BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon i3Prinz » Di 5. Mai 2015, 17:36

Ich würde es behalten, kann durchaus sein, daß es nur Typ 2 gibt und keine Schukodose und 200 Euro sind nicht so viel Geld.
Der Unterschied wird sein, daß über Typ 2 bei Dir mit ca. 14 A geladen wird und mit dem mitgelieferten ICCB Ladekabel mit ca. 12 A...
Vorteil bei Deiner Konfiguration ist, daß Du keine italienische KLE verbaut hast, die ist nämlich bei Vielen am Anfang abgeraucht... :-)
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Anzeige

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon Carsten » Di 5. Mai 2015, 18:21

Hallo Pierot,

ich hatte CCS mitbestellt, mein Fahrzeug wurde aber ohne ausgeliefert. Der Freundliche wunderte sich bei der Auslieferung, daß ich zuviel überwiesen hatte und bemerkte daraufhin das Malheur. Nach langem hin und her einigte ich mich mit dem Händler und muß sagen, daß ich nun 15 Monate BEV ohne Schnellader sehr gut gemeistert habe. Für mein Profil paßt das. Das blaue Typ 2 Kabel brauchst Du trotzdem, auch wenn Du nur mit 3,7 lädst, da manche Ladestellen eben nur Typ 2 anbieten.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon Pierot » Di 5. Mai 2015, 18:50

Danke Jungs, ich werde das Kabel behalten. Frage an i3Prinz: was ist die italienische abgerauchte KLE ?
Pierot
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 4. Mai 2015, 03:29

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon i3Prinz » Di 5. Mai 2015, 18:57

Das ist das zweite optionale Ladegerät für 1590 Euro, das weitere 3,7kW AC Ladeleistung addiert. KLE= Komfort Lade Elektronik, hieß auch scheinbar irgendwann mal UCX...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon RegEnFan » Di 5. Mai 2015, 19:41

Pierot hat geschrieben:
Was heisst es frühzeitig ? gleich bei den 75 % ? Das heisst, dass der REX auch für´s normale Fahren vorgesehen wird?

Wenn ich eine längere Strecke vor mir habe schalte ich den Rex so früh wie möglich ein. Weil, wenn Du mit nur 6% im Akku einen längeren Berg fahren musst kann das sehr knapp werden. Wegen nicht funktionierender Ladesäule musst ich ungeplanter weiße mal mit 6% SOC den Kindinger Berg rauf fahren. Trotz sparsamster Fahrweise hinter einen LKW hatte ich oben dann nur noch 2%. Wenn Du einen Berg nur mit der Rexleistung bewältigen musst ist das glaube ich nicht mehr lustig.
Sobald das Ziel dann innerhalb der elektrischen Reichweite liegt schalte ich den Rex dann wieder aus. Sollten wirklich einmal ein paar Kilometer fehlen, dann kann man die ja noch mit Rex und 6% SOC bewältigen.
Als "normales" fahren würde ich das mit dem Rex nicht bezeichnen. Er kommt halt immer dann zum Einsatz wenn es anders nicht geht. Bei mir war das bei 1800km von 30000km der Fall. Wobei ich auch schon mal 800km an einem Tag rein elektrisch gefahren bin.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon BMWFan » Di 5. Mai 2015, 20:49

Nachdem du den Rex hast, ist es unproblematisch, dass die Schnellladung fehlt. Mit dem Rex kannst du problemlos 500 km fahren.Frühzeitig den Rex einschalten, der hält das locker aus, und die Batterie erst am Ende der Strecke leerfahren. Mit dem Rex ist das schon normales Fahren, allerdings mit ca. 30 PS Dauerleistung bei leerer Batterie und Nachtanken alle 150 km. Wobei der Rex die Batterie nach Möglichkeit bei ca. 5 % hält, so dass du kurzzeitig über volle Leistung verfügst.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon rollo.martins » Di 5. Mai 2015, 20:59

Tja, schade dass der Händler nicht bei der Bestellung wie selbstverständlich nachfragt, ob man den Schnelllader sicher nicht will... Da müssen die noch viel lernen. Ok, Rex als Alternative ist ok, aber halt nicht die ganz reine Lehre [WINKING FACE]
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon fabbec » Di 5. Mai 2015, 22:57

Also hab heute denn Kabelplan inkl pin und Stg in der Hand bzw auf Bildschirm gehabt
Das nachrüsten kann eigentlich nicht so schwer sein! Plus bisjen programieren!

7,.. KW und ccs sind aber in einem Steuergerät und sind deshalb auch zusammen zu ordern!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Mai 2015, 08:51

Pierot hat geschrieben:
Danke für die gute Nachricht.FWas heisst es frühzeitig ? gleich bei den 75 % ? Das heisst, dass der REX auch für´s normale Fahren vorgesehen wird?

Es gibt ein paar Langstrecken-Erfahrungsberichte hier im Forum. 500 km sind auch ohne Planung kein Problem mit Rex.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: BMW i3 Auslieferung ohne CCS-Steckdose

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Mai 2015, 09:03

fabbec hat geschrieben:
Also hab heute denn Kabelplan inkl pin und Stg in der Hand bzw auf Bildschirm gehabt
Das nachrüsten kann eigentlich nicht so schwer sein! Plus bisjen programieren!

Die Frage ist: Was kostet es? :?:

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TMi3 und 8 Gäste