Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Hasi16 » Sa 8. Aug 2015, 19:52

Semi hat geschrieben:
wenns fürs gleiche Geld in vielleicht 2 Jahren die doppelte bis dreifache Reichweite gibt.

Das sind ja die gleichen Stammtischargumente, welche von den Verbrennern-Verkäufern auch kommen! :lol:
Hasi16
 

Anzeige

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Starmanager » Sa 8. Aug 2015, 20:05

Semi hat geschrieben:
Hallo graefe

Kauf ihn dir nicht....
In 8 Monaten stellt Tesla einen 35'000$ Wagen mit 300 bis vielleicht 400? km Reichweite vor.
Die Ladeinfrastuktur gibts schon...
Die Batterie ist Grösser...
300km sind dann vielleicht real machbar...

Warum willst du jetzt für 45000 einen 150km Wagen kaufen und dich selber einschränken, wenns fürs gleiche Geld in vielleicht 2 Jahren die doppelte bis dreifache Reichweite gibt. BMW und co bewegen sich immer nur dann, wenn sich Tesla bewegt, jetzt erst mal abwarten und Tee trinken. So blöd wie es tönt, jetzt ist der dümmste Zeitpunkt zum Kauf eines teuren 1.0 E-Autos.
Bei den I3 Occasionen fallen die Preise bei mir zur Zeit teilweise um 10'000.- runter...

Gruss
Semi


Na Semi,
zu Version 1.0 das waren EV1 in den USA und die waren schon sehr beliebt... wir sind schon bei 2.1 mit dem BMW i3 angekommen. Und jedes Auto verliert an Wert je teurer um so schneller... und es gibt bald Version 3 und 4 usw... aber nur wenn alle mit Interesse auch den Mut haben ein Auto zu kaufen und zu fahren bringen den Fortschritt schneller voran ... und wer zu lang wartet ist selbst Schuld. :mrgreen: man kann das Geld auch anders vernichten...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon e-lectrified » Sa 8. Aug 2015, 23:43

Semi hat geschrieben:
In 8 Monaten stellt Tesla einen 35'000$ Wagen mit 300 bis vielleicht 400? km Reichweite vor.


Bevor er den aber kaufen kann, wird noch mehr Zeit ins Land ziehen. Wenn schon, dann könnte er sich den kommenden Leaf, den kommenden i3 (jeweils mit größeren Akkus), oder wer weiß was noch alles kaufen. Es ist ja nicht ganz ausgeschlossen, dass Nissan im August 2016 sogar mit dem 500+ km Leaf kommt. Aber auf das Model 3 zu warten, könnte sich recht zäh gestalten, zumal in Deutschland sehr wahrscheinlich nichts vor 2018 ausgeliefert wird.
e-lectrified
 

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Semi » So 9. Aug 2015, 13:50

graefe hat bereits ein EV (Smart ED), es wäre nur der Umstieg vom Smart ED zum I3. Da beide Autos in etwa die gleiche Reichweite haben, macht es keinen Sinn, 45'000 auszugeben wenn es in zwei Jahren EV's mit zwei bis dreifacher Reichweite gibt, die seine Probleme die er jetzt zur Zeit hat, auf einen Schlag lösen würden.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 243
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon graefe » So 9. Aug 2015, 20:28

Exakt, es geht um die Frage, ob sich ein Wechsel lohnt bez. Langstreckenfähigkeit. Dies scheint eher nicht der Fall zu sein. Und da ich einen Smart mit 22kW-Lader habe, befürchte ich mittlerweile, dass der i3 mit seinen 7,x kW-Lader bez. der Langstreckentauglichkeit sogar ein Rückschritt ist.

Dies soll keine Kritik am i3 sein, der ein tolles Auto ist. Der einphasige Lader ist aber leider ein dummer Konstruktionsfehler, der die Praxistauglichkeit für die Langstrecke massiv einschränkt.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 10. Aug 2015, 14:10

Der i 3 ist kein Auto für jedermann , sondern nur für den , der diesen Spass sich leisten kann
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 573
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Spüli » Mo 10. Aug 2015, 14:56

Lindum Thalia hat geschrieben:
Der i 3 ist kein Auto für jedermann , sondern nur für den , der diesen Spass sich leisten kann

Dämlicher Spruch, als wenn der Smart günstig gewesen wäre.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2578
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon graefe » Mo 10. Aug 2015, 15:41

Lindum Thalia hat geschrieben:
Der i 3 ist kein Auto für jedermann , sondern nur für den , der diesen Spass sich leisten kann


Den i3 "leisten können" im Sinne von bezahlen können - das kann ich schon.
Ich zweifel nur daran, ob ich es mir "leisten will", am Wochenende irgendwo in der Pampa ein paar Stunden meiner Freizeit einem teuren Hightech-Auto beim laden mit 3,6kW zuzusehen. :twisted:

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Starmanager » Mo 10. Aug 2015, 15:50

7,4 KW pro Stunde... ausser Du willst die Schnelladeoption nicht.
Zuletzt geändert von Knobi am Di 11. Aug 2015, 06:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Wechsel vom Smart zum i3 - lohnt sich das?

Beitragvon Tho » Mo 10. Aug 2015, 15:57

7.4kW aber nur an der 22kW (32A) Säule. ;)
Hatte mich mal an eine 11kW "Bezahlsäule" gestellt und 3x16A gewählt ohne großartig nachzudenken.
Da hätte ich auch 1x 16A (3.7kW) nehmen können. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5742
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76, Schwarzwald-Stromer, Waldameise und 9 Gäste