i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon ltreasure » So 27. Jul 2014, 10:27

Du brauchst dem BMWFanBoy nicht mit Fakten kommen, solange in der AMS was anderes steht, ist das so.
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Anzeige

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon DeJay58 » So 27. Jul 2014, 10:35

P85_CH hat geschrieben:
BMWFan hat geschrieben:
Warm ist der Tesla schon nach einmal starkem Beschleunigen... .


:D :D :D https://www.youtube.com/watch?v=s2ZET7i0HmI GENAU einmal stark Beschleunigen....
Die Zahlen die du hier hinschreibst sind traktionsbedingt. Hätte der I3 AWD wäre er sogar schneller bis 30...

So ich höre jetzt auf.... Dont feed the troll

Nein awd braucht der i3 nicht. Das Drehmoment liegt aber nicht von Beginn weg voll an. Warum weiß ich nicht. Aber Traktionsprobleme gibt es nicht
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon Rudi L. » So 27. Jul 2014, 12:02

ltreasure hat geschrieben:
Du brauchst dem BMWFanBoy nicht mit Fakten kommen, solange in der AMS was anderes steht, ist das so.


+1
Rudi L.
 

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon BMWFan » So 27. Jul 2014, 12:36

11 min 34 s auf der Nordschleife....da bleibt selbst ein Golf GTI 3 Minuten drunter. Nur ein Markenfanatiker kann jetzt nicht sehen, dass die 421 PS mit der Realität nichts zu tun haben.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: AW: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon Karlsson » So 27. Jul 2014, 12:45

BMWFan hat geschrieben:
11 min 34 s auf der Nordschleife....da bleibt selbst ein Golf GTI 3 Minuten drunter. Nur ein Markenfanatiker kann jetzt nicht sehen, dass die 421 PS mit der Realität nichts zu tun haben.

Ich war noch nie an oder auf der Nordschleife und habe auch nicht vor, daran jemals was zu ändern.
Ampelsprints nutze ich aber öfter.

Dein Kommentar geht am realen Leben vorbei.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12804
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon ltreasure » So 27. Jul 2014, 13:20

Björn hatte sicher nicht den Anspruch eine Top Zeit auf der Nordschleife zu fahren, sonst hätte er nicht sein komplettes Gepäck mit spazieren gefahren. Er war auf Tour durch Europa und hat halt mal eine Runde gedreht, fertig. Nur Fan-atiker kommen auf die Idee, das jetzt als Referenz zu nutzen. Aber jeder wie er will... Abgeregelt hat der Tesla übrigens erst ganz zum Schluss. Aber klar, Fakten, who cares...
Was ich an der Diskussion hier so albern finde, ist folgendes:
Über ein Auto herzuziehen, dass man noch nie gefahren ist, und daher nur auf Grundlage von Hören-Sagen (hier eher AMS lesen) sich eine Meinung zu bilden, und die auch noch zu verbreiten.
Ich kritisiere die Fahreigenschaften des i3, und auch des i8 nicht, weil ich sie beide nicht gefahren bin, sondern bisher nur gesehen habe.
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon P85_CH » So 27. Jul 2014, 13:40

BMWFan hat geschrieben:
11 min 34 s auf der Nordschleife....da bleibt selbst ein Golf GTI 3 Minuten drunter. Nur ein Markenfanatiker kann jetzt nicht sehen, dass die 421 PS mit der Realität nichts zu tun haben.


So einmal will ich den Troll noch füttern weil es Spass macht:

Stimmt 421 Ps haben nichts mit der Realität zu tun. Es sind eher 435Ps am Hinterrad, also ca. 470 Ps am Motor.
https://www.youtube.com/watch?v=Q-XFarMF6gU

Und jetzt begebe ich mich noch auf dein Niveau:
BMW hat auch mit Leistungseinbrüchen zu kämpfen bei einem "Sportwagen" für 135`000 und nicht bei einer Limousine, die überhaupt nicht für den Rennstreckeneinsatz konzipiert wurde. Ist der Akku des I8 mal leer gefahren hat man nämlich nur noch eine kleine 3 Zylinder Maschine zur Verfügung. Und den kleinen Akku kriegt man schnell leer auf der Rennstrecke
QUELLE: http://www.autobild.de/artikel/bmw-i8-test-5198744.html
Ein Dreizylinder und ein E-Motor katapultieren den BMW i8 fast in den Orbit. Allerdings nicht für lange Zeit. Fehlt die Akkukraft, geht dem Bayern-Bomber deutlich spürbar die Luft aus.
:lol: :lol: :lol:
Mit schwindender elektrischer Kraft sinken die Fahrwerte jedoch in den Keller.




Wie du mir so ich dir... und tschüss
P85_CH
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 16:37

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon JuergenII » So 27. Jul 2014, 14:07

Herrliche Diskussion hier und so unnütz!

Wir wissen hier doch alle - oder zumindest die realen EV-Fahrer - das der Verbrauch von etlichen Faktoren beeinflusst werden kann. Und diese ganzen möchte gern EV's aus europäischer und asiatischer Produktion fahren doch alle reichweitenmäßig auf fast gleichem Niveau. Die einen brauchen dafür weniger Akkuleistung (i3) die anderen deutlich mehr (e-Golf). Das reicht im normalen Pendler-Modus normalerweise aus, auf Langstrecke ist das alles ungenügend. Neustes Beispiel ist doch die ADAC-Testfahrt mit dem e-Golf von München nach Leipzig. Trotz CCS Lader ist das Fazit niederschmetternd:

Die Schnellladesäulen an der A 9 pumpen viel Strom in kurzer Zeit ins Auto. Trotzdem wurden die 450 Kilometer zur Tortur. Die Hinfahrt dauerte 9:50 Stunden. Zudem ist der Strom mit 60 Cent pro kWh teuer. Fatal: Die Ladesäule an der A 9 in Schkeuditz funktionierte gar nicht. Immerhin klappte die Rückfahrt problemlos. Aber auch sie dauerte über acht Stunden (8:15 h).


Das Model S ist momentan das einzig real existierende EV mit dem Langstrecken - sofern SC vorhanden sind - noch einigermaßen zeitlich vertretbar zurückgelegt werden können.

Und Beschleunigungs- und Höchstgeschwindigkeitsorgien sind bei diesen Fahrzeugen doch eher theoretischer Art. Wer mit seinem EV bei Fahrten reichweitenmäßig an dessen Grenzen stößt wird im Regelfall sehr verhalten von A nach B fahren.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon TeeKay » So 27. Jul 2014, 14:30

Den Test des e-Golfs kann ich so bestätigen. Bei meinen drei Langstreckentouren mit dem Zoe kam ich auf einen Schnitt von 45-50km/h mit Laden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon Knobi » So 27. Jul 2014, 16:50

Der Test, vielmehr Auschnitte davon, lief gerade bei VOX in Auto Mobil.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast