Rekuperation

Re: Rekuperation

Beitragvon OS Electric Drive » Di 25. Feb 2014, 08:01

Ich fahre nun seit fast drei Jahren elektrisch und achte sehr darauf die bremse nicht z nutzen. Beim Tesla Roadster geht die dadurch nicht kaputt. Was ich aber ab und zu mache ist die bremse frei zu bremsen...
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 21:15

Anzeige

Re: Rekuperation

Beitragvon Alex1 » Di 25. Feb 2014, 16:12

Jaja, ver-(oder ange-)rostete Bremsscheiben, das kennt wohl Jeder, der vernünftig fährt, am Anfang. Dann - oder wenn ein Freund Einen vorher darauf hin weist - pegelt man sich ein mit sporadischen Starkbremsungen, morgens gegen den Tau/Reif, und vor dem Parken bei Regen gegen die noch anhaftende Feuchtigkeit.

Tut zwar immer ein Bisschen weh, diese unnötige Reibungsheizung, aber einen Tod muss man ja sterben...

Kann das sein, dass E-Autos bessere Bremsscheiben haben, die nicht so schnell rosten? Sonst hilft ja nur Ölen... :lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Rekuperation

Beitragvon energysaver » Di 25. Feb 2014, 20:57

Ich hab' beim i3 schon 66 kW 'Momentanrekuperation' (aber auch 99 kW Verbrauch) gesehen.
Wer mit der Gaspedalstellung fuer Verbrauch Null/Segeln etwas Muehe hat kann dies auch (gerade bei laengeren, leichten Gefaellstrecken oder bei weit vorausschauender Temporeduktion) mit Automatikwaehlschalter auf 'N' bewerkstelligen...
energysaver
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 24. Sep 2013, 23:30

Re: Rekuperation

Beitragvon Alex1 » Di 25. Feb 2014, 22:01

...mach ich schon seit Jahrzehnten mit allen meinen Verbrennern... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rekuperation

Beitragvon Thorsten » Mi 26. Feb 2014, 10:37

Ich habe nach jetzt 7200 Kilometern beim Zoe einen Rekuperationsanteil von knapp 9% nach Bordcomputer.
Aber das muss man genauer aufschlüsseln.

Angaben nach Bordcomputer:
1310 kWh Gesamtverbrauch.
18,2 kWh Durchschittsverbrauch
Zurückgewonnene Energie 116kWh.
Verbrauch für die Klimaanlage 204kWh =15,6% vom Gesamtverbrauch.

Das ganze war Winterbetrieb. Nov, Dez, Januar, Februar.
Also muss man den Verbrauch der Klimaanlage für die Rekuperationseffizienz abziehen.
1310 kWh - 204kWh = 1106 kWh für den Antrieb.

Macht 15,4 kWh / 100km für den Antrieb.
116 kWh aus der Rekuperation entsprechen also 10,5% durch Rekuperation zurück gewonnen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass alle unsere Fahrzeuge irgendwo im Bereich um die 10% (+-X%) landen
bei der Rekuperation. Wer mehr Energie in kWh rekuperiert hat auch beim Fahren mehr verbraucht.
Der prozentuale Anteil wird in etwa gleich bleiben.
Und um die Effizienz zu beurteilen müssen die großen Nebenverbraucher raus gerechnet werden.
Alles andere macht keinen Sinn.

25% Rekuperationsanteil verweise ich hiermit in den Bereich der Fabel. Es seine denn man fährt den Brenner immer nur runter oder operiert im luftleeren Raum. ;)

Zu den Bremsen: Scheibenbremsen, die nicht benutzt werden gammeln. Insofern bin ich mit der hinteren Trommelbremse im Zoe mehr als einverstanden. Ab und zu mal kräftig einbremsen kann also nicht schaden. Im Gegenteil.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Rekuperation

Beitragvon bm3 » Mi 26. Feb 2014, 11:08

Hallo,
mit dem "Gammeln" scheint aber doch recht unterschiedlich von Hersteller zu Hersteller auszufallen. Ich würde mal behaupten ich fahre bewusst mit sehr wenig Einsatz der Scheibenbremsen und das nun schon seit 6 Monaten und über den Winter. Solche Freibrems-Aktionen mache ich schonmal garnicht aus Prinzip, ich bin doch noch klar im Kopf. Aber die Bremsscheiben am Leaf sind noch wie neu und ohne Rostansatz, also bisher Null Probleme damit.
Die 10- bis maximal 15% Rückgewinnung durch Rekuperation halte ich für realistisch. Wenn man aber normalerweise im Bergigen unterwegs ist bekommt man alllerdings die Energie die bergauf mehr hineingesteckt wurde auch beim Rekuperieren bergab wieder zu einem Teil zurück. Das ist wichtig und sollte nicht vergessen werden.Es bringt da noch deutlich mehr Nutzen als beim fahren in der Ebene.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5739
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Mai 2014, 10:16

Weiß jemand wie stark der i3 maximal rekuperiert in Kilowatt?
Bzw. zeigt er es irgendwo auch in kW an?
Weil die Anzeige die ich kenne zeigt ja nur kWh/100km. Also quasi einen negativen Durchschnittsverbrauch. Sicher kann man sich das ausrechnen wieviel es momentan in kW ist, aber mich würde vorallem der Maximalwert interessieren.

Gefühlt dürften es so um die 30-40 kW sein denke ich, oder?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Rekuperation

Beitragvon endurance » Do 15. Mai 2014, 18:35

ist die aktuelle "Leistungs"-Angabe nicht in kW (habe nicht nicht drauf geachtet)? Meine schon Werte >65 gesehen zu haben (wenn auch nur Spitzen).
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Mai 2014, 20:14

Nein, ich schrieb ja in kwh/100km.

Gleiche Einheit wie beim Beschleunigen, was eh nicht blöd ist, da man so einen direkten Vergleich hat.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Rekuperation

Beitragvon endurance » Do 15. Mai 2014, 20:59

Also die Leistung müsste dann doch rauskommen wenn Du den Anzeigewert mit der aktuellen Geschwindigkeit/100 multiplizierst oder? D.h. wenn Du 100km/h schnell bist entspricht die Anzeige der Leistung. Bei 50km/h der doppelten Leistung.

=> Max reku zu ermitteln wenn man bei tempo >100 einfach mal vom Strompedal geht und schaut was er bei 100 anzeigt.
Denkfehler?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste