BMW halbiert Ladeleistung für "AC-Schnelllader"?

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon Algo » Di 9. Jun 2015, 09:24

Wieso sollte ich an einer öffentlichen Ladesäule nicht mit den vollen 32A laden dürfen?
Ich dachte das Schieflast-Problem sei nur bei Privathaushalten. Ich dachte Gewerbe dürfe das. Oder liege ich da falsch?
Wäre echt blöd wenn BMW dann ALLES auf 16A begrenzt nur um das laden daheim einzuschränken.

Andere mögliche Erklärung: Haben die Betroffenen denn auch das 'Schnellladen' im BMW Menü auf maximal gestellt? Das kann man da ja auch reduzieren damit der i3 nur 16A mit der Einstellung 'Gering' lädt, wenn ich mich Recht entsinne.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Anzeige

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon Major Tom » Di 9. Jun 2015, 09:46

Andere mögliche Erklärung: Haben die Betroffenen denn auch das 'Schnellladen' im BMW Menü auf maximal gestellt?

Das könnte das Problem sein.
Nach Informationen vom meinem Händler, gibt es Anweisung von BMW bei einem Werkstattbesuch diese Einstellung zu setzen (wegen der Schieflastproblematik).

Es gab eine Softwareversion bei der wegen Problemen mit der Ladeelekronik die Leistung reduziert wurde. Vielleicht ist auch das gemeint. Erst mit einem Update in 2015 (und ggf einem Tausch der Ladeelektronik) wurde das Problem gelöst.

Auch im privaten gibt es doch Stromversorger, die diese Schieflast zulassen (wenn ich mich richtig erinnere, dann hatten doch ein paar Leute aus dem Forum bei ihrem EVU angefragt).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon i300 » Di 9. Jun 2015, 10:12

Selbst die BILD hätte hinter diese Schlagzeile (und der fragwürdigen Faktenlage) ein Fragezeichen gesetzt. :klugs:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon Volker.Berlin » Di 9. Jun 2015, 10:15

i300 hat geschrieben:
Selbst die BILD hätte hinter diese Schlagzeile (und der fragwürdigen Faktenlage) ein Fragezeichen gesetzt. :klugs:

Erledigt. Als ich das schrieb, war ich mir sicher. Da jetzt die Evidenz ausbleibt, muss ein Fragezeichen hin. Danke.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon Hasi16 » Di 9. Jun 2015, 10:26

Volker.Berlin hat geschrieben:
Hasi16 hat geschrieben:
Es ist und bleibt ein Gerücht. BMW versucht damit nur die Austauschkosten von den defekten Kle's im Rahmen zu halten.

Dein Hypothese ist,
[list][*]dass BMW das Gerücht selbst streut?

Ich denke schon, da alle, die auf die Problembehebung bestehen auch eine Lösung bekommen haben. Aber viele geben bei der Begründung vermutlich auf und BMW entstehen weniger Kosten.
Ich habe hier aber von keinen neuen Fällen gelesen. Die ersten Chargen hatten mit Schnellladeoption ja massive Probleme!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon Poolcrack » Di 9. Jun 2015, 14:01

Hasi16 hat geschrieben:
Ich denke schon, da alle, die auf die Problembehebung bestehen auch eine Lösung bekommen haben. Aber viele geben bei der Begründung vermutlich auf und BMW entstehen weniger Kosten.
Ich habe hier aber von keinen neuen Fällen gelesen. Die ersten Chargen hatten mit Schnellladeoption ja massive Probleme

Bei den defekten KLEs bzw. den KLEs, die drohten auszufallen zieht die Begründung mit der Schieflast nicht, da auf 5,4 kW (24A einphasig) reduziert wurde und nicht auf 4,6 kW (20A). Ich sehe der Sache gelassen gegenüber:
  • Bei den Bestandkunden kann nicht einfach eine zugesicherte Produkteigenschaft zurückgenommen werden. Hier wäre vom Kunden ein Rücktritt vom Kaufvertrag möglich, den BMW sicherlich nicht möchte.
  • Sollten neue Fahrzeuge nur noch mit 4,6 kW laden können, wäre der Aufpreis gegenüber 3,7 kW kaum begründbar, viele Neukäufer würde auch auf CCS verzichten (es gibt ja nur das Paket AC+DC Schnellladen)
  • Eine Beschränkung auf 4,6kW würde den Druck auf BMW erhöhen zukünftig BEVs nur noch mit dreiphasigem Lader zu bauen. Oder will man wirklich zukünftige Akkus mit z.B. 37 kWh netto mit einer 4,6 kW "Schnellladeoption" verkaufen, die dann 9 Stunden braucht?
P.S.: Ich habe heute meinen i3 mit 32A an einer ENBW-Ladestation geladen
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: BMW halbiert die Ladeleistung für "AC-Schnelllader"

Beitragvon i300 » Di 9. Jun 2015, 15:31

Major Tom hat geschrieben:

Nach Informationen vom meinem Händler, gibt es Anweisung von BMW bei einem Werkstattbesuch diese Einstellung zu setzen (wegen der Schieflastproblematik).

Eben den i3 nach SW-Update abgeholt. Die Einstellungen zum Laden sind nach wie vor auf Max.
Also nix dran an diesem Gerücht!?!
AC-Laden noch nicht getestet.
Laut Service soll die Reichweite erhöht sein und siehe da: Bei 11,5Grad ohne Zielführung
157km im Comfort, 168km in EP und 184km in EP+. Das ist tatsächlich viel für Rex-Version!
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: BMW halbiert Ladeleistung für "AC-Schnelllader"?

Beitragvon niceguy » Di 9. Jun 2015, 17:58

...scheint ein Gerücht zu sein. Siehe Screenshot.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2015-06-09 um 18.56.31.png
Screenshot aus dem BMW-Online-Konfigurator vom 9.6.2015 19:00 Uhr
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Re: BMW halbiert Ladeleistung für "AC-Schnelllader"?

Beitragvon Major Tom » Di 9. Jun 2015, 18:38

@i300
Dann hat mir der Freundliche wohl Blödsinn erzählt

@niceguy
Interessant. Ich hatte heute extra noch in die Preisliste geschaut. Dort steht der Zusatz mit den 32 A nicht drin.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: BMW halbiert Ladeleistung für "AC-Schnelllader"?

Beitragvon endurance » Di 9. Jun 2015, 21:05

Ich habe mal spontan auf das Datum geschaut - aber nein nicht der 1.4
Lade gerade mit 29A (akku fast voll). Ich würde sagen 40% der Leute rechnen falsch, 40% haben die die ladeleistung reduziert aber das vergessen oder wissen gar nicht wo die Einstellung ist, 10% kaputte KLE oder Säule und 10% Softwarebug.
Ich hatte das Problem aber auch ab und zu - HW Fehler kann ich ausschließen - bei mir war zumindest mal ein SW Issue am Start (nachdem mir die KLE ja schon mit einem Knall hopps gegangen war). Zur zeit sieht alles Ok aus.

Prozentzahlen ohne jede Gewährt ;)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste