Anfängerfragen BMW i3

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon INRAOS » Mi 15. Mär 2017, 18:23

Ich fahre meinen i3 ja jetzt seit dem 29.12.16, bisher ca 4500 km.

Bei den kalten Temperaturen und einigen Autobahnstrecken war ich am Anfang auch über 20 kWh je 100 km.

Wenn es nun ein wenig wärmer ist, wird der Verbrauch sofort deutlich weniger. Habe jetzt auch schon 20 km-Strecken mit einem Durchschnitt von ca 16 kWh geschafft, ohne mich anzustrengen, und so sinkt der komplette Durchschnitt heute auf 19,5 - Tendenz fallend :mrgreen:
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 376
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon endurance » Mi 15. Mär 2017, 22:20

E-Fred hat geschrieben:
Viele Antworten auf die Fragen zum i3 stehen in meinem Blog. Ich komme übrigens auch aus PB :D
http://www.blog.derpatriot.de
Liebe Grüße
Fred

dann geb doch gleich den Link auch http://blog.derpatriot.de/eauto/ an. und ja man kann schneller als 150 fahren (laut Tacho) - mein Spitzenwert 155 - GPS sagte mir dann aber 150km/h.
Viele Antworten habe ich jetzt nicht gefunden, aber einen netten Erfahrungsbericht danke.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon rumpumel » Do 16. Mär 2017, 09:15

Hallo liebe Stromerfraktion,

ich habe eine Frage an die i3 (BEV) Fahrer mit dem kleineren Akku (60Ah).
Was ist eine realistische Reichweite im Winter? Mit Winter meine ich, Dunkelheit, Niederschlag, 2 Erwachsene ein Kind und leichtes Gepäck für ein Wochenende und normaler Temperatur im Auto (also NICHT Eco Pro + ohne Heizung Modus).
Hintergrund ist, schaffe ich im Worst Case eine Strecke von 100km ausschl. Landstraße mit welligem Profil?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Vorab.

Grüße
Rumpumel


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
rumpumel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:43

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon fridgeS3 » Do 16. Mär 2017, 09:36

rumpumel hat geschrieben:
Hallo liebe Stromerfraktion,

ich habe eine Frage an die i3 (BEV) Fahrer mit dem kleineren Akku (60Ah).
Was ist eine realistische Reichweite im Winter? Mit Winter meine ich, Dunkelheit, Niederschlag, 2 Erwachsene ein Kind und leichtes Gepäck für ein Wochenende und normaler Temperatur im Auto (also NICHT Eco Pro + ohne Heizung Modus).
Hintergrund ist, schaffe ich im Worst Case eine Strecke von 100km ausschl. Landstraße mit welligem Profil?


Hier fühle ich mich mal angesprochen: Bei 0 Grad ist das problemlos machbar, allerdings sollte man nicht schneller als 90, max. 100km/h fahren; das gilt aber nur mit vollem Akku (19 kWh).

Bin letztens auf der Autobahn zu zweit bei 88 km/h hinter dem Lkw auf einen Verbrauch von 12,9 kWh/100 km gekommen (Temp. +5 Grad, ein wenig Wind)

Bei Temperaturen von deutlich unter 0 Grad werden 100km sportlich, wenn man heizen will.

Im übrigen; definiere welliges Profil? Für Flachlandkenner ist ein Hügel von 300 Meter schon ein Berg, für Alpinisten sind 1000 Meter kleine Hügel :lol:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon Major Tom » Do 16. Mär 2017, 09:48

Das würde ich so bestätigen.
Bei den Annahmen sind 80-90 km im Winter realistisch, die 100 km sind - gerade bei LKW-Autobahntempo - sehr ambitioniert.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon rumpumel » Do 16. Mär 2017, 10:16

Hallo,

Danke für die schnellen Antworten. Was mit wellig gemeint ist ist schwierig...
Es ist weder norddeutsches Flachland noch Mittelgebirge. Irgendwo dazwischen. Genauer gehts leider nicht.

Herzliche Grüße

Rumpumel


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
rumpumel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:43

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon endurance » Do 16. Mär 2017, 10:19

auch die 100km AB hinter LKW im Winter geht schon, dass Problem ist aber nach 100km steht meist keine Ladesäule an der AB. Von daher sind 70km auf der AB eher realistisch.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon rumpumel » Do 16. Mär 2017, 10:29

Hallo,

wie oben geschrieben, es geht Überland von Erst- zum Zweitwohnsitz.
Lademöglichkeiten gäbe es auch unterwegs, nur würde ich das gern vermeiden.
Sehe ich das richtig, dass 19kWh im 60Ah Akku enthalten sind?
Dann würde ich bei sparsamer Fahrt (ca. 17kWh) die 100 km knapp schaffen?

Grüße



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
rumpumel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:43

Re: Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon endurance » Do 16. Mär 2017, 10:57

Je nach Ladezustand/Batteriegesundheit zu Zeit 17.x - 19.x kWh im Akku nutzbar. 17kWh/100km bei überland ist schon nciht mehr wirklich sparsam. 15 sind gut schaffbar und 10-12 wäre sparsam :) Beschleunigungsfuß im Zaum halten dann solle es kein Problem sein. Ich fahre die ersten 50% meist wirklich sanft und dann passe ich den Fahrspaß der Restenergie an...
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anfängerfragen BMW i3

Beitragvon rumpumel » Do 16. Mär 2017, 11:12

Hallo,

17kWh vor dem Hintergrund, dass ich sparsam fahre und die Differenz die Verbraucher wie Heizung, Licht oder Scheibenwischer rausziehen.
Also sind im Fazit die 100km bei sparsamer Fahrweise, vollem Akku und winterlichen Temperaturen machbar?

Grüße


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
rumpumel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste