Reku dynamisch?

Reku dynamisch?

Beitragvon franmedia » Mo 31. Mär 2014, 18:14

Moin,
ich brauche mal eure Hilfe. Ich fahr unseren i3 jetzt fast drei Monate und seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, dass die Rekuperation spürbar sanfter zu Werke geht als vorher, ebenso die automatische Beschleunigung über den Tempomaten und zwar unabhängig vom Comfort- oder Eco-Modus. Gleichzeitig steigt die Reichweite, obwohl die Temperaturen hier an der See sehr frische 5 - 8 Grad sind. Man könnte fast vermuten, das Gesamtsystem ist jetzt nach 2500 km eingefahren. Allerdings glaube ich mehr an bewusst programmierte Kennlinien als an Einfahreffekte. Ich hatte schon einen automatischen (heimlichen) Software-Update von BMW in Verdacht und deshalb die Hotline angerufen. Dort hat man mir gesagt, dass sie von keinem Update wüssten, wenn mir die Reku komisch vorkäme sollte ich aber unbedingt zur Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen. Es wäre ja sicherheitsrelevant.

Meine Frage an euch: Hat noch jemand mit seinem i3 das Gefühl, dass sich das Reku-Verhalten in den letzten Tagen verändert hat? Es kann natürlich auch sein, dass mir das One-Pedal-Feeling inzwischen ganz natürlich vorkommt und ich es deswegen anders empfinde, aber eigentlich glaube ich das nicht. Besonders auffällig sind mir die Unterschiede zu früher, wenn ich bei 100 km/h den Temporalen abschalte, hat es früher stark geruckt (gebremst) und ich musste gleich Gas geben, um das abzufangen. Jetzt habe ich mehr das Gefühl von Segeln, dass langsam in Bremsen übergeht. Das andere ist im Stadtverkehr, wenn ich bei 50 km/h den Temporalen ausschalte hatte ich das Timing so raus, dass ich fast immer rechtzeitig vor der Ampel zum stehen kam. Jetzt muss ich meistens noch nachbremsen für die letzten 10 km/h. Das nervt mich natürlich. Auch das kann an mir liegen, aber ich tippe eher aufs Auto. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon endurance » Mo 31. Mär 2014, 21:13

klingt eher als würdest Du immer im Eco Pro + mode fahren - ist da noch ein Unterschied spürbar?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3398
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon Twizyflu » Mo 31. Mär 2014, 22:41

Kann er ja leicht testen, denn jedes mal beim Starten ist ja der COMFORT Modus drin, soweit ich das mitbekommen habe.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon E_souli » Mo 31. Mär 2014, 22:53

franmedia hat geschrieben:
Moin,
ich brauche mal eure Hilfe. Ich fahr unseren i3 jetzt fast drei Monate und seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, dass die Rekuperation spürbar sanfter zu Werke geht als vorher, ebenso die automatische Beschleunigung über den Tempomaten und zwar unabhängig vom Comfort- oder Eco-Modus. Gleichzeitig steigt die Reichweite, obwohl die Temperaturen hier an der See sehr frische 5 - 8 Grad sind. Man könnte fast vermuten, das Gesamtsystem ist jetzt nach 2500 km eingefahren. Allerdings glaube ich mehr an bewusst programmierte Kennlinien als an Einfahreffekte. Ich hatte schon einen automatischen (heimlichen) Software-Update von BMW in Verdacht und deshalb die Hotline angerufen. Dort hat man mir gesagt, dass sie von keinem Update wüssten, wenn mir die Reku komisch vorkäme sollte ich aber unbedingt zur Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen. Es wäre ja sicherheitsrelevant.

Meine Frage an euch: Hat noch jemand mit seinem i3 das Gefühl, dass sich das Reku-Verhalten in den letzten Tagen verändert hat? Es kann natürlich auch sein, dass mir das One-Pedal-Feeling inzwischen ganz natürlich vorkommt und ich es deswegen anders empfinde, aber eigentlich glaube ich das nicht. Besonders auffällig sind mir die Unterschiede zu früher, wenn ich bei 100 km/h den Temporalen abschalte, hat es früher stark geruckt (gebremst) und ich musste gleich Gas geben, um das abzufangen. Jetzt habe ich mehr das Gefühl von Segeln, dass langsam in Bremsen übergeht. Das andere ist im Stadtverkehr, wenn ich bei 50 km/h den Temporalen ausschalte hatte ich das Timing so raus, dass ich fast immer rechtzeitig vor der Ampel zum stehen kam. Jetzt muss ich meistens noch nachbremsen für die letzten 10 km/h. Das nervt mich natürlich. Auch das kann an mir liegen, aber ich tippe eher aufs Auto. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?



hmm oder liegt es an der Mischung aus Lerneffekt des Fahrzeugs und deinem Fahrstil ?
Ich würde das mal checken lassen ...
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon achimha » Di 1. Apr 2014, 07:23

Ich kann die Beobachtung zur Rekuperation bestätigen! Es war schon immer so, dass sie je nach Temperatur und Füllstand des Akkus einmal schwächer und stärker war aber mir ist auch aufgefallen, dass es die extrem starke Rekuperation im beschriebenen Szenario (Schnellstraße 100km/h und dann Tempomat aus) nicht mehr zu geben scheint. Mein i3 hat jetzt 1800km drauf.
achimha
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 18. Feb 2014, 12:18
Wohnort: Stuttgart

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon franmedia » Di 1. Apr 2014, 07:24

endurance hat geschrieben:
klingt eher als würdest Du immer im Eco Pro + mode fahren - ist da noch ein Unterschied spürbar?

Ich fahre fast nie in Eco Pro+. Ich hatte auch schon ein paar mal die beiden anderen miteinander verglichen und keinen Unterschied bei der Reku festgestellt.
Aber danke euch schon mal für die Gedanken. Ich hab schon einen Termin um den Fehlerspeicher checken zu lassen.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon franmedia » Di 1. Apr 2014, 07:28

achimha hat geschrieben:
Ich kann die Beobachtung zur Rekuperation bestätigen! Es war schon immer so, dass sie je nach Temperatur und Füllstand des Akkus einmal schwächer und stärker war aber mir ist auch aufgefallen, dass es die extrem starke Rekuperation im beschriebenen Szenario (Schnellstraße 100km/h und dann Tempomat aus) nicht mehr zu geben scheint. Mein i3 hat jetzt 1800km drauf.

Moin, ah, vielen Dank für die Nachricht. Ich spinne vielleicht doch noch nicht völlig? Gut zu wissen. Temperatur könnte ich mir auch vorstellen, nur haben wir es jetzt so kalt wie im Winter hier (starker Seenebel). Falls es ein silent Update war, hoffe ich, dass die Werkstatt das im Fehlerspeicher sieht. Wenn es so wäre, fände ich den Update aber nicht so toll, denn jetzt muss ich öfters zur Thermobremse greifen, was ich mir ja gerade erst mit dem i3 abgewöhnt hatte.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon green_Phil » Di 1. Apr 2014, 07:58

Die Rekuperationsstärke ist von vielen Faktoren abhängig. Die maximale Rekuperation wird meiner Erfahrung nach u.a. von folgenden Faktoren bestimmt:
- Akkutemperatur (noch) nicht ideal
- Straße zu glatt
- Kurvenfahrt
- je höher die gefahrene Geschwindigkeit, desto kleiner die Rekuperation

Außerdem ist der Fahrmodus insofern daran beteiligt, dass die Strompedalweg in EcoPro und EcoPro+ verlängert wird, um die gleiche Wirkung zu erzielen (gilt für Beschleunigung und Reku). Geht man ganz von Pedal, rekuperiert der i3 in jedem Fahrmodus mit Maximalverzögerung, in Abhängigkeit der oben genannten Faktoren.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon Christoph » Di 1. Apr 2014, 08:31

Also ich habe ebenfalls seit kurzem das Gefühl, das die Reku nachgelassen hat (ca. 2000km gefahren). Würde mich sehr interessieren, was der Fachmann dazu sagt.
BMW i3 ohne REX seit 02.2014
Christoph
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 11. Mär 2014, 11:08
Wohnort: Rhein-Main

Re: Reku dynamisch?

Beitragvon goldhamster » Di 1. Apr 2014, 08:52

Der Testwagen, mit dem ich unterwegs war, hatte 4000 km auf der Uhr und rekuperierte in allen drei Fahrmodi so stark, dass ich (a) beim Rollen auf eine rote Ampel nie die Bremse bemühen musste, und (b) beim Abschalten des Tempomaten so stark verzögerte, dass ich umgehend wieder auf's Gas- – Verzeihung! – Strompedal treten musste.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast