AC-Ladestärke

Re: AC-Ladestärke

Beitragvon AndiH » Di 29. Aug 2017, 14:03

Also Normalerweise hab ich bei drei Eingangsphasen auch drei Gleichrichter welche üblicherweise den maximalen Strom pro Pfad begrenzen. Wenn ich nun statt drei mal 16A auf einer Leitung 32A als Eingang habe, muss ich entweder die Eingängen umschalten und z.B. zwei AC/DC Stufen an einer Phase parallel betreiben, oder ich muss einen Lader haben der 32A auf einer Phase kann, diese aber im dreiphasen Fall auf 16A pro Phase begrenzt. Falls die Eingänge umgeschaltet werden stellt sich die Frage warum man nicht alle drei Wandler parallel schaltet und dann wieder die vollen 11kW hätte, jenseits der "Schieflastgrenze" ist man bei 7,4kW (32A) eh schon. Deshalb halte ich die 7,2kW für den 94Ah für etwas ungewöhnlich, für den 60Ah ist es normal weil der eh nur eine Phase kann und damit keine Umschaltung nötig ist.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1205
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

Re: AC-Ladestärke

Beitragvon ensor » Mi 30. Aug 2017, 12:46

Der i3 mit Drehstromlader (94Ah) kann definitiv 16A dreiphasig und 32 einphasig. Schon getestet. Dafür schaltet das Ladegerät sicher zwei Phasenstränge zusammen.

Können Model S und Model X bei Tesla auch. Die alten Einzellader konnten 16A dreiphasig und 32A einphasig, die neuen 24A dreiphasig und 48A einphasig.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
ensor
 
Beiträge: 96
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 11:37

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste