Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon marfuh » So 5. Mär 2017, 12:39

Hallo,
möchte gerne mal eure Meinung zu meinem Vorhaben wissen:

Mein i3 Leasing wir Ende März ablaufen und ich kann den i3 für ca. 25.000 € übernehmen. Neupreis war 50.000 €. Für ca. 28.000 kann ich einen Ioniq als Neuwagen Vollaustattung (4000 € schon abgezogen) haben. Das sogar zu 1,9 % Zins.

Meine Frage ist, besser den i3 auslösen und dann später verkaufen oder in Zahlung geben oder zurückgeben.

Welche Meinungen gibt es dazu hier im Forum?
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Nichtraucher » So 5. Mär 2017, 13:03

Ich würde den Ionic nehmen.
Für eine differenzierte Meinung wäre es noch interessant zu wissen, wie alt der i3 ist und wieviele km er gelaufen hat.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 904
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon dst11 » So 5. Mär 2017, 13:22

Ich habe mir vor ca. 2 Wochen einen gebrauchten i3 (60Ah) gekauft und mich gegen den Ioniq entschieden. Folgende Hauptgründe waren ausschlaggebend (in dieser Reihenfolge):
1. BMW hat Heckantrieb. Ich ertrage das Kratzen von durchdrehenden Vorderrädern nicht.
2. Meiner Frau gefällt der i3 besser :D
3. BMW beschleunigt deutlich dynamischer im Landstraßen / Städtischen Geschwindigkeitsbereich
4. App, Vernetzung und iDrive System
5. Frunk für Kabel-Gedöns

Der bessere Windwiderstand des Ioniq bei höheren Geschwindigkeiten spielt bei unserem Fahrprofil eine untergeordnete Rolle, und dementsprechend sticht der größte Trumpf des Ioniq bei uns nicht. Der Vorteil des Ioniq bei den Assistenz Systemen war uns auch nicht groß und wichtig genug um die Entscheidung zu beeinflussen. Für Strecken die mit dem i3 nicht gehen haben wir noch einen Zafira.
Viel Spaß beim Abwägen der Argumente ;)
dst11
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Helfried » So 5. Mär 2017, 13:23

Du hast das Baujahr nicht geschrieben, aber der Ioniq wird um ähnliches Geld sicherlich besser gehen.
Flitziger, geräumiger, wendiger und schicker ist halt der BMW, aber ich nehme an, da hast du dich auch schon satt gesehen (ist also nicht mehr so wichtig).
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon DELHA » So 5. Mär 2017, 13:25

marfuh hat geschrieben:
Meine Frage ist, besser den i3 auslösen und dann später verkaufen oder in Zahlung geben oder zurückgeben.

Erst mal den Ioniq ausgibig probefahren. Wenn es wirklich keine bestimmten KO Kriterien wie z.B. Wendekreis, Länge (viel Stadt) oder Effizienz auf der Autobahn gibt dann hilft nur das.
DELHA
 
Beiträge: 265
Registriert: So 20. Dez 2015, 17:26

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon fabbec » So 5. Mär 2017, 13:28

Ich würd denn neuen 94ah leasen oder denn alten übernehmen
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon JuergenII » So 5. Mär 2017, 13:31

Die erste Frage, die sich stellt:

Reicht Dein i3 Deinem Anforderungsprofil noch aus. Einige Beiträge von Dir sprechen ja dagegen.

Die nächste Frage lautet, was verlangt BMW wenn Du Deinen i3 übernimmst aber den neuen Akku haben möchtest. Denn so gut verkaufen sich gebrauchte i3 auch nicht. Da könnte ein interessanter Preis herauskommen.

Zur Zeit gibt es attraktive Leasingangebote für den i3, deutlich unter den Preisen die sie vor ein paar Jahren verlangt haben. Vielleicht wäre es interessant ein Leasing-Fahrzeug für weitere 2 oder 3 Jahre zu nehmen? Björn ist ja vom neuen Modell schwer begeistert. Man muss ja nicht die komplette Zubehörliste mit buchen.

Und ab 2020 gibt es eine Vielzahl von neuen E-Fahrzeugen mit wirklich großen Reichweiten.

Den Ioniq würde ich nicht nehmen. Klingt zwar am Anfang verlockend (Ausstattung & Preis), aber er hat auch ein paar Nachteile. Allen voran kann er nur mit angeschlossenem Kabel vorgewärmt oder gekühlt werden. Das alleine wäre schon ein No-Go. Eine vernünfte App gibt es auch nicht und die Akkugröße ist für so ein Fahrzeug Baujahr 2017 einfach zu klein. Da würde ich wohl den Ampera-E bevorzugen. Dürfte nicht viel teurer werden, hat aber mit 60 kW einen akzeptablen Akku an Bord.

Und die Fragen aller Fragen lautet:

Möchtest Du nach dem i3 wirklich wieder auf diese Plastik-Blechkisten umsteigen - egal welcher Anbieter das nun ist? Jedes mal wenn ich in diese konventionellen Fahrzeuge einsteige denke ich mir, ich bin wieder im letzten Jahrhundert angelangt.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon endurance » So 5. Mär 2017, 13:55

Wenn ich mich JETZT entscheiden müsste würde ich eher einen i3 94AH nehmen (evtl. macht BMW ein gutes Angebot). Ich finde den Ioniq sehr gut, aber ist irgendwie nicht meins - weckt null den will ich fahren Gefühle in mir. Sachliche Gründe mögen dafür sprechen - auf jeden Fall lange Probefahren!
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon e-ma » So 5. Mär 2017, 15:52

Ich finde die Entscheidung hängt wesentlich davon ab, was du mit dem Fahrzeug vorhast.

Was meine Entscheidung gegen den Ioniq ausgemacht hat:
- Zu groß für meinen Zweck
- Kein AC Drehstromladen!
- Probefahrt mit dem Hybrid hat mir nicht so zugesagt

Wenn dir der BMW zu klein war, könnte ich nachvollziehen zu wechseln.
Was hat dir denn am BMW bisher nicht zugesagt?

Viele Grüße und viel Erfolg beim Entscheiden!
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon TOMbola » So 5. Mär 2017, 16:46

Also ich persönlich lege viel Wert auf Vernetzung, die App des i3 oder besser dessen Funktion ist zwar verbesserungsbedürftig, aber ein E-Fahrzeug aus 2017(!) ohne Vernetzung sprich App GEHT GAR NICHT!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast