7,4kW zu hause laden

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon CCM » Mi 11. Mai 2016, 08:34

Tag zusammen,

also - wir haben uns dat Dingen bestellt, angeschlossen, getestet & für gut befunden.
Funktioniert tadellos. :D

Wir haben den Kasten an unsere Drehstrom 32A Dose angeschlossen, dazwischen hängt ein Messgerät zum Überwachen der Leitung & zu messen wieviel Strom fließt.

Wir ziehen nun über eine Phase flotte 31 Ampere. So macht i3 - Laden auch wieder Spaß. Zugegeben, eine DC - Ladesäule ist nicht zu schlagen, aber leider völlig außerhalb vom Budget.
CCM
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 10:28

Anzeige

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon sengewald » Mi 11. Mai 2016, 09:19

Ich habe mir eine Wallbox Pro von BMW bestellt und wollte diese auch mit 32A anschliessen.
Leider hat mein Netzbetreiber das nicht genehmigt.
Daher leider dann nur mit 20A.

Vielleicht hat hier jemand noch Erfahrung mit der Wallbox Pro. Insbesondere werde ich nicht ganz schlau aus dem Anschlusschema. Danach kann ich die Box auch 2 phasig anschliessen,an L1,L2 ohne Nulleiter.
Ausser ich stehe jetzt komplett auf dem Schlauch wuerde dass ja bedeuten, ich schliesse die Box mit 400V an und brauche dann fuer die 7,4KW maximale Ladeleistung weniger als 20A ?
sengewald
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 09:01
Wohnort: Besseringen, germany

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon ^tom^ » Mi 11. Mai 2016, 10:06

sengewald hat geschrieben:
Ich habe mir eine Wallbox Pro von BMW bestellt und wollte diese auch mit 32A anschliessen.
Leider hat mein Netzbetreiber das nicht genehmigt.
Daher leider dann nur mit 20A.

Vielleicht hat hier jemand noch Erfahrung mit der Wallbox Pro. Insbesondere werde ich nicht ganz schlau aus dem Anschlusschema. Danach kann ich die Box auch 2 phasig anschliessen,an L1,L2 ohne Nulleiter.
Ausser ich stehe jetzt komplett auf dem Schlauch wuerde dass ja bedeuten, ich schliesse die Box mit 400V an und brauche dann fuer die 7,4KW maximale Ladeleistung weniger als 20A ?


Dein i3 lädt nur mit einer Phase und braucht einen Nullleiter.

Lass Dir eine 32 CEE montieren und schliess dann die Wallbox über ein CEE Stecker selber an, dann hast Du deine 32A auch auf einer Phase.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon i3Prinz » Mi 11. Mai 2016, 11:02

Der zweiphasige Anschluß ohne Nulleiter ist vermutlich für die USA... Die haben ja 110 oder 120V zwischen Phase und Erde... Zwischen den Phasen entsprechend mehr, bin mir jetzt nicht sicher, ob der Faktor dort auch Wurzel 3, also 1,73 beträgt. Die haben ja auch 60Hz und wir 50Hz... Das Ganze wurde aber in einem anderen Thread schon alles mal ausführlich diskutiert...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon JuergenII » Mi 11. Mai 2016, 11:04

sengewald hat geschrieben:
Ich habe mir eine Wallbox Pro von BMW bestellt und wollte diese auch mit 32A anschliessen.
Leider hat mein Netzbetreiber das nicht genehmigt.
Daher leider dann nur mit 20A.

Hättest nur mal von Deinen Elektriker eine 32 Ah CEE Dose verlegen lassen. Da kräht kein Hahn danach, was anschließend dort angeschlossen wird. Bei einer Festinstallation einer Wallbox will dass dein Netzbetreiber aber wissen, mit den üblichen Einschränkungen. So geil auch die Wallbox Pro von BMW aussieht, ich würde mir zur Zeit noch keine feste Box anschaffen, außer sie ist diebstahlgefährdet. Die Mobilen kann man mit unterschiedlichen Ladestärken betreiben. D.h. zu 99% laden wir auch nur mit 3,7 kW, wenn es aber mal schneller gehen muss, stehen dann auch die 7,4 kW zur Verfügung.

Unterwegs sind die auch von Vorteil, da so manches Hotel über CEE Anschlüsse verfügen. Und mit entsprechenden Adaptern, kann man an jeder Steckdose von Schucko bis 32 Ah CEE laden - Europaweit!

Und mit dem neuen i3 gibt es ja das Schieflastproblem nicht mehr.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon Highlander_mue » Mi 11. Mai 2016, 11:26

Hallo sengewald, hallo Forum,

vergiss den 2phasigen Anschluß der Wallbox Pro, auf das ist sogar mein Elektriker hereingefallen und ich habe sie mir vor ca. einem Jahr extra deswegen gekauft, beraten konnte mich da keiner da nicht einmal BMW so richtig bescheid wusste. Also 2phasig angeschlssen und die Sicherung in der Wallbox ist geflogen. Nachdem mein Elektriker dann bei BMW angerufen hat erfuhren wir, dass das nur für USA gilt und wir Glück gehabt haben, dass die Box nicht hinüber ist. Mein Elektriker sagte dann, dass das im Schaltplan nicht hervor geht. Außerdem klappt das Versenden von Nachrichten nicht, obwohl dann sogar für nochmals gute 100,-- € ein BMW-Elektriker da war. Also ich würde mir nach meinen Erfahrungen diese Ladebox nicht mehr kaufen, weil der Preis den Mehrwert meines erachtens nicht rechtfertigt. Laden tut sie einwandfrei, das tun billigere aber wahrscheinlich auch.

Gruß, Highlander_mue
Highlander_mue
 
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:28

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon sengewald » Mi 11. Mai 2016, 11:39

Hallo,
danke fuer die Antwort.
Also bin ich doch nicht so doof. Das wird im Schaltplan tatsaechlich nirgends erwaehnt, dass der 2 phasige Anschluss nur fuer USA ist.
Die ganzen Einschraenkungen sind mir durchaus bewusst, nur sieht sie einfach ziemlich Klasse aus und BMW verkauft sie im Moment fuer 895Euro inkl. Energiezaehler.
Und das kostet schon fast die einfachste andere Wallbox, nur sieht die dann lange nicht so "wichtig" aus.
sengewald
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 09:01
Wohnort: Besseringen, germany

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon Highlander_mue » Mi 11. Mai 2016, 13:53

Hallo sengewald,

der Preis ist natürlich SUPER, ich habe noch über 2000,-- € bezahlt. Noch ein Tip, ich habe sie auch mit Energiezähler gekauft, da ich die Montage aber durch meinen Hauselektriker durchgeführt, wurde fehlten die Spulen im Verkaufsset von BMW, die der Zähler zum Messen braucht. BMW Teileverkauf konnte mit der Reklamation überhaupt nichts anfangen und meinten dass das Set vollständig sei. Mein Elektriker bekam dann heraus, dass der von BMW beauftragte Installationstechniker diese Teile dabei hat, und bestellte die Messspulen dann direkt beim Hersteller in Frankreich, was die Inbetriebnahme um fast 4 Wochen verzögerte.

Viele Grüße, Highlander_mue
Highlander_mue
 
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:28

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon sengewald » Mi 11. Mai 2016, 19:57

Hallo,
das hilft mir schon mal sehr weiter. Hab gerade meine WallboxPro abgeholt und ich muss sagen es hat sich seither nichts verbessert.
Messpulen sind nicht dabei und sowohl iAgent als auch Ersatzteilverkauf sind komplett ueberfragt.
Koennen Sie mir vielleicht noch Infos geben welche Spulen das sind, technische Daten?

In der Anleitung steht jeder Stromwandler mit x/5A bzw. x/1A
sengewald
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 09:01
Wohnort: Besseringen, germany

Re: 7,4kW zu hause laden

Beitragvon Highlander_mue » Fr 13. Mai 2016, 11:52

Hallo sengewald,

so, hat ein wenig gedauert, aber nun habe ich die Daten des Stromwandlers. Er ist von Schneider Electric, METSECT5CC008, RN2014W43,
lth=4,5kA, lcth 100%, Kr=75/5A, -25/+60 Grad C, CI 0,5 1 3, VA 1,5 2,5, 1443 3134180172, 0,72/3kV, Fs < gleich 5, 50-60Hz.
Stromwandler DIN 75/5 D.21

Das sind alle Daten die ich auf der Spule lesen konnte, ich hoffe es hilft dir weiter. Bei mir hat der Elektriker eine direkt nach dem Zähler und eine vor dem Eingang zur Wallbox Pro montiert um die zur verfügung stehende Ladeleistung zu regeln. Wenn du eine PV Anlage hast, brauchst du noch eine an der Einspeiseleitung. Wenn ich mich nicht irre hat eine um die 25,-- € gekostet.

Viele Grüße aus München, Highlander_mue
Highlander_mue
 
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste