60 ah auf 94 ah umbauen

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Downhilltom » Mo 19. Feb 2018, 00:44

Kabelsalat hat geschrieben:

Ein dubioser Händler aus Litauen der sich als in Deutschland ansässige Privatperson ausgibt.



Von diesem Händler habe ich meine 94Ah Batterie bezogen, alles lief einwandfrei, Zoll Einfuhrpapiere, Rechnung usw. alles in Ordnung.
MfG
Downhilltom

seit 10/16 - German E-Cars Stromos (~25.000km)
seit 08/17 - gebrauchten i3 mit Batterieumbau (~25.000km)
Benutzeravatar
Downhilltom
 
Beiträge: 34
Registriert: So 5. Mär 2017, 18:38

Anzeige

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Kabelsalat » Mo 19. Feb 2018, 11:53

Den Ebay-Bewertungen nach (hier tritt der Anbieter als gewerblicher Händler auf, allerdings mit rechtswidrigen, unlauteren Geschäftsbedingungen) gibt es beim Großteil der Käufe keine Probleme.

Aber ich frage mich halt, warum ein Anbieter schon im Vorherein trickst, tarnt und täuscht. Er inseriert manchmal als Privatperson, dann als (eigentlich nicht existente Gesellschaft) "GTV Solutions" sowie "gtv_parts_worldwide", "gtv autoparts", "gtvgroup", "gtvgroupirko" u. a. .

Natürlich hat man gewisse Möglichkeiten durch das EU Recht und kann bei Defekten, Nichtlieferung etc. klagen. Aber da fängts dann schon an wen man verklagen soll, mit wem man nun einen Vertrag geschlossen hat. Eine existierende natürliche oder juristische Person wie "Tautvilas Šlėgus", "GTV Projects, UAB" kann man verklagen, einen Ebay-Account, eine Email-Adresse oder einen Phantasie-Firmennamen nicht.

Eine weitere Unsicherheit sehe ich bei der Herkunft von Teilen. Betreffend dem professionellen Handel mit gestohlenen Autoteilen in Europa ist Litauen der Dreh- und Angelpunkt für Organisierte Kriminalität. Bei der Internetsuche mit den Worten gestohlene Autoteile Litauen findet man schon einiges darüber.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 20:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon bm3 » Mo 19. Feb 2018, 13:24

Meinst du die Akkus stammen aus gestohlenen i3 ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon campomato » Mo 19. Feb 2018, 13:40

Nicht alle Litauer verkaufen gestohlene Auto-Ersatzteile, man sollte das nicht verallgemeinern.
Sizilianer sind auch nicht alles Mafiosi.

Groetjes
Dieter
campomato
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 14. Jul 2015, 10:33

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Starmanager » Mo 19. Feb 2018, 18:36

Jeder Akkublock hat eine elektronische und aufgedruckte Seriennummer ohne die man das Paket nicht aktivieren kann. BMW haette da sicher etwas gesagt wenn es gestohlen waere und in einer Original Werkstatt verbaut wurde.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1359
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Kabelsalat » Mo 19. Feb 2018, 23:36

bm3 hat geschrieben:
Meinst du die Akkus stammen aus gestohlenen i3 ?


Nein, einmal gibt es bei dem Anbieter zwar wie geschrieben Unseriöses, aber direkt unterstellen würde ich dem Laden nichts. Ich will nur zur Vorsicht raten. Weiter wird so schnell kein Dieb Teile vom i3 anlangen. Zu exklusiv, zu hohes Risiko.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 20:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon e-beetle » Di 20. Feb 2018, 12:59

Gegenüber dem Retrofit würde man also ca 2.900,- Euro "sparen", evtl. 2.500,- wenn eine neue Akkuwanne benötigt wird.
Nachteil: der Akku ist gebraucht, Abwicklung komplizierter, "dubiose Quelle"
Der größte Vorteil: man hat weiterhin den "alten" Akku (!) den man weiterverkaufen könnte.
ca. 6.300 Euro - Erlös aus dem 60Ah-Akkuverkauf, wären ca. 2.500 - 4.000 Euro für +56% größeren Akku ... das klingt sehr verlockend! :-)
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 407
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Kabelsalat » Di 20. Feb 2018, 13:18

Starmanager hat geschrieben:
Jeder Akkublock hat eine elektronische und aufgedruckte Seriennummer ohne die man das Paket nicht aktivieren kann. BMW haette da sicher etwas gesagt wenn es gestohlen waere und in einer Original Werkstatt verbaut wurde.


Das könnte so passieren, wäre natürlich gut, aber aller Erfahrung nach gibt es bislang große Probleme und Lücken bei der Registrierung und Zusammenführung von Daten gestohlener Fahrzeuge und Teile.

Noch schlimmer ist das ja bekanntlich bei Mobiltelefonen. Jedes hat eine eigene IMEI Nummer, somit könnte jedes gestohlene Mobiltelefon beim jeweiligen Mobilfunkanbieter, bei der inzwischen üblichen Anbindung an den Hersteller auch bei diesem, erkannt werden. Funktioniert aber alles in der Praxis selten bis nie.
Zuletzt geändert von Kabelsalat am Di 20. Feb 2018, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 20:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Downhilltom » Di 20. Feb 2018, 21:50

e-beetle hat geschrieben:
Gegenüber dem Retrofit würde man also ca 2.900,- Euro "sparen", evtl. 2.500,- wenn eine neue Akkuwanne benötigt wird.
Nachteil: der Akku ist gebraucht, Abwicklung komplizierter, "dubiose Quelle"
Der größte Vorteil: man hat weiterhin den "alten" Akku (!) den man weiterverkaufen könnte.
ca. 6.300 Euro - Erlös aus dem 60Ah-Akkuverkauf, wären ca. 2.500 - 4.000 Euro für +56% größeren Akku ... das klingt sehr verlockend! :-)
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.
Michael


Ganz genau so ist es, man spart etwas Geld ein und hat, in meinem Fall, sogar einen viel besseren Akku (Zustand). Mein kleiner hat ziemlich genau 50.000km runter, der Neue jedoch nur 3.500km.
MfG
Downhilltom

seit 10/16 - German E-Cars Stromos (~25.000km)
seit 08/17 - gebrauchten i3 mit Batterieumbau (~25.000km)
Benutzeravatar
Downhilltom
 
Beiträge: 34
Registriert: So 5. Mär 2017, 18:38

Re: 60 ah auf 94 ah umbauen

Beitragvon Lupine » Mo 23. Apr 2018, 08:56

Hallo Downhilltom,
Was hast Du denn mit der alten Batterie gemacht? Hast Du die verkaufen können?
Mich würde so ein Umbau für ein REX Modell interessieren. BMW hat das Retrofit ja gar nicht für den mit Rex angeboten. Gewichtsmäßig müsste es doch eigentlich auch gehen, da es ja auch neue 94ah mit Rex gibt.
VG
Lupine
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 10:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast