ZoePionierin fährt BMW i3

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Tideldirn » Fr 26. Dez 2014, 01:40

Nun ja. Als ehrlicher Verkäufer gibt man die Kapazität des Akkus mit an und gut ist. Auch habe ich noch nie ein Auto an privat verkauft und der Käufer hatte ein OBD Gerät dabei.
Aber selbst wenn ich dann beim Preis nachgeben muss, dann kann ich immernoch selbst entscheiden. ;-)
Die Zoe mag ein gutes Auto sein, aber das mit der Akkumiete ist nichts für mich.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 481
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Anzeige

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 10:55

Ehrlicher Verkäufer?
Und wer garantiert ihm dass

1. Du die Wahrheit sagst
2. Du auch weißt was du ihm da erzählst

Viele werden da weiterhin sagen
Protokoll der Werkstatt bitte

Und dann schauts anders aus. Dann weiß er:

Ok ja Zoe na also da tauschen die mir das eh bald aus.
oh i3... mist.. Garantie bald rum. Also muss ich damit leben oder kann zu Ihrem Preis ein paar Tausender dazu knallen.

Die Miete wird sich am Ende bewähren.
Für mich rechnet sie sich jedenfalls viel mehr als Kauf ;)
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon TOMbola » Fr 26. Dez 2014, 11:13

Na Prima wie viel Miete hast du in 8 Jahren gezahlt?!? Was kostet ein neuer Akku in 8 Jahren?!?

Miete rechnet sich, ja ne is klar.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon DaZei » Fr 26. Dez 2014, 11:19

Twizyflu hat geschrieben:
Die Miete wird sich am Ende bewähren.


Den Vorteil der Miete seh ich nicht: BMW und VW tauschen den Akku bei ähnlichen Schwellwerten wie Renault. In den nächsten 7 Jahren wird jedenfalls kein Akku fällig (wenn man mit schlechtestenfalls 70% Kapazität vom Neuakku auskommt). In diesen 7 Jahren würde mir Renault 8400EUR Miete abnehmen - ich gehe davon aus, dass man in 7 Jahren einen neuen Akku mit deutlich höherer Kapazität weitaus günstiger bekommen wird.

Die Akkumietpflicht beim Zoe war für mich jedenfalls einer der Gründe mich gegen den Zoe zu entscheiden.
Unterm Strich ist der E-Up für mein Fahrprofil deutlich günstiger.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 11:27

TOMbola hat geschrieben:
Na Prima wie viel Miete hast du in 8 Jahren gezahlt?!? Was kostet ein neuer Akku in 8 Jahren?!?

Miete rechnet sich, ja ne is klar.


Sag mal ernsthaft.
Was habt ihr i3 Fahrer bitte alle?
ihr seid die streitsüchtigsten hier. Und ich generalisiere das jetzt nicht ohne Grund.

Ihr seid weder besser mit eurem i3 noch sonst was.
ich bin schon lange genug hier unterwegs um mir spöttische Kommentare nicht anhören zu müssen.
Ich kenne eure Kiste genauso wie meine.

Ich halte meine Autos 4 Jahre ca.
jetzt rechne mal bei 15.000 km jährlich.

Tipp: 4 x 1000 Euro.

Immer diese Zurechtweisungen von Leuten, die das Auto nichtmal besitzen. Unsitte sowas.
ich hab die letzte Zeile über deinem Post nicht umsonst geschrieben.
Zuletzt geändert von Twizyflu am Fr 26. Dez 2014, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 11:29

DaZei hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Die Miete wird sich am Ende bewähren.


Den Vorteil der Miete seh ich nicht: BMW und VW tauschen den Akku bei ähnlichen Schwellwerten wie Renault. In den nächsten 7 Jahren wird jedenfalls kein Akku fällig (wenn man mit schlechtestenfalls 70% Kapazität vom Neuakku auskommt). In diesen 7 Jahren würde mir Renault 8400EUR Miete abnehmen - ich gehe davon aus, dass man in 7 Jahren einen neuen Akku mit deutlich höherer Kapazität weitaus günstiger bekommen wird.

Die Akkumietpflicht beim Zoe war für mich jedenfalls einer der Gründe mich gegen den Zoe zu entscheiden.
Unterm Strich ist der E-Up für mein Fahrprofil deutlich günstiger.


Das ist absolut richtig. Wie gesagt ich sprach von mir.
mein Zoe wird nicht so alt. Ist zwar nicht wirtschaftlich aber so bin ich.

Aber wartet mal ob nicht ein Upgrade kommt.
dennoch. Hier gehts um janas i3 Fahrt.

Daher nochmal die bitte. B2T.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Hamburger Jung » Fr 26. Dez 2014, 11:39

Hallo Twizyflu,

solche pauschalen Aussagen von Dir sind a) Schwachsinn und b) nicht das Zeichen von Intelligenz.
Wenn es Dir nicht passt, Du musst hier weder schreiben noch lesen.

Mich ärgern solche dummen Aussagen!!!

Ich fahre einen i3 und bin sehr tolerant den anderen E Autos gegenüber.
Sogar Hybriden bin ich sehr aufgeschlossen.

Und wieso bist Du der Meinung das wir denken, dass wir besser sind?
Sind deine Minderwertigkeitskomplexe so groß?

Jedes Auto hat seine Vor und Nachteile. Auch die Batteriemiete passt mir nicht, aber jedem das was er möchte.

HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon TOMbola » Fr 26. Dez 2014, 11:42

Twizyflu hat geschrieben:
Stimmt, aber deshalb sag ich ja. Abwarten.

Denn wenn unser ZOE ein Batterie Upgrade (und darüber möchte man ja zumindest nachdenken bei Renault hieß es) anbietet, und man dann bei gleicher Größe des Moduls auf sagen wir echte 300 km kommt (und wenns nur 250 echte km sind), dann ist das ein Wert, den den Nutzwert und auch den Restwert des ZOE ganz sicher hebt, denn jeder weiß: Oh mein alter ZOE kann aufgewertet werden, ich brauch auf kein anderes Auto umzusteigen. Super. Keine Mehrkosten, nur halt weiter mieten (zB!).


Was hast du eigentlich für ein Problem? Du bist doch derjenige der hier Beispiele von Upgrades anbringt oder langfristige Rechnungen vorführt. Reibt man dir das unter die Nase bist du beleidigt. Was bitte hat das mit Streitsüchtig zu tun.

Leas deine Batterie, leih Sie oder miete sie, ist mir doch vollkommen Latte, aber erklär doch der Allgemeinheit nicht was besser ist.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 12:16

Wo erklär ich denn der Allgemeinheit was?
Ich sprach davon, dass sich die Miete durchaus lohnen kann. Ich nutze das Auto nicht solange wie ich die Batteriemiete zahlen müsste damit es aufs gleiche kommt.

Kein Mensch weiß was eure i3 Batterie nach 8 Jahren kosten wird. Aber etwas wird sie kosten.
klar mit 8000 euro Miete muss die schon abgezahlt worden sein beim zoe.
darum sagte ich ja abwarten.



Zu dem Herren über dir:

Das war keine pauschalierte Aussage sondern man wird sofort verurteilt für die Miete und hinterher heißt es: mir dich Latte ob oder ob nicht...

Ich bin nicht der Meinung sondern habe eine Annahme in den Raum gestellt aufgrund vorangegangener Aussagen.

Mir daher gleich Minderwertigkeitskomplexe zu unterstellen zeigt mir, wie intolerant man selbst sein muss gegenüber anderen. Denn das sind schwere Behauptungen.

Ich bin auch dem i3 sehr aufgeschlossen steht wo das Gegenteil?

Eben. Jeder wie er möchte. Daher auch mein Satz:

Für mich rechnet sie sich jedenfalls mehr als der Kauf.

Daran gibt es nichts zu rütteln. Und ich sagte auch, dass aufgrund vorangegangener Postings (von mir) dieses Thema hier abgedriftet ist.

Ich wünsche keine Zoe vs i3 Diskussion bzw habe das auch nie. Darum ein 3. Mal
B2T

Persönliche Differenzen bitte ich per PN zu klären.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZoePionierin fährt BMW i3

Beitragvon molab » Fr 26. Dez 2014, 15:07

...schon witzig, wie hier derzeit viele Threads in vielen Unterforen zu einem Rechtfertigungsthema über Zoe und/oder Batteriemiete umgebogen werden. Na sei's drum. Besinnliche Weihnachten wünsche ich!

Edit: Grammatikalisch begradigt :oops:
Zuletzt geändert von molab am Fr 26. Dez 2014, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste