22 kwh ladeheimstation - erfahrungen?

Re: 22 kwh ladeheimstation - erfahrungen?

Beitragvon Knobi » Di 11. Feb 2014, 17:49

Hasi16 hat geschrieben:
man muss ja auch die vorgegebenen Installationsbedingungen des Herstellers prüfen. Ich meine hier mal gelesen zu haben, dass Wallb-e einen FI-B fordert. Und dann hat man rechtlich keine andere Wahl.


Mir wurde, auf meine Anfrage bei Petring, freigestellt welchen FI Typ ich für den i3 nehme.

Gruß

Knobi
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Anzeige

Re: 22 kwh ladeheimstation - erfahrungen?

Beitragvon tbb1207 » So 23. Mär 2014, 06:27

Die P20 von KEBA funktioniert einwandfrei, kannst du einphasig (7,4kW) und dreiphasig (22kW) anschliessen, bleibt ein und dieselbe Wallbox, der FI ist nicht in der Wallbox und du kannst in der Hausinstallation entscheiden welchen du nimmst, FI Typ A wenn die Last bekannt ist (immer i3 dann reicht TypA), wenn auch mal der ZOE vorbei schaut oder man eben nicht weiss wer lädt dann Typ B oder der neue spezielle FI von Döpke für Elektromobilität

Lg Michael
tbb1207
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 20:43

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste