Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon marfuh » So 5. Mär 2017, 17:10

e-ma hat geschrieben:
Ich finde die Entscheidung hängt wesentlich davon ab, was du mit dem Fahrzeug vorhast.

Was meine Entscheidung gegen den Ioniq ausgemacht hat:
- Zu groß für meinen Zweck
- Kein AC Drehstromladen!
- Probefahrt mit dem Hybrid hat mir nicht so zugesagt

Wenn dir der BMW zu klein war, könnte ich nachvollziehen zu wechseln.
Was hat dir denn am BMW bisher nicht zugesagt?

Viele Grüße und viel Erfolg beim Entscheiden!



Ja. er ist mir leider ein wenig klein geworden. meine Kinder werden riesengroß und haben hinten keinen platz mehr wenn ich vorne sitze...
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon KyRo » So 5. Mär 2017, 17:12

Mal rein von der Ausgangsfrage her: Gebrauchtwagen mit geringerer Reichweite gegen Neuwagen für fast gleichen Preis: wäre für mich keine schwere Entscheidung.

Ein gutes Angebot für Akkuumrüstung oder Leasing der neueren Variante sind da schon sinnvollere Alternativen (ggü. Ioniq)

Wenn du im "zu kleiner Akku" Tenor mit einstimmst, holst du dir besser Übergangsweise was ganz anderes und wartest auf kommende Modelle. Schließlich ist beim BMW und Ioniq der Akku nahezu gleich groß.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 466
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon herrmann-s » So 5. Mär 2017, 17:46

akku nahezu gleich gross? ich wuerde - wenn - dann eher die reichweite vergleichen, ob sie dem benutzerprofil entspricht.
ich glaub eine ausgiebige probefahrt solltest du machen und dann entscheiden (am besten noch wenns kalt ist). hoffentlich wird das probefahren auch so kulant gesehen wie bei bmw.
herrmann-s
 

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon e-ma » So 5. Mär 2017, 17:54

Da das Problem die Größe des Wagens ist, ist es ja klar, dass es kein i3 mehr werden kann.

Option A:
Wenn die Reichweite kein Problem ist, würde ich mich in der Situation auch für den Ioniq entscheiden.

Option B:
Wenn die Reichweite knapp ist, würde ich eine fossile Übergangslösung für wenig Geld nehmen, und auf den Ampera-e oder auf die größere Batterie im Ioniq warten.

Viele Grüße
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon marfuh » So 5. Mär 2017, 18:53

meint ihr denn der Opel ampera -e wäre innen grösser als der i3?

die Reichweite ist eigentlich kein Problem.

bin jetzt 40.000 km ohne Probleme gefahren...nur einmal...da hat die frau gedacht .......:-)
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Lindum Thalia » So 5. Mär 2017, 19:22

Der Hyundai ist ja wohl ein Oldstyl Fahrzeug der letzten Generation , da sollte sie schon etwas anderes auf die Räder stellen um mitzuhalten wenn die 2018 Modelle dieses Jahr auf den Markt kommen. Immer nach vorne , nicht zurück.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Starmanager » Mo 6. Mär 2017, 06:20

:lol: Top wenn Du wechselst... dann koennen wir in den anderen Foren auch mal die Schlagzeilen von Dir verfolgen... :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1056
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Tobi83 » Mo 6. Mär 2017, 07:52

TOMbola hat geschrieben:
Also ich persönlich lege viel Wert auf Vernetzung, die App des i3 oder besser dessen Funktion ist zwar verbesserungsbedürftig, aber ein E-Fahrzeug aus 2017(!) ohne Vernetzung sprich App GEHT GAR NICHT!


100%ige Zustimmung! Damit und mit dem 1-Phasen AC Lader hat sich der Ioniq für mich disqualifiziert.
Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, zu jeder Zeit den Status seines Autos zu prüfen und eine Abfahrtszeit/Vorklimatisierung einzustellen, will man davon nie wieder weg. Und das macht BMW einfach besser als der Rest.

Sehr schade eigentlich, weil der Ioniq besser in mein Fahrprofil passen würde und 'vernüftige' Türen hat, aus denen man in einer engen Parklücke auch sein Kind besser rausnehmen kann.
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 154
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon 0x00 » Mo 6. Mär 2017, 11:05

hast du den ioniq schon wo vorbestellt oder zufällig schon eine bestelle lieferung in aussicht? ansonsten sind momentan die lieferzeiten für neubestellungen schon gegen ende des jahres angelangt!
0x00
 
Beiträge: 416
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon kabe » Mo 6. Mär 2017, 11:34

marfuh hat geschrieben:
...

Meine Frage ist, besser den i3 auslösen und dann später verkaufen oder in Zahlung geben oder zurückgeben.

Welche Meinungen gibt es dazu hier im Forum?


Habe meinen i3 Anfang 2016 übernommen, da ich nicht wußte, wann und ob ich umsteige.

Wenn Dir der i3 zu klein ist, dann würde ich ihn abgeben und direkt in den IONIQ umsteigen.
BMW i3 (01/14) arravanigrau Atelier
BMW i3 (08/16) protonic blue Suite
Benutzeravatar
kabe
 
Beiträge: 162
Registriert: So 9. Nov 2014, 19:23

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Starmanager und 15 Gäste