80 % in 30 min????

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Marco » So 12. Apr 2015, 10:35

Allein mir fehlt der Glaube...
Seit zwei Jahren hat Tesla am Model S wieviel verbessert und BMW in der selben Zeit an seinem i3?
I5 kommt 2018? 2019? Rein elektrisch ja/nein?
Da ist doch bis heute kein klarer Plan zu erkennen, von Dingen wie einer "Giga-Factory" mal ganz abgesehen.
Wer es nicht schafft, in zwei Jahren den i3 zumindest mit einem simplen dreipasigen Ladegerät auszustatten bzw. nachzurüsten, der schafft es meiner Meinung auch nicht, bald stärkere Akkus zu bauen geschweige denn den Bestandskunden anzubieten.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Anzeige

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Mei » So 12. Apr 2015, 10:39

Marco hat geschrieben:
Allein mir fehlt der Glaube...
Seit zwei Jahren hat Tesla am Model S wieviel verbessert und BMW in der selben Zeit an seinem i3?
..


Dir ist aber schon klar, dass Tesla 1 Auto hat und BMW hunderte Modelle?
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1312
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Marco » So 12. Apr 2015, 10:47

Na ich glaube die reine i-Abteilung bei BMW sind auch keine fünf Leute :lol:
Das ist doch kein Argument für den gefühlten Stillstand.
Deutsche Autobauer ändern nunmal an aktuellen Modellen nichts, sondern machen gleich "Facelifts" oder Golf 3,4,5,6.
Das wird sich wohl auch beim i3 nicht großartig ändern.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Hamburger Jung » So 12. Apr 2015, 11:54

Hallo,

kann jemand das Interview in Englisch zusammenfassen?
Mein Englisch reicht dafür nicht so und die Übersetzer, naja, sind auch nicht so.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Algo » So 12. Apr 2015, 12:16

Hamburger Jung hat geschrieben:
Hallo,

kann jemand das Interview in Englisch zusammenfassen?
Mein Englisch reicht dafür nicht so und die Übersetzer, naja, sind auch nicht so.

Lg HH Jung



Also in seiner ersten Frage fragt er nach ob es ein späteres Batterie-Update-Paket geben wird. Weil Klaus Froehlich in einem Interview meinte, dass es wohl kein Batterieupgrade geben werde, da die Batterie ja eingeklebt sei. Stattdessen sehe er neue Modelle mit mehr Reichweite. Das bezweifelt der Interviewer da er weiß dass die Batterie des i3 relativ leicht ausbauen kann da dies bei seinem i3 schon mal gemacht werden musste und die in ein paar Stunden raus ist.

Jose Guerrero meint darauf, dass BMWs Strategie schon immer auf Nachhaltigkeit, Recycling und das Maximieren der Lebenspanne des Wagens sei. Er meint der Wagen roste nicht. Er ist aus Kohlefaserverstärktem Kunststoff und Aluminium gebaut, darum würden sie versuchen die Langlebigkeit des Autos zu maximieren. Sie sähen sich das ganze aber genau an und falls es möglich ist und fianziell Sinn mache dann würden sie so etwas anbieten. [D.h. Anmerkung von mir wahrscheinlich warten sie bis es bessere Kapazität pro Kilo und günstigere Zellen gibt, sodass sich ein Upgrade für den Nutzer auch lohnen würde]. Da es kein Problem sein bei einer BMW Niederlassung die Batterie in 3 bis 5 Stunden auszutauschen käme es nur darauf an ob es finanziell Sinn macht.
Sie würden auch oft gefragt warum sie nicht anbieten einen BMW nachträglich mit Navi oder KeylessAccess auszurüsten. Und der Grund hier ist dass sie dafür fast das ganze Auto zerlegen müssten. Das sei aber bei den Batterien nicht der Fall also untersuchen sie die Möglichkeiten.

Die zweite Frage geht darum warum BMW-USA ein eigenes Forum für die i Produktlinie geschaffen hat namens "The Circuit"
Und die Antwort ist, dass sie gesehen haben dass BMWi-Kunden doch anders sind als ihre normalen Kunden und die sehr spezifische BMWi-Fragen haben. Sie wollen mit dem Forum den Kunden eine Möglichkeit geben direkt ihre Fragen an BMW zu richten.

Dritte Frage geht es um einen speziellen Assistenten den sie per Software bringen wollen für die i3 REX Fahrer. In USA schaltet sich der REX erst ab 6% Restreichweite ein. Wenn hier nun einen langen steilen Anstieg auf dem Highway hoch fährt dann kommt es oft vor dass der REX den Ladezustand nicht halten kann und der i3 irgendwann in einen Notlauf schaltet der die Geschwindigkeit begrenzt. BMW will hier ein System anbieten der das vermeiden soll bzw. Dazu haben sie ein Beta-Testprogramm für die Software gemacht und dabei festgestellt dass es wohl noch nicht ausgereift genug ist und erst robuster werden muss. daher werde es wohl noch 6 Monate dauern bis das verfügbar sei.

Und die Letzte Frage geht um die neue Managerin für BMW i Christine Fleischer. Sie soll anscheinend das Händlertraining und die Verkäufe voranbringen.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Hamburger Jung » So 12. Apr 2015, 12:19

Hallo.

vielen Dank hierfür.
Also doch noch Hoffnung, irgendwann mehr kwh zu bekommen.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon Tideldirn » Sa 25. Apr 2015, 17:23

Guten Abend die Herren,
komme gerade zurück von einer längeren Fahrt mit zweimal 50 kW CCS Laden und habe für euch alles sauber erfasst. Ich hänge jetzt aber keine Bilder mit an, sonst wird der Post zu groß ;-)

Abfahrt mit vorklimatisiertem Fahrzeug: Kapazität Akku 19,7 kWh geladen 100% aber tatsächlich geladene kWh waren nur 19,3 Akkutemperatur 16°C!
Beim ersten mal CCS Laden habe ich vergessen, die Daten vorher aus dem Fahrzeug zu ziehen, daher habe ich nur die Angaben für die Ladegeschwindigkeit:
Von 33% auf 80% in 15:46 min. und tatsächlich wurden 9,06 kWh laut ABB Säule geladen.
Bin dann noch 30km auf der Autobahn weiter, dann stand der Wagen ein paar Stunden und wieder 30 km Autobahn zurück.
Da ich den Akku leeren wollte immer zwischen 120 und 150 km/h
Status bei Ankunft laut Servicemenü:
Maximale Kapazität des Akku: 18,8 kWh, Ladestand 15%; verfügbare Ladung: 2,5 kWh; Akkutemperatur 25°C;
CCS Ladung von 15% auf 80% in genau 18,32 min; geladene kWh: 11,62 + Standklima: Es wurde gekühlt und der Kompressor lief.
Jetzt kommt Magie ins Spiel :-D
Servicemenü neu ausgelesen:
Maximale Kapazität des Akku: 19,3 kWh, Ladestand 80%; verfügbare Ladung: 15 kWh; Akkutemperatur 32°C
Rein aus Neugier habe ich dann nochmal gestartet die nächste volle kWh war nach 4,22 min im Akku
Nummer zwei war nach weiteren 5,20 min im Akku.
Letzes mal auslesen brachte dann folgenden Endstand:
Maximale Kapazität des Akku: 19,4 kWh, Ladestand 89%; verfügbare Ladung: 17,1 kWh; Akkutemperatur 29°C

Ich habe also mit dem Laden von 13,62 kWh inclusive Verluste für Standklima die rechnerische Kapazität des Akkus um ganze 14,6 kWh erhöht. Wem glaube ich mehr? Eindeutig der ABB Säule, da ich darauf wetten würde, dass diese Säule geeicht ist. Soll ja zu Abrechnungszwecken verwendet werden können. Ladeverluste sollten wenn, dann in der Elektronik der Säule entstehen und nicht verrechnet bzw angezeigt werden. (Das ist aber nur eine Vermutung)
Noch kurz die theoretische Kapazität prüfen:
Tatsächlich geladene Strommenge laut Säule - 0,25 kWh fürs Klimatisieren / geladene SOC %:
14,62 kWh -0,25 kWh / 0,74 = 19,42 kWh
Das würde dann wieder genau der Anzeige im Servicemenü entsprechen.
Ich erlaube mir eine zweite Vermutung:
Durch den Stress auf der Autobahn und auch auf das Ende der Kapazität hin, hat der Akku leicht an Spannung nachgelassen und somit ist die rechnerisch ermittelte sowohl max. als auch verfügbar Kapazität gesunken und es wurde zu wenig angezeigt.
Wenn ich das nächste mal Zeit und Lust habe, dann fahre ich Landstraße zurück an die CCS, fahre Umwege um den Akku ähnlich leer zu bekommen und wiederhole den ganzen Spaß.

Ihr seht aber, bei meinem i3 klapp CCS bombig gut. Ich habe allerdings auch immer mindestens 50 km Anfahrt an eine CCS Säule, das bringt den Akku dann garantiert auf Wohlfühltemperatur.
Ich hoffe ich habe euch damit jetzt nicht erschlagen :-)
Wer Lust und Zeit hat, kann gerne seine Werte zu einer CCS Ladung sammeln und hier kundtun.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon i300 » So 26. Apr 2015, 13:34

Ich hatte es irgendwo schon mal gepostet, aber da es hier passt nochmals: Clever Ladestation in Dänemark von 5 auf 99%
Wie man sehen kann sind in aus den prognostizierten 40min in 2min 29min geworden.

Ich bin überzeugt, dass auch die Ladestation eine Rolle spielt. Es steht sicher nicht immer und überall die volle Leistung zur Verfügung. Z.B. hatte ich schon mehrfach an der VW-Säule in Wolfsburg sehr gute Werte... bei durchaus vergleichbaren Bedingungen wie an vielen anderen CCS-Säulen und Ladungen.
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Københavnsvej 55, 84750 Lundby
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon NotReallyMe » So 26. Apr 2015, 14:31

Bitte detaillierte Lademeldungen zu CCS-Ladungen im fahrzeugübergreifenden CCS-Thread posten, damit man sie später auch wiederfindet und auch andere etwas davon haben. Ich poste gleich zwei Ladungen des E-Up dort, der auf die Dauer der Gesamtladung gerechnet nicht viel schlechter dasteht als der I3. Mehr Details dazu dann in meinem Post...

Die Ladung von 99% bis 100% kann beim I3 eine Ewigkeit dauern (und das nichts mit CCS oder AC zu tun). In Bonn stand neulich auch ein I3 noch an der Säule angeschlossen, bei dem für das letzte Prozent noch 45 Minuten kalkuliert waren. Ich habe mir dann erlaubt das Elend zu beenden :-).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: 80 % in 30 min????

Beitragvon NotReallyMe » So 26. Apr 2015, 14:40

i300 hat geschrieben:
Clever Ladestation in Dänemark von 5 auf 99%


Welcher Software-Stand war im I3 installiert? Rechnerisch ergeben sich auf 100 % hochgerechnet nur 17,26 kWh Gesamtkapazität zum Zeitpunkt dieser Ladung mit den Daten die im Foto bei 99 % zu sehen (vorausgesetzt die Aussage "5 % bei Start" stimmt exakt).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste