Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Re: Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Beitragvon Carsten » Sa 22. Feb 2014, 08:07

Wäre eine coole Sache. Das ist das, was ich mal mit pimpen beschrieb.

Wollte gerade mal in meinem i3 schauen, nur man kommt nicht ran. Im Teileverzeichnis wird sie als Original BMW AGM-Batterie Teilenummer 61219321815 bezeichnet, also eine Glasfaservlies-Technologie. Ähnliche Batterien haben Pb oben auf der Batterie stehen, vermutlich also keine Li-Ion-Batterie.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Anzeige

Re: Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Beitragvon stromer » Sa 22. Feb 2014, 08:48

p.hase hat geschrieben:
Unser LEAF hat am tag der zeitumstellung das licht morgens und abends eingeschalten und schlagartig mehr verbraucht. ergo - LED lampen brauchen eben doch auch strom.


Wenn ich für die Fahrzeugbeleuchtung mal maximal 120 Watt ansetze, ergibt das bei einer Fahrzeit von 2 Std. ca. 240 Watt. Der Leaf verbraucht 180 W/km. Das würde eine Verringerung der Reichweite um 1,3 km bedeuten. Da haben andere Faktoren mit Sicherheit mehr Einfluß auf die Reichweite als die Beleuchtung.
Da die 12V - Batterie aber erst ab einem gewissen Stand der Entladung nachgeladen wird, darf man diesen Wert noch um einiges nach unten korrigieren.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Beitragvon think. » Sa 22. Feb 2014, 09:07

Eine AGM Batterie ist eine Blei-Säure Batterie,

Das würde es etwas schwieriger machen eine Li-Ion Batterie nachzurüsten, denn die Ladeendspannungen sind sicherlich anders als bei der AGM Batterie. Ob man da was am Lader einstellen kann bezüglich Spannungen bezweifle ich.
Wäre ne schöne Sache wenn man es doch könnte da es doch mehr Verbraucher sind als nur die Lichter, es kommen im Winter ja noch die elektrische Sitzheizung und diverse andere dazu.
Pro Stunde Fahrt sind es sicher 0.5 -0.7 kWh die da an Verbrauch zugute schlagen. Wäre die einfachste Form ein wenig mehr an Reichweite zu gewinnen.
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader
Benutzeravatar
think.
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09

Re: Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Beitragvon LocutusB » Sa 22. Feb 2014, 15:30

think. hat geschrieben:
Das 12V System bezieht seinen Strom aus dem Hochvolt-Akku. Ich habe jetzt nichts gefunden wie gross die 12V Batterie ist aber wahrscheinlich 80A oder so.


Die 12V Batterie im i3 hat 20Ah. Optisch würde ich sie unter Blei-Gel einordnen. Die scheint mir wirklich eher als Puffer verbaut zu sein. Damit hat das Navi dann Strom, ohne dass die "Zündung" an sein muss. Könnte mit vorstellen, dass der Hochvoltspeicher erst zur Fahrbereitschaft aktiv geschaltet wird.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Zusatzbatterie für 12Volt Bordsystem?

Beitragvon mlie » Sa 22. Feb 2014, 15:41

Na ja, was muss diese 12V-Batterie im Stand denn denn können?
- Hochvoltschütz einschalten ("Zündung")
- Radio im Stand
- Wegfahrsperre, Funkempfänger versorgen
- Zentralverriegelung betätigen
- Innenraumlicht
- im Fall der Fälle Warnblinker betreiben

Mehr ist da nicht. Sobald die Zündung an ist, wird er 400V->13,8V Wandler die Batterie wieder aufladen und das Bordnetz versorgen. Dann gleicht die Batterie extreme Schwankungen aus, aber das packt ein DC-DC Wandler heutzutage eigentlich auch schon ganz gut.
Wird beim 230V-Laden eigentlich das 12V-Netz auch mit 13,8V vom Lader versorgt? Die Brusa-Ladegeräte z.B. haben dafür jedenfalls einen Ausgang und das erscheint mir auch durchaus zweckmässig.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast