zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon HED » Mo 9. Jun 2014, 19:23

macdiverone hat geschrieben:
@kitchenman: http://www.dontfeedthetroll.de :mrgreen:

So etwas nennt man gemeinhin "spirituelle Diarrhoe"...

Hatte HED auf der Ignore-Liste. Wieder runtergenommen. Forum ist nur halb so amüsant ohne...


Na ja, das war schon deine zweite herablassende Entgleisung mir gegenüber. Ich werde mich nicht auf dein niederes "Niveau" herablassen.
HED
 

Anzeige

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon markusmuellerlv » Mo 9. Jun 2014, 19:59

Im Mai, wurden in Frankreich 51 BMW i3 angemeldet, davon 39 (76%) i3 REX.

http://insideevs.com/france-pure-electr ... -may-2014/
markusmuellerlv
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 10:11

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon Vanellus » Mo 9. Jun 2014, 21:13

fdl1409 hat geschrieben:
Wenn ich mich mit Leuten über den i3 unterhalte kommt als eine der ersten Fragen immer: Wie weit kommt man denn damit? Dann sage ich denen daß ich im Sommer 160-180km schaffe, aber dank REx unbegrenzt weit fahren kann. Die Reaktion ist dann immer: Ah, ja dann! Das leuchtet den Leuten ein. Niemand, wirklich niemand reagiert so wie HED. *kopfschüttel*

Frank


Die Bemerkung, mit Akku schaffe ich 160-180 km und mit dem Rex kann ich unbegrenzt fahren, veranlasst mich doch, auf eine andere Sichtweise aufmerksam zu machen.
Wenn Leute mich fragen, was denn passiert, wenn der Akku leer ist, sage ich: dasselbe wie wenn der Tank leer ist. Das sollte man vermeiden und man muss eben rechtzeitig nachladen bzw. nachtanken. Mit einem Schmunzeln ist damit die Frage beantwortet. M.W. darf auch beim Rex der Tank nicht leer sein, sonst bleibt er stehen. Also nix "unbegrenzt". Wenn ich immer rechtzeitig den Akku lade, kann ich damit auch unbegrenzt fahren - genauso wie ein i3 mit Rex, dessen Tank nie leer ist ;)

Nun kommt hier im Forum natürlich der berechtigte Hinweis: tanken dauert aber nur 5 Minuten, im Gegensatz zum Laden. Und damit wären wir beim Knackpunkt: der Ladedauer, die sich eben von der Tankdauer beim Benziner unterscheidet. Reichweite und Ladedauer sind m.E. die wichtigsten Hemmschuhe, wobei die Lösung des einen Problems das andere ebenfalls entschärft. Beide Probleme hat nur der Tesla ausgeräumt: 65 - 85 kWh und Ladung mit 135 kW = 1/2 Stunde.

Aber es gibt erhebliche Unterschiede. Mit 3,7 kW zu laden und dann 4/5/6/7 Stunden zu warten, disqualifiziert tatsächlich das Auto zum Langstreckenfahren. 50 kW CCS-Gleichstrom-Ladung ist schön, gibt es aber nur 45 mal in D, steht also m.o.w nur auf dem Papier. Dagegen gibt über 4400 mal Typ-2 Lademöglichkeiten, in der Mehrzahl mit 22 kW, mit denen ich rund 1 Stunde brauche, um von nahezu leer auf nahezu voll zu kommen - vorausgesetzt man kann 22 kW AC laden, oder 43 kW AC (gibt es aber auch weniger als 10mal in D).
Wird sich das Verhältnis 1 : 1000 bei den Ladesäulen CCS : Typ 2 AC in Kürze ändern? Ich fürchte nicht. Weil die AC-Säule rund 2000 Euro kostet und die CCS-Säule rund 20.000 Euro.
Mit diesen Aussichten habe ich Verständnis dafür, wenn sich Leute, die auch mal weiter fahren möchten, den i3 mit Rex kaufen. Mit diesem Ladegerät hat sich BMW, bei diesem ansonsten prima Wagen, echt in eigene Knie geschossen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1379
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon DCKA » Mo 9. Jun 2014, 21:32

Die hätten mal lieber die CCS Dose voll bestücken sollen und 22kw AC anbieten sollen als Option.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon ev4all » Mo 9. Jun 2014, 22:04

eDEVIL hat geschrieben:
@ev4all Wie oft fährst Du Strecken über 200km?


Seit September 2013 einmal bei der Abholung des Leafs und einmal 350 km nach Cuxhaven und wieder zurück. Gerade war ich in München, 4 Stunden mit dem ICE, mit jedem Auto hätte ich länger gebraucht. Wie ich geschrieben habe, der eine braucht's, der andere nicht.

Deswegen habe ich ja auch nichts dagegen, wenn sich jemand für REX oder sogar gegen E-Auto entscheidet. Aber man braucht sich doch nicht darüber streiten und seine persönliche Ansicht als die einzig richtige darzustellen.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1289
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon BMWFan » Mo 9. Jun 2014, 22:08

Die fossile Schnellladung hat leider noch unbestreitbare Vorteile. Tanken gibt es fast überall, und die Ladung dauert ein paar Minuten, alles inklusive. Für jemanden der 8 h am Tag arbeitet und eine Familie hat, sind 1 h Ladezeit einfach viel zu viel. So gesehen sind die i3 -Optionen mit 50 kW für die Schnelladung (tagsüber) oder mit AC und 3,7 - 7,4 kW (Laden wärend Arbeitszeit und nachts) richtig. AC mit 11 und 22 kW sind sicher interessant, aber für viele einfach nicht so wichtig. Der Rex ist da doch viel interessanter. Klar, der Preis ist hoch, aber die Zielgruppe des i3 sind nunmal Leute mit Geld. Die bekommen zur Schnellladung in ein paar Minuten auch die Möglichkeit, ein dichtes Tankstellennetz nutzen zu können.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: AW: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon Karlsson » Mo 9. Jun 2014, 22:16

Vanellus hat geschrieben:
Wenn ich immer rechtzeitig den Akku lade, kann ich damit auch unbegrenzt fahren

Wollen und können sind da halt verschiedene Dinge. Blöd ist halt, dass die heutige Reichweite ein besonders dichtes Netz erfordert, das Netz bei CCS aber heute das Gegenteil von dicht ist.
Wenn die Dichte wie die von Tankstellen wäre, könnte man mit etwas Geduld ja tatsächlich auf den RE verzichten.
Aber das wird in den nächsten Jahren ja wohl noch ein Wunschtraum bleiben.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12828
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt einen i3 zu bestellen ?

Beitragvon Hasi16 » Mo 9. Jun 2014, 22:31

HED hat geschrieben:
Bei 7 Liter Verbrauch auf 100km. Das wird dann zur Gewohnheit. Weil es schneller geht, als denn Strom zu laden.

Totaler Quatsch. Daran merkt man, dass du bisher keine Erfahrungen mit einem "150 km großen Tank" hast.

Kauf dir einen gebrauchten Smart ED, Leaf oder Zoe, wenn du es Ernst meinst und dir der i3 zu teuer ist.
Hasi16
 

Re: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon HED » Di 10. Jun 2014, 00:46

Bis zu 7 Liter war die Praxis, in den bisherigen Tests. Bin den i3 ja gefahren, nur ohne REX. Warum auch mit.

Ich habe nicht gesagt das i3 zu teuer ist, für das was er bietet, sondern das ICH finde, dass der REX den Aufpreis von 4.500 Euro nicht wert ist.

Das ist lediglich meine Meinung, sehen halt andere nicht so.

Bild

Hier wird noch mal verdeutlicht, wie viel mehr Platz der Kofferraum haben könnte, wenn der REX von Anfang an nicht geplant gewesen wäre.

Den E-Motor hätte man dann flach statt hochkant einbauen können. Wäre halt eine hohe Ladekante entstanden, aber das hätte man mit einem Abdeckplatte für den doppelten Boden lösen können.
HED
 

Re: AW: zweimal soviel i3 REX wie i3 BEV in USA verkauft

Beitragvon Karlsson » Di 10. Jun 2014, 06:42

Hätte hätte... Wer ihn ohne RE ordert kriegt auch nicht mehr Kofferraum. Aber arge Einschränkungen.

Überteuert ist der RE natürlich schon. BMW hat da halt ein Monopol und lässt sich das versilbern.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12828
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Citytea, Schüddi und 21 Gäste