Drosselung der Reku nach Update?

Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon marfuh » Sa 6. Sep 2014, 06:29

Ein oder zwei Foremitglieder schreiben:


wahrscheinlich drosselt (gefühlt) das aktuelle Update die max. Reku , deswegen weniger Reichweite

Wenn das so ist würde das auch für meinen I3 nach dem Update gelten. Damit weicht doch das Auto von dem Zustand (Performance) der Probefahrt ab. Dies kann doch aber auch Kaufentscheidung gewesen sein...

Das wäre doch als drosselt BMW an einem Stinker die maximale Gescwindigkeit. Oder so....

Muss man sich das gefallen lassen??? Ich fand die Reku KLASSE !
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon endurance » Sa 6. Sep 2014, 07:34

und ein paar mehr andere beschweren sich das wenn der Abstandautomat ausgeht die Reku viel zu stark zuschlägt. Man kann es nicht jedem Recht machen - ansonsten müsste man doch wieder Rekueinstellungknüppel einführe (will ich nicht).

deswegen geht aber die Reichweite nicht runter! Du rekuperierts einfach nur länger.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon Norbert W » Sa 6. Sep 2014, 08:11

Erstmal abwarten, die Reku ist dynamisch. Z.B., wenn der Akku voll ist, rekupierts viel schwächer.
Sehen, wie sich das entwickelt. Es gibt ja auch die Anzeige, wie stark grad rekupiert wird. Bei unserem wird max. ca. 70 -75 Rekupation angezeigt, wenn ich von ca. 80 km/h vom Strompedal gehe.

Wenn es Ladefehler gab, scheint die Reku auch reduziert zu sein, das normalisiert sich aber scheinbar mit der Zeit wieder. Diesen Eindruck hatte ich bei unserem i3 schon einmal. Es gab einige Ladefehler (weil der Knochen in der falschen Reihenfolge reingestöpselt wurde), danach war die Reku reduziert, das hat sich mit der Zeit aber wieder normalisiert.
Zuletzt geändert von Norbert W am Sa 6. Sep 2014, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Norbert W
 
Beiträge: 541
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon endurance » Sa 6. Sep 2014, 08:16

Norbert W hat geschrieben:
Bei unserem wird max. ca. 70 Rekupation angezeigt, wenn ich von ca. 80 km/h vom Strompedal gehe.

was einer Leistung von >50kW entspricht
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon NotReallyMe » Sa 6. Sep 2014, 08:27

Wenn man die Connected Drive Services hat kann man die tatsächliche Rekuperation recht genau mit der M Laptimer App messen, es kommen maximal um die 0,18 G heraus wenn alles "normal" ist:

http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-infotainment/die-bmw-m-laptimer-app-geht-auch-mit-den-i3-t6550.html
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon Starmanager » Sa 6. Sep 2014, 09:23

Wenn die Reku nach dem Update bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr so hart greifen tut ist das ja besser fuer den nachfolgenden Verkehr. Ich habe bei der Probefahrt auch das Problem gehabt dass wenn man auf der Landstrasse vom Gas geht so stark bremst also ob etwas unvorhergesehenes passiert ist. Gleichzeitig gehen ja die Bremslichter an was den nachfolgenden Verkehr auch nervt.

Ansonsten koennte BMW vielleicht noch 2 zusaetzliche Optionen einbauen die man dann im Menu aktiviert. So wie es aussieht ist die Reku durch Software gesteuert und waere dann keine grosse Sache nachzuruesten.
Beispiel Idee Reku Optionen.:

1.) Automatik Reku (Standard)
2.) Soft Reku
3.) Strong Reku

So waeren dann alle Gluecklich.

Wichtig waere es wenn man z.B. bergab faehrt dass bei eingeschaltetem Tempomat die Geschwindigkeit sich nicht erhoeht. Oder ich habe auch mit dem Tempomat die Geschwindigkeit bei der Einfahrt in eine 30 Zone einfach eingestellt und das Auto hat genau dahin rekupiert. Kann das jemand der diese Update schon hat bestaetigen? Da ich viel Berg und Tal fahre war das ein 20% Kaufgrund. Endlich nicht mehr bremsen wenn es bergab geht.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon Hasi16 » Sa 6. Sep 2014, 13:31

Starmanager hat geschrieben:
Wichtig waere es wenn man z.B. bergab faehrt dass bei eingeschaltetem Tempomat die Geschwindigkeit sich nicht erhoeht. Oder ich habe auch mit dem Tempomat die Geschwindigkeit bei der Einfahrt in eine 30 Zone einfach eingestellt und das Auto hat genau dahin rekupiert. Kann das jemand der diese Update schon hat bestaetigen? Da ich viel Berg und Tal fahre war das ein 20% Kaufgrund. Endlich nicht mehr bremsen wenn es bergab geht.

Das ist bei jedem BMW genau so. Wenn die Geschwindigkeitsdifferenz für die Reku zu hoch ist werden die mechanischen Bremsen genutzt. Das tritt bei BMW-Verbrennern viel eher ein, da hier ja nur eine "sehr schwache" Motorbremse vorhanden ist.
Warum sollte das beim i3 geändert werden?

Das Einschalten der Bremslichter ist sehr wichtig, da die Verzögerung sehr hoch ist.

Eine Softwareeinstellung für verschiedene Reku-Stufen als "Default-Wert" wird es in der Form nicht geben. Siehe die Diskussion um den Fahrerlebnisschalter: Zum Start gibt's immer "Comfort", da der Wagen per Default immer gleich reagieren soll. Finde ich richtig so.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon i3Prinz » Sa 6. Sep 2014, 17:30

Ich halte das für totalen Blödsinn. Schließlich sollte der Kundenwunsch entscheiden und nicht eine starre Haltung zu dem Thema.
Am einfachsten wäre eine Lösung über Voreinstellung per Menu.
Bei mir ist die Reku nach einem Antriebssoftwareupdate ebenfalls reduziert und es nervt, wenn man bei 110 km/h vom Gas geht, das kaum rekuperiert wird. Ich will meine alte Rekustärke wiederhaben!
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon Hasi16 » Sa 6. Sep 2014, 19:49

i3Prinz hat geschrieben:
Bei mir ist die Reku nach einem Antriebssoftwareupdate ebenfalls reduziert und es nervt, wenn man bei 110 km/h vom Gas geht, das kaum rekuperiert wird. Ich will meine alte Rekustärke wiederhaben!

Eine verlässliche Standardeinstellung ist - gerade bei mehreren Fahrern - m. E. wichtig.

Hast du die automatische Abstandskontrolle? Wenn die rausfliegt, dann ist eine starke Rekupertation echt Mist.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Drosselung der Reku nach Update?

Beitragvon Citytea » Sa 6. Sep 2014, 20:59

Hasi16 hat geschrieben:
Eine verlässliche Standardeinstellung ist - gerade bei mehreren Fahrern - m. E. wichtig.


Da wäre es schön, wenn auch diese Werte in den persönlichen Einstellungen auf dem Schlüssel abgespeichert werden könnte - und schon kann es jeder Fahrer haben, wie er mag!
So far
CdT

ich geh noch was Essen und leg mich wieder hin...

i3 BEV Solarorange, mit allem, ausser Parkassistent, Komfortzugang, Glasdach, DAB-Tuner und Online-Entertainment (so rum ist´s wohl einfacher), Photovoltaik 9,9 kWp, Akkupuffer 9kWh
Benutzeravatar
Citytea
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 20:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste