BMW i3 - Lademöglichkeiten

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Do 2. Mai 2013, 09:43

Jogi hat geschrieben:
Aber mit dem Combined Monster ist die Trennung zwischen AC und DC eindeutig.

Monster ist wohl die richtige Bezeichnung für dieses Ding. Da sieht noch man, dass deutsche Ingenieurskunst dahinter steckt ;)

Ich befürchte allerdings, dass Combined Charging dazu führen wird, dass man sich so langsam von der Schnellladung zuhause verabschieden kann. Die Hersteller werden sicher keinen 22 kW Drehstromlader und zusätzlich noch CCS realisieren.

Wer also mehr als 3 - 7 kW zuhause benötigt, wird sicher sicher ein externes Gleichstrom Ladegerät anschaffen dürfen. VW macht es ja mit dem e-up vor, von BMW habe ich noch keine Leistungsangaben gehört, würde mich jedoch sehr wundern, wenn es mehr als die oben erwähnten 3 - 7 kW Wechsel- bzw. Drehstrom werden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Jogi » Do 2. Mai 2013, 09:51

Guy hat geschrieben:

Ich befürchte allerdings, dass Combined Charging dazu führen wird, dass man sich so langsam von der Schnellladung zuhause verabschieden kann. Die Hersteller werden sicher keinen 22 kW Drehstromlader und zusätzlich noch CCS realisieren.

Das wär' aber sch......ade!
Was macht denn CCS für einen Aufwand im Fahrzeug? - Praktisch null.
Also, 'n Drehstromlader à la Brusa muß schon sein...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3185
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 2. Mai 2013, 10:00

Für Zuhause sehe ich das unkritisch. Da hat man doch "immer" über Nacht Zeit. Für unterwegs ist das viel eher ein Problem, gerade weil es noch lange dauern dürfte, bis CSS Ladesäulen ähnlich häufig sein werden, wie 22kW AC Ladestationen.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Do 2. Mai 2013, 10:02

Wir werden es sehen. Im e-up wird es damit schon mal ziemlich sicher nichts.

Ich hoffe, dass ich daneben liege, wenn man sich jedoch anschaut wie das bei den CHAdeMO Fahrzeugen derzeit gelöst ist, wird es eher auf schwachen Wechselstromlader + Schnellladung mit Gleichstrom hinauslaufen.

Wie es auch kommt, im Alltag wäre die Ladezeiten doch auch mit < 10 kW bei unter einer Stunde.

BMW wird in den kommenden Monaten sicher genauere Informationen herausrücken.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon green_Phil » Do 2. Mai 2013, 10:09

Ich habe auf der BMW-i-Seite gelesen, dass es einen optionalen Schnellader geben wird. Ich nehme also an, dass es dabei um ein AC-Lader handelt? Da stehen nämlich auch so Sachen wie: Jede Ladesäule ist bereits mit den passenden Leistungsanschlüssen (400V, 32A) ausgerüstet...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Do 2. Mai 2013, 10:37

Hast du einen Link dazu? Ich habe bislang noch nichts gefunden.

Auf der i3 Seite (http://www.bmw-i.de/de_de/bmw-i3/) ist die Reden von:
An der normalen Steckdose ist der Akku nach sechs Stunden vollständig aufgeladen, während mit einer Schnellladevorrichtung bereits in weniger als 30 Minuten 80 Prozent Ladung erzielt werden.

Ich interpretiere normale Steckdose als die Ladung mit Wechselstrom, während Schnellladevorrichtung eher nach CCS als Typ 2 Wallbox klingt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon green_Phil » Do 2. Mai 2013, 10:42

Guy hat geschrieben:
Hast du einen Link dazu? Ich habe bislang noch nichts gefunden.

Jo, habe ich. Steht unter der Überschrift "BMW i3 Concept Coupé":
"Und durch die optionale Schnellladefunktion lässt sich die Batterie in weniger als 30 Minuten für 80% Reichweite aufladen."

http://www.bmw-i.de/de_de/bmw-i3/
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon green_Phil » Do 2. Mai 2013, 10:45

Guy hat geschrieben:
während Schnellladevorrichtung eher nach CCS als Typ 2 Wallbox klingt

CCS bedeuted doch, dass der Stecker Typ2 integriert hat plus 2 Kontakte für Gleichstrom. Wenn ich für die Schnelllademöglichkeit Aufpreis bezahle, dann ist da doch der AC-Lader gemeint, oder?
DC sollte doch keine Extrakosten verursachen oder nur optional sein...(?)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon Guy » Do 2. Mai 2013, 10:55

green_Phil hat geschrieben:
Wenn ich für die Schnelllademöglichkeit Aufpreis bezahle, dann ist da doch der AC-Lader gemeint, oder?
Kann, muss aber nicht.

Bis wir genaue Informationen von BMW haben, bleibt es sicher noch ein wenig Spekulation.

Ich glaube eher, dass der i3 mit Typ 2 und 3 - 7 kW standardmäßig ausgestattet sein wird. Optional erhält man die CCS Schnittstelle, die Typ 2 um die Gleichstrom Pins erweitert. Unter Schnellladevorrichtung verstehe ich ein externes CCS Ladegerät, welches man zusätzlich kaufen kann. Was die Ladung via Typ 2 angeht, bleibt es dann trotzdem bei den erwähnten 3 - 7 kW.

Das ist jetzt allerdings reine Kaffeesatzleserei.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: BMW i3 - Lademöglichkeiten

Beitragvon green_Phil » Do 2. Mai 2013, 11:28

Gedankenexperiment:
BMW ist Mitglied von Hubject GmbH, zu diesem Joint Venture zählt ja auch RWE. Die ChargeNow Karte von BMW soll also auch die vielen RWE-Säulen den i3-Fahrern zugänglich machen. Da alle RWE-Säulen nur Typ2-Anschlüsse haben, ist es doch nur logisch, einen AC-Lader ins Auto zu bauen.
Ein externes CCS-Umspanngerät wäre doch unpraktisch, ich müsste es zum Unterwegsladen mitzotteln, falls das überhaupt geht. Oder ich tanke langsam mit max. 7 kW. Ebenfalls unpraktisch. Und wer kennt sich mit BMW aus? Machen die unpraktische Dinge?

Kurz zur Erklärung meiner Hartnäckigkeit: Ich bin von Renault ziemlich enttäuscht. Diese 0-Info-Politik hat jetzt mit dem ZE-Ready-Schrott meinen Horizont erweitert. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich einen ZOE möchte. Die Crohme-Box ist aber schon bestellt und ich würde sie natürlich gern beim i3 nutzen können, für den ich gerade Spar- und Finanzierungspläne ertüftle...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast