AC 7.4 kW Ladung und PV

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 28. Okt 2017, 07:18

Obiges Beispiel war schlecht, da die Schieflast 6kW am Netz beträgt.

Aber nochmal generell die Frage: Ist es erlaubt einen Wechselrichter so zu steuern, dass am Netz max. 4,6kW Schieflast anliegen, der Wechselrichter aber mehr als 4,6kW auf eine Phase geben kann?

Ähnliche Regelung gibt es ja bei der 70% Regelung: Softwaremäßig kann man den Wechselrichter so steuern, dass max. 70% der PVPeak ins Netz gespeist werden. Die Regelung geht über Sekunden, so dass für kurze Zeit auch mehr als 70% eingespeist werden können.
Wenn das erlaubt ist, ist dann auch eine Regelung bezüglich der Schieflast erlaubt?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1774
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon umali » Sa 28. Okt 2017, 21:52

Hier ist es für PV zwar einfach erklärt, aber sicher bin ich mir jetzt immer noch nicht.
https://www.sma.de/partner/pv-netzinteg ... -4105.html
Einerseits werden beispielhaft max. 3x 4,6kW Single-Phase-WR aufgezeigt, andererseits darf es auch mit Kommunikation gelöst werden.
Unter technischen Gesichtspunkten sehe ich kein Problem, wenn der Regelalgorithmus zügig arbeitet.
Zumal mir bis dato nichts bekannt ist, dass z.B. bei Überschreitung auf 7,4kW Schieflast (32A 1-phasig) irgend etwas hoch ging.
VG U x I
umali
 
Beiträge: 340
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon Bernd_1967 » So 29. Okt 2017, 08:14

Also gehe ich momentan mal davon aus, dass max zwischen 2 Phasen 4,6kW Differenz sein dürfen.
Also beispielsweise auf einer Phase 2,3kW rein, und auf einer anderen 2,3kW raus.
Und es darf geregelt werden.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1774
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon Bernd_1967 » Di 31. Okt 2017, 15:19

stimmte wohl doch nicht: Die Schieflast bezieht sich wohl nur auf die per PV erzeugte leistung pro Phase.
Hier ein Text aus einem anderen Forum, siehe unten.
Also kann ich den e-Golf mit 7,4kW laden, wenn ich auf einer Phase mit 3,7kW (Batterie) raus gehe.

" Bei der Definition der Schieflast bezüglich der Einspeisung von Erneuerbarer-Energien-Anlagen bezieht sich die Schieflast ausschliesslich auf die Verteilung der Einspeiseleistung auf die 3 Phasen. Der Verbrauch wird dabei überhaupt nicht berücksichtig, da sich der Verbrauch ja auch fortwährend in allen 3 Phasen verändert, je nachdem welche Verbraucher in Betrieb sind. "
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1774
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon umali » Di 31. Okt 2017, 20:13

Du meinst
z.B. auf L1 mit 7,4kW laden und auf derselben Phase mit 3,7kW einspeisen (vom Hausspeicher oder PV)? Das sollte gehen.
Nur nicht, wenn es auf unterschiedlichen Phasen passiert.
VG U x I
umali
 
Beiträge: 340
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon Bernd_1967 » Di 31. Okt 2017, 21:12

umali hat geschrieben:
Du meinst
z.B. auf L1 mit 7,4kW laden und auf derselben Phase mit 3,7kW einspeisen (vom Hausspeicher oder PV)? Das sollte gehen.
Nur nicht, wenn es auf unterschiedlichen Phasen passiert.
VG U x I


Nee, e-Golf an L1 und L2 hängen mit insgesamt 7,4kW.
Dann mit Batterie auf L1 mit 7,4kW einspeisen (nachts).

Folge: Auf L1 gehen 3,7kW raus. An L2 habe ich einen Verbraucher von 3,7kW.

Für das Netz ist das das Gleiche als würde ich an L2 einen Verbraucher haben mit 3,7kW und
an L1 mit 3,7kW ins Netz einspeisen.
Letzteres sollte doch gehen.
Dann müsste doch auch Ersteres gehn, oder?

Mein Installateur wusste das auch nicht, muss sich schlau machen.
Am Besten rufe ich noch selbst bei WestNetz an.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1774
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon umali » Di 31. Okt 2017, 21:47

Yeap - hatte gerade nicht auf dem Schirm, dass Du 2-phasig lädst.
Ich habe die Schieflast immer bezogen auf Null gesehen. +3,7 bzw. -3,7kW sind dann halt max. 3,7 kW und nicht 7,4. So siehst Du es auch.
VG U x I
umali
 
Beiträge: 340
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: AC 7.4 kW Ladung und PV

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 1. Nov 2017, 09:44

Also bist Du auch der Meinung:
normalerweise bedeutet Schieflast=Spannung mal Strom über N, aber bei regenerativen Energiequellen nur die max. Differenz zwischen 2 Phasen bei der Einspeisung?

Das hat für mich eine große Bedeutung:
Wenn ich mit 7,4kW die Batterie (2xBMZ 9kWh, SI8.0H) entlade, habe ich 100% Autarkie.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1774
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste