013, 11:02

Chris hat geschrieben:
Gerlad hat geschrieben:
Ich kann mir jedoch vorstellen, dass BMW sich schon dahinter klemmt, dass viele Schnellladestationen montiert werden.
In der Süddeutschen war am Mittwoch eine ganze Seite über BMW und Elektromobilität mit kurzem Interview Reithofer. Sie meinen es ernst, jetzt muss "nur" noch die Umsetzung klappen.


Und dann gibt es ja noch VW mit dem E-Up und E-Golf (wenn sie denn mal auf den Markt kommen), welche ebenfalls CCS benutzen.
Da wird vielleicht (mit viel Glück) auch etwas dafür getan, dass entsprechende Ladesäulen aufgestellt werden.


Das ist halt noch lange hin... und die Kosten für solche Ladesäulen sind ja auch nicht zu unterschätzen. Ich frage mich wer da wo Ladesäulen aufstellen soll die sich auch noch rechnen sollen. :roll:
Einphasig 4,2kW finde ich jetzt schon sehr schwach. Klar, für viele Mietgaragennutzer und Omastromtanker ist das positiv (siehe Diskussion Zoe - Schuko), aber Drehstrom gibt's doch fast überall (in Deutschland). Aber das wäre ja viel zu einfach und gegen die "Großen" :(

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 610
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Mo 20. Mai 2013, 11:10

Entlang der A9 sollen diese ab 2014 für die Öffentlichkeit nutzbar sein. Abhängig von Erfolg der CCS-Autos, werden weitere Strecken sicher folgen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon ZoePionierin » Mo 20. Mai 2013, 11:49

Können diese Ladesäulen dann auch 11/22kW AC oder stellt jetzt jeder sein eigenes Säulchen auf?

Wäre ja auch etwas belämmert, viele potentielle Kunden (alle AC-E-Auto Fahrer) auszuschließen.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Mo 20. Mai 2013, 11:57

Sie sollen auch mit Typ 2 ausgestattet werden.

Hier ein Video dazu:
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Eberhard » Mo 20. Mai 2013, 16:13

CSS ist typ2 + zusatzkontakte für DC.
Da sollte ein Adapter für Tesla Model S einfach machbar sein, da ja ein identisches Protokoll gefahren wird

lg

eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon meiringen12 » Do 6. Jun 2013, 20:01

Abend..
Und was macht man denn in Zukunft wenn überall diese CSS Säulen stehen und man mit einem Zoe angefahren kommt der "nur" ein normalen Typ2 verbaut hat? (Säge aus dem werkzeugkasten nehmen und anpassen? ;))
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Do 6. Jun 2013, 20:46

Wenn du gut bist, vertauscht du 50 mal pro Sekunde Plus und Minus und hast dann vielleicht eine kleine Chance den ZOE zum Laden zu überreden ;)

Wie ich geschrieben habe, sollen die Säulen entlang der A9 auch mit Typ 2 ausgestattet sein. Ähnlich verhält es sich ja auch bei den CHAdeMO Säulen. Ich vermute deshalb, dass primär zweigleisig gefahren wird, Combo + Typ 2
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste