Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon TOMbola » Fr 15. Mai 2015, 14:24

Ich kenne einen 2 Meter Frisör mit einer Isetta und?!?

War ja klar das einige jetzt wieder den Beleidigten spielen. Es sind nun mal meine Eindrücke, ihr könnt gerne andere haben. Meine Begeisterung für den ZOE hält sich nun mal im Vergleich zum i3 in Grenzen. Um es mal harmlos auszudrücken.

Gäbe es den i3 nicht, würde ich mit meinem damaligen X5 sicher noch die Gegend verpesten.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03

Anzeige

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Alex1 » Fr 15. Mai 2015, 14:47

Nicht falsch verstehen, TOMbola!

Es geht NICHT darum, einen Anderen MIES zu reden, sondern die jeweiligen VORTEILE aufzuzeigen.

Auch wenn es der Eine nicht einsieht oder es der Anderen nicht einleuchtet: Es ist allemal besser, zu schreiben,

- Die Zoe lädt schneller und (fast) überall und
- Der i3 hat mehr Leistung und Qualität

als

- Zoe-Qualität ist unterirdisch und
- i3 ist ein Schnarchlader.

Jede/r hat mit seinem Kauf das Optimum für seine Lebensumstände (Copyright Karlsson) erworben. Nehme ich mal an...

Vielleicht ist ja meine Sprachkultur dahingehend auch verbesserungsbedürftig :oops:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10818
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Hasi16 » Sa 16. Mai 2015, 20:15

Alex1 hat geschrieben:
- Die Zoe lädt schneller

Nö, der i3 lädt schneller. Mit CCS kommt man schon problemlosvon Lübeck nach Amsterdam.
Ich weiß, dass du AC meintest, aber wir müssen ja Zukunftsorientiert denken! Und nächstes Jahr ist ja an jeder Raststätte ein CCS-Lader! ;)

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Alex1 » Sa 16. Mai 2015, 23:09

@Hasi16
Und nächstes Jahr ist ja an jeder Raststätte ein CCS-Lader! ;)
Hehe, der war gut! :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10818
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Ollinord » So 17. Mai 2015, 08:11

:hurra: :hurra:
Alex1 hat geschrieben:
@Hasi16
Und nächstes Jahr ist ja an jeder Raststätte ein CCS-Lader! ;)
Hehe, der war gut! :lol:

:hurra: :ironie:
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Karlsson » So 17. Mai 2015, 17:42

Hasi16 hat geschrieben:
Und nächstes Jahr ist ja an jeder Raststätte ein CCS-Lader! ;)

Vorher kommt aber noch der Weihnachtsmann. Und der Osterhase.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14775
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Beitragvon Jupiedu » Mi 25. Apr 2018, 19:39

Ich bin beide Modelle, (Zoe-I3), probegefahren. :o

Fazit: Zoe - Gutes Desin mit Qualitäts Schwächen (Lüfterlärm außen,Türsound,Platz innen)
Gut zu bedienen, normale Fahrwerte, (aber geringe Endgeschwindigkeit),
Günstiger Preis, Batt.-Miete möglich, Verweigert, (bei mir),normale Steckdosen.
Reichweite fast akzeptabel (298 Km), fährt ruhig und entspannend,gute Sound Anlage.
Ladebuchse vorne. (Für meine P-Situation idealer). Platz vorne etwas eng ,(ich-1,90 m).
Ist halt ein Renault... :?

Fazit: i3 - Auffälliges-mutiges Desin mit BMW Qualität. Höherer Aufbau und Übersicht.
Fährt vergleichsweise nervös und ist Windanfällig. Dafür Sportwagen inclusive (Beschleunigung).
Innen Desin etwas überladen und futuristisch "lebendig". Displayschrift-Anzeige zu klein, guter Musik-Sound.
Noch zu geringe Reichweite,(bei mir 197 Km, bei 24 Grad im Normal Modus mit Klima ).
Platz für große recht gut, Bremsrückgewinnung ersetzt fast die Bremse...
Auto aus Deuschland, Premium Hersteller... :P

Gesamtfazit
: Beide Autos sind eine Bereicherung. Der Zoe ist optisch sehr harmonisch dezent.
Der BMW ca. 10 000 € teurer, aber mind. 1-2 Klassen höher an zu siedeln. Er ist das
deutlich agiliere Auto, aber auch nervösere im Fahrbetrieb... :roll:

Gruß J.P. (Noch Audi A3 Bj. 1999...) ;)
Zuletzt geändert von Jupiedu am Do 26. Apr 2018, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jupiedu
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Jul 2016, 15:52

Re:

Beitragvon midimal » Mi 25. Apr 2018, 20:04

Jupiedu hat geschrieben:
Ich bin beide Modelle, (Zoe-I3), probegefahren. :o
Fazit: i3 - Fährt vergleichsweise nervös und ist Windanfällig. )


ich nehme an, Du bist den I3 und nicht den I3s (mit breiteren Reifen) gefahren? Ich bin sicher I3s liegt viel stabiler auf der Strasse
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6501
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon DCllO5O » Mi 25. Apr 2018, 20:30

Einige ZOEs und nun I3 - mein Schnellvergleich:
pro ZOE:
Reichweite 280km+ & AC-Ladung ist billig & Kaufpreis & Türschema & Laderaum & einfacher Speedomat & Inspektionspreis & Akku-Klima hinreichend & R90-Akku wenig Degratation & Zuverlässigkeit (läuft & läuft)
cons ZOE:
- 22kW-Ladungemöglichkeit nicht mehr zeitgemäß
- Karosse ist liederliches Stückwerk (simple Befestigung der Teile, Teile passen nicht sauber aneinander == R240 & R90)
- Verkleidungsteile werden innen über wenige Schrauben miteinander verbunden, fehlt eine, reißt eine aus, fluppt z.B. die Radhausverkleidung nach innen (Abhilfe, Schlag von innen) :lol:
- Radaufhängung vorne, einfachstes Blechwerk und Rostspender
- fahren bei Quer-Sonne geht nur mit Pol-Brille
- Licht mittelprächtig - Lampenwechsel hinten bringt "Spaß" und Bruch
- Wasserablauf Frontscheibe versottet u.U.
- größerer Rückruf-Service hat sein Geschmäckle, es fehlen Teile / Befestigungen etc.
- Reparaturen dauern u.U. Monate - Teile häufig nicht lieferbar
- kaum Zubehör
Fazit: außer Elektronik sieht es nach Pappmaschee und klemm wa mal den Wischwasserschlauch ans Bech - aus.
***
BMW-I3:
- extrem akurat gefertigte und stabile Karosse, besser geht es nicht (sieht man bei Handwäsche + Polieren).
- solide Radaufhängung
- die beste Akku-Klimatisierung an sich mit Kühlflüssigkeit & Ganzflächenheizung
- problemfrei bei tiefstehender Sonne - LED-Lampen sowieso
- diverse Assis von Format
- zuverlässiger Server
- hilflos konstruierter Frunk mit "Leitgummis" (meiner hat einen weich-PVC-Deckel bekommen)
Fazit: alles um Größenordnungen wertiger
***
BMW-I3 ist um ca. 5-10cm höher als ZOE.
DCllO5O
 

Re: Zoe zur XXL Probefahrt aus Sicht eines i3 Fahrers

Beitragvon Schneemann » Mi 25. Apr 2018, 21:28

Dann will ich auch mal. Seit zwei Jahren Zoe-Fahrer und als Dienstwagen jetzt i3 mit Range Extender. Über die Schwächen des Zoe ist hier ja nun genug geschrieben. Ist halt eine Art Volks-E-Wagen. Der i3 spielt da schon in einer ganz anderen Klasse, was Technik, Haptik und Quaität angeht.

Aber neben dem Preisaufschlag stören mich die hinteren Türen, die nur aufgehen, wenn die vorderen auf sind. Außerdem die hohe Einstiegskante. Ich sitze irgendwie im Zoe bequemer, auch wenn das eigentlich umgekehrt sein sollte. Aber ist bei mir halt so. Ich mag den Frontlader beim Zoe mehr. Mag aber auch daran liegen, dass ich damit "aufgewachsen" bin.

Äußerlich finde ich beide ansprechend. Beim i3 störte mich - mag eine Einstellungssache sein - die vom Zoe gewohnte Anzeige der Entfernung zur nächsten Kurskorrektur. Dafür ist das Navi mit dem iDrive (heißt das noch so) wesentlich komfortabler.

Der Range Extender ist eigentlich ne coole Sache. Aber hey, der Sound geht gar nicht. Schlimmer als jede Zoe-Wärmepumpe.

Fazit: Wenn mir das Geld egal wäre, würde es der gebrauchte i3 werden, aber so bleibts beim gebrauchten Zoe. Beides tolle Autos, wie ich finde.

Für den Preisunterschied würde ich mir allerdings einen geilen 4k-Beamer holen. Der läuft bei mir wesentlich häufiger als das Auto. :D
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: e-Reinhard und 10 Gäste