Wird es ein i3 bei mir?

Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon pleomax » Di 29. Sep 2015, 14:11

Hallo zusammen in die Runde,

ich habe mich jetzt mal hier bei Euch angemeldet, nachdem ich die letzten drei, vier Wochen stiller Mitleser war. Ein beeindruckendes Know-How ist hier versammelt, alle Achtung!

Ich denke seit vielleicht zwei Jahren ueber ein E-Auto nach, was ja aus Eurer Sicht ja schon mal nicht schlecht sein duerfte. Die Strecken, die ich zuruecklegen werde, werden ueberschaubar sein: Morgens von Tuebingen nach Stuttgart, abends wieder zurueck (ca. 90km insgesamt). Das sollte ein i3, den ich jetzt in die naehere Auswahl gezogen habe, locker packen, oder? Fuer laengere Strecken (Urlaub, Frankfurt, Muenchen etc.) wuerde ich entweder den Zug nehmen oder ein Auto mieten. Es kommt aber wirklich nicht sehr haeufig vor.

Naechste Woche bekomme ich fuer zwei Tage einen i3 zur Probefahrt von der BMW-Niederlassung Stuttgart/Vaihingen. Da ich bei der Uebergabe nur ein paar Minuten Zeit haben werde, wird der Verkaeufer mir sicherlich das Auto nicht in allen Einzelheiten erklaeren koennen. Erlaubt mir hier daher ein paar Fragen, ueber deren Beantwortung ich mich sehr freuen wuerde:

1.) Ich habe natuerlich zu Hause keine Ladebox (bisher). Kann ich das Auto nachts mit der Kabeltrommel und normalem Hausstrom (230V Schuko) laden? Ist ein geeignetes Kabel immer im Fahrzeug mit dabei?

2.) Ich kenne mich: Falls das Auto das Non-Plus-Ultra ist, neige ich zu schnellen Entscheidungen und unterschreibe am Donnerstag abend. Ich will aber ein wenig vorbereitet sein und habe daher mal ein Fahrzeug konfiguriert:
- i3 ohne REX
- Comfort-Paket
- Business-Paket
- Sitzheizung
- Waermepumpe
- DAB-Tuner
- Navi Professional
- Komfortelefonie
- Schnellladen (AC/DC)
Diese Optionen hauptsaechlich deswegen, um die "Innovationspraemie" i.H.v. 3.500 EUR mitzunehmen, die noch bis 31.12. gilt.
Frage: Soll ich auf die Schnellladeoption verzichten? Ich waere "Nachts-Auflader" und braeuchte sie nicht unbedingt. Was spricht dafuer, was dagegen?

3.) In dem Ding ist ja eine SIM-Karte verbaut. Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich kein Smartphone besitze, einfach deswegen, weil ich keines brauche. Ich kann Telefonieren nicht ausstehen. Frage: Muss ich mir eines besorgen, um z.B. die Standheizung (Vorkonditionierung?) morgens einschalten zu koennen? Oder geht das auch am Vorabend im Auto direkt?

4.) Ich arbeite selbst in der IT-Industrie und moechte daher aus verschiedenen Gruenden nicht, dass mir die Firma BMW froehlich Software-Updates per Remote-Anbindung einspielt. Jedes IT-System wird frueher oder spaeter gehackt, die meisten eher frueher. Ich wuerde SW-Updates gerne bei Bedarf in der Werkstatt einspielen lassen, falls es denn noetig ist. Frage: Kann ich Remote-Zugriffe von BMW, egal fuer welche Zwecke, komplett deaktivieren?

Vielen lieben Dank im voraus fuer Eure Unterstuetzung,
Joachim.
Benutzeravatar
pleomax
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 29. Sep 2015, 12:49
Wohnort: 72144

Anzeige

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon Lindum Thalia » Di 29. Sep 2015, 14:24

Gratuliere, das sieht schon super aus , was Du da ins Auge gefasst hast . Ist in einem Packet auch der Abstandsradar mit enthalten, dann ist es perfekt . Die Schnellladeoption ist ein must have , denn wenn Du einmal CCS geladen hast ( 50 kW ) dann wirst Du es nicht mehr missen wollen. Zu Hause laden mit Schuko ist total einfach und unproblematisch. Lasse Dir auch ein Typ 2 Kabel mitgeben bei Deiner Probefahrt , dann kannst Du mal alles ausprobieren .Du wirst es nicht bereuen , tue es...
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon fridgeS3 » Di 29. Sep 2015, 14:32

Zu 1.) es gibt einen Thread, in dem diese Frage schon beantwortet wurde; wenn Kabeltrommel, hieß es dort, dann voll abrollen, wegen der Wärmeentwicklung (vermute ich)

bmw-i3-laden/t13-auf-typ-2-ladekabel-verlaengern-t12973.html

Im Auto sollte das "Notladekabel" dabei sein, womit Du an der Schuko laden kannst. Außerdem hilft, die Bedienungsanleitung online auf der Webseite von BMW zu lesen.

Update: Ich habe mich für einen Gebrauchten direkt von BMW entschieden, da stehen noch einige auf ihrer Webseite, die haben in der Regel eine ziemlich gute Ausstattung für einen fairen Preis.
Zuletzt geändert von fridgeS3 am Di 29. Sep 2015, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2048
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon niceguy » Di 29. Sep 2015, 14:33

Hallo pleomax,

Du bist auf dem richtigen Weg. Spätestens nach der Probefahrt werden die letzten Zweifel ausgeräumt sein ;)

1.) Kann ich das Auto nachts mit der Kabeltrommel und normalem Hausstrom (230V Schuko) laden? Ist ein geeignetes Kabel immer im Fahrzeug mit dabei?

Antwort: Ja. Schuko-Steckdose langt. Kabel ist dabei. Wenn Du eine Kabeltrommel verwendet, solltest Du diese komplett abrollen, damit sich diese nicht überhitzt.

2.) Soll ich auf die Schnellladeoption verzichten? Ich waere "Nachts-Auflader" und braeuchte sie nicht unbedingt. Was spricht dafuer, was dagegen?

Antwort: Schnellladen ist im kommen. Siehe hier: http://ccs-map.eu/stats/ Ich würde das Geld investieren.

3.) Muss ich mir ein Handy besorgen, um z.B. die Standheizung (Vorkonditionierung?) morgens einschalten zu koennen? Oder geht das auch am Vorabend im Auto direkt?

Antwort: Im Auto geht auch. Ferner würde auch ein iPod-Touch, oder ein billiges Android-Device ausreichen, was Du zuhause ins WLAN hängst.

4.) Kann ich Remote-Zugriffe von BMW, egal fuer welche Zwecke, komplett deaktivieren?

Antwort: Der Begriff "Remote-Zugriff" ist beliebig unscharf (das weißt Du ja ). Diagnosedaten wird BMW sicherlich immer abrufen können. Ortungsdaten kannst Du im Fahrzeug aktivieren oder deaktivieren. SW-Updates werden (meines Wissens nach) sowieso immer in der Werkstatt gemacht und niemals remote.

Viel Spaß und halte uns auf dem Laufenden.

Gruß
niceguy
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon Poolcrack » Di 29. Sep 2015, 14:52

pleomax hat geschrieben:
Frage: Soll ich auf die Schnellladeoption verzichten? Ich waere "Nachts-Auflader" und braeuchte sie nicht unbedingt. Was spricht dafuer, was dagegen?

Hallo Joachim,
erstmal gratuliere ich Dir zu Deinem neuen schicken E-Mobil. Willkommen im Club!
Die Fragen wurden ja schon beantwortet. Aber wegen der Schnelllademöglichkeit: unbedingt mitnehmen, da der Wiederverkaufswert sonst unweigerlich niedriger sein wird.

Ich dachte zuerst auch, dass ich darauf verzichten könnte. Aber ich habe plötzlich festgestellt, dass ich nun viel öfters wieder Langstrecken fahre als mit den Verbrennern davor. Einfach weil es Spaß macht! Ich habe mir für die Auswahl der Optionen aber auch deutlich mehr Zeit gelassen als für die Kaufentscheidung.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon pleomax » Di 29. Sep 2015, 17:07

Schon mal vielen Dank fuer Eure bisherigen Antworten, tolles Forum hier!
Lindum Thalia hat geschrieben:
[...] Ist in einem Packet auch der Abstandsradar mit enthalten, dann ist es perfekt .[...]

Tja, gute Frage. Von dem Abstandsradar habe ich hier schon einiges gelesen, und alle fahren anscheinend drauf ab. Ist das das "Driving Assistant Plus"-Paket (Code 5AT) aus der Preisliste? Das beinhaltet anscheinend eine "kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion". Ist das das, was z.B. bei Mercedes Distronic heisst? Braucht man das unbedingt? Wenn ja, aus welchen Gruenden? Zum stromsparenden Hinterherfahren hinter einem Reisebus?
fridgeS3 hat geschrieben:
Zu 1.) es gibt einen Thread, in dem diese Frage schon beantwortet wurde; wenn Kabeltrommel, hieß es dort, dann voll abrollen, wegen der Wärmeentwicklung (vermute ich)[...]

Diesen Thread hatte ich gelesen, hatte aber keine Ahnung, was ein "T13"-Stecker ist. Das beantwortet auf jeden Fall meine erste Frage aus dem Startpost, danke! Die Option "Schnellladung", so lese ich das bisher zumindest, sollte unbedingt gewaehlt werden.
niceguy hat geschrieben:
[...] Antwort: Im Auto geht auch. Ferner würde auch ein iPod-Touch, oder ein billiges Android-Device ausreichen, was Du zuhause ins WLAN hängst.

Der i3 selbst kann aber nicht ins WLAN eingebunden werden, oder? Funktioniert das dann so, dass der i3 ueber Mobilfunknetz mit irgendeinem BMW-Server kommuniziert und ich mit irgendeinem Web-Client (z.B. iPod Touch aus dem heimischen WLAN) auf diesen Server zugreife und so meinen i3 steuere? Wie funktioniert das genau, dass ich nicht "aus Versehen" einen anderen i3 kontrolliere? Ueber die VIN? Interessiert mich, wie das technisch geloest ist.
Viel Spaß und halte uns auf dem Laufenden.

Logisch!
Ein paar kleinere Fragen sind jetzt doch noch aufgetaucht. Ich nummeriere mal fort, falls jemand gezielt drauf antworten moechte:

5.) Option "Komfortzugang" (Code 322): Habe ich beim aktuellen Auto, gefaellt mir gut. Frage: Wenn ich das nicht waehle, gibt es dann trotzdem eine Art Schluessel, den ich nicht allerdings nicht ins Zuendschloss stecken muss? Oder haben Fahrzeuge, die diese Option nicht mit an Bord haben, ein Zuendschloss, in das man den Schluessel reinsteckt?

6. Option "Komforttelefonie" (Code 6NS): Normale Freisprecheinrichtung via Bluetooth ist doch serienmaessig, oder? Was ist der Vorteil dieser Option ausser ein bisschen Software-Schnickschnack, den ich nicht brauchen wuerde? Ich muss es wahrscheinlich nehmen, weil diese Option Voraussetzung fuer die "Innovationspraemie" ist, aber es interessiert mich.

Danke nochmals und viele Gruesse,
Joachim.
Benutzeravatar
pleomax
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 29. Sep 2015, 12:49
Wohnort: 72144

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon pleomax » Di 29. Sep 2015, 17:16

fridgeS3 hat geschrieben:
[...] Außerdem hilft, die Bedienungsanleitung online auf der Webseite von BMW zu lesen.[...]

Die ist dort leider nirgends zu finden, das haette ich sonst gerne vor meiner Fragerei gemacht. Hast Du einen geeigneten Link?
Benutzeravatar
pleomax
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 29. Sep 2015, 12:49
Wohnort: 72144

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon Tideldirn » Di 29. Sep 2015, 18:03

Hi Pleomax,

ich denke für dein Fahrprofil würde der i3 100% passen.

Den i3 kann man nicht direkt ins WLAN einbinden, aber du kannst alle Funktionen, die über die App möglich wären auch über die Connected Drive Seite bedienen. Da du ein ITler bist, setze ich Dinge wie Notebook, evlt. Tablet und WLAN in der Wohnung mal voraus ;-)

Zu deiner Frage 5: Wird sich bei der Probefahrt sofort beantworten ;-)
Den Schlüssel brauchst du zum auf und zusperren und zum öffnen der Frontklappe. Ansonsten reicht es wenn du ihn dabei hast. Ein Zündschloss gibt es nicht.

Zu deiner Frage 6: Normale und auch verbesserte Freisprecheinrichtung (bis zu 4 Handys) ist schon lange Serie, wurde aber nie wirklich kommuniziert. Musik Streamen via Bluetooth ist auch standardmäßig möglich. Wenn du kein Smpartphone hast, würde ich diese Sache aber als nice to have einordnen. Aber wenn es für die Prämie dabei sein muss, dann pack es rein.

Eine Empfehlung noch von meiner Seite:
Nimm auf jeden Fall das Harman & Kardon Sound Paket. Es ist sein 800 Euro wert.
Gerade wenn du DAB+ mit rein packst.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 481
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon Hamburger Jung » Di 29. Sep 2015, 20:43

Das Komfortschliessen habe ich, war mir wichtig weil mein Prius das auch hatte.
Inzwischen kann ich darauf verzichten, alleine schon weil ich abends eh immer den Knopf drücke, weil dann der Innenraum so toll blau leuchtet :-)

LED Scheinwerfer sind auch, in meinen Augen, ein must have. Tolles Licht.

Ich kann Dir auch nur zum i3 raten. Ein volles Paket an Innovationen und Komponenten, die sehr hochwertig sind.
Dieses Auto werde ich ewig behalten. Ich habe in meinen 40 Jahren, davon 22 Jahre Autofahrer, schon sehr viele Autos gehabt, wo ich den Verkauf bereut habe.

Das passiert mir beim i3 nicht.
Hamburger Jung
 

Re: Wird es ein i3 bei mir?

Beitragvon niceguy » Di 29. Sep 2015, 20:44

Hallo Tideldirn,

meiner Meinung nach geht Fernsteuerung (z.B. Vorklimatisierung) nicht über das Web-Interface, sondern nur über die App. Oder habe ich da was übersehen?

@pleomax: Es ist wie Du sagst: Du kommunizierst immer nur mit dem Server und der dann mit dem Fahrzweug. Man muss dass einmalig über die VIN autorisieren.

Gruß
niceguy
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bangalor, Pendulum76 und 12 Gäste