60 ah auf 94 ah umbauen

60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon thomasschweiger » Fr 9. Feb 2018, 23:44

Ich habe die Möglichkeit eine 94 ah Batterie zu kaufen...der Preis wäre interessant

Die Idee ist dann meine 60 ah zu verkaufen und die andere 94 ah einzubauen.

Ist der Umbau ein großer Akt ? Ich denke also mal Naiv...das kann doch die Welt nicht kosten, oder ?

Hat irgendjemand schon einmal einen Tausch vorgenommen oder wäre ich dann der erste ?

Man bekommt ca 3500 - 4000 Euro für den 60 ah ...so meine Einschätzung...

Bin auf interessante ideen gespannt.
BMW i3 60 Ah, 19,8 kwh, Verbrauch 15,5 kwh :P
thomasschweiger
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:13

Anzeige

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Fridgeir » Sa 10. Feb 2018, 09:11

Sehr interessante Frage für die 60er Fahrer. Es gab einige, die das Upgrade auf 94Ah von BMW haben machen lassen. Da muss wohl auch ein Softwareupdate gemacht werden. Es gibt dazu threads von NotReallyMe.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2436
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Starmanager » Sa 10. Feb 2018, 09:58

Beim Umbau muss die Klimaanlage evakuiert und wieder gefuellt werden. Bekommst Du den ganzen Pack oder einzelne Module? Wenn es nur Module sind muessen die mit dem BMS bekannt gemacht werden. Dann muss noch geklaert werden ob der Alte Pack schon Heizung hat oder nicht... bis Mitte 2015 musste die Sitzheizung verbaut sein. Das alles geht nur ueber die Werkstatt. Ich wuerde mit einer BMW Werkstatt einen Preis verhandeln. Die haben ja schon Erfahrung.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon fabbec » Sa 10. Feb 2018, 10:33

Programmieren sollte auch kein Problem sein :-) einfach mal im nachgerüstet 94 nachgucken.

SW Update ist einwenig riskant das selber durch zu führen.
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1209
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon thomasschweiger » Sa 10. Feb 2018, 13:47

Hi Star,

es wäre ein komplettes Modul ...

leider kann meiner nur 3,7 AC aber dafür schnell DC...ist ein Schweizer Modell, was mir aber durchaus egal wäre.
Was kostet denn der einbau bei dem freundlichen ca. ? 1000 ? oder 2000? oder ???


Starmanager hat geschrieben:
Beim Umbau muss die Klimaanlage evakuiert und wieder gefuellt werden. Bekommst Du den ganzen Pack oder einzelne Module? Wenn es nur Module sind muessen die mit dem BMS bekannt gemacht werden. Dann muss noch geklaert werden ob der Alte Pack schon Heizung hat oder nicht... bis Mitte 2015 musste die Sitzheizung verbaut sein. Das alles geht nur ueber die Werkstatt. Ich wuerde mit einer BMW Werkstatt einen Preis verhandeln. Die haben ja schon Erfahrung.
BMW i3 60 Ah, 19,8 kwh, Verbrauch 15,5 kwh :P
thomasschweiger
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:13

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon backblech » Sa 10. Feb 2018, 15:08

da gibt es Beiträge über das retrofit programm, der Umbau dauert ein Tag plus Vollladen, kostet je nach Werkstatt ca. 1300 Euro. Ich würde das nur in einer Werkstatt mit Erfahrung darin machen lassen. Die haben dann auch schon die richtige WErkstattausrüstung.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon treehacker » So 11. Feb 2018, 00:29

Soweit mir bekannt ist darf man ohne Zulassung sowieso nicht am hochvolt Speicher System rum machen
treehacker
 
Beiträge: 81
Registriert: So 12. Mär 2017, 18:31

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon novalek » So 11. Feb 2018, 08:44

thomasschweiger hat geschrieben:
Ich habe die Möglichkeit eine 94 ah Batterie zu kaufen...der Preis wäre interessant
Klingt genauso, "Hey, ich hab nen besseren Motor für deinen 3er BMW, dreh mal am Kopplungsteller, der läuft!"
Eine Akku ist ein Verschleißtteil. Verschleiß heißt, unter 70% gemessener Gesundheit wäre es für den 1ten Einsatz unbrauchbar.
Wenn man zudem niemanden hat, der die Umprogrammierung und notwendige Komponetenanpassung macht, bleibt es ein auch feuerwerkträchtiges Spielerchen, für das keine Versicherung haftet. Und denn muss'er schließlich noch zur Einzelabnahme beim TüV.
novalek
 
Beiträge: 2237
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Sigi » So 11. Feb 2018, 11:54

novalek hat geschrieben:
thomasschweiger hat geschrieben:
Ich habe die Möglichkeit eine 94 ah Batterie zu kaufen...der Preis wäre interessant
Klingt genauso, "Hey, ich hab nen besseren Motor für deinen 3er BMW, dreh mal am Kopplungsteller, der läuft!"
Eine Akku ist ein Verschleißtteil. Verschleiß heißt, unter 70% gemessener Gesundheit wäre es für den 1ten Einsatz unbrauchbar.
Wenn man zudem niemanden hat, der die Umprogrammierung und notwendige Komponetenanpassung macht, bleibt es ein auch feuerwerkträchtiges Spielerchen, für das keine Versicherung haftet. Und denn muss'er schließlich noch zur Einzelabnahme beim TüV.

Ich denke mann sollte hier nicht unbedingt Raketenwissenschaft studiert haben, um den Akku wechseln zu können.
Es kann gut sein, dass es einen spez. Kit braucht, um die Batterie wieder zu aktivieren.
Sicher besser, dies bei einem ausgebildeten Händler machen zu lassen.

Worüber ich mir mehr Gedanken machen würde ist woher das Pack stammt? Sollte es aus eine Unfallfahrzeug stammen, ist sicher grosse Vorsicht geboten.
Gruess Sigi
Sigi
 
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon backblech » So 11. Feb 2018, 13:01

Ich würde es auch nur beim Händler umbauen lassen, dann ist gewährleistet, daß es keine Folgeschäden zB. in der Elektronik gibt.
Wenn man auf Nummer sicher gehen will, die VIN vom Originalfahrzeug besorgen und hier posten. Akkupack in Augenschein nehmen, nur kaufen wenn GEhäuse und Anschlüsse unbeschädigt.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste