Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon DeJay58 » So 22. Jun 2014, 21:29

... ist eigentlich fast nix, außer dass ich mehr als notwendig damit fahre :D 8-)

Aber im Ernst ein paar Kleinigkeiten sind da doch, von denen ich gerne die Meinung von anderen i3 Fahrern hören würde, auch weil zum Teil ich mir nicht sicher bin ob das normal ist oder ob ich das dem Händler mitteilen sollte:

1: Ist normal, aber stört mich: Das Bremspedal ist nicht so groß wie das Pedal bei einer herkömmlichen Automatik. Dadurch tu ich mich sehr schwer mit Links zu bremsen. Da hätte ich lieber ein breiteres. Bei dem muss ich eine unnatürliche Fußhaltung mit dem linken einnehmen.
Warum ich mit Links bremsen möchte:
a) Weil ich es vom Motorsport gewohnt bin situationsabhängig mal mit rechts, mal mit links zu bremsen. Beim i3 heißt das im normalen Gebrauch, dass ich gerne den linken Fuß auf der Bremse habe, wenn ich bergab zu einer unübersichtlichen Kreuzung hinfahre, wo ich normalerweise den rechten Fuß auf der Bremse in Bereitschaft hätte (=bremsbereit). Jetzt rekuperiert er mir aber zu stark in der Situation, so dass der rechte Fuß leicht am rechten Pedal sein muss. Und wenn ich vorhabe nicht stehen zu bleiben bei der Kreuzung, dann ist das riskant wenn der Fuß nicht schon auf der Bremse liegt. Deshalb mach ich das mit dem linken, muss ihn aber eben unnatürlich verdrehen.
Weiß nicht ob die Situation mit der Kreuzung zu verstehen ist, jedenfalls werden mich die wenigsten verstehen, was mein linker Fuß auf der Bremse zu suchen hat.
Das macht nichts, ich wollte es nur erwähnen :)

2: Tempomat: Mich stört die Tatsache, dass wenn ich mit Tempomat eine Kurve fahre, er die Geschwindigkeit deutlich reduziert. Das macht er nämlich schon bei recht leichten Kurven und das ist ineffizient, wenn er danach wieder beschleunigen muss. Ich kann das zwar lösen mit einer entsprechenden Gaspedalstellung als Override sozusagen. Aber ich hätte es lieber so wie es bei meinem alten BMW war, nämlich dass die eingestellte Geschwindigkeit in jedem Fall gehalten wird. Gerade bergauf ist es sehr ärgerlich.
Ursprünglich dachte ich,dass mich die automatische Bremsfunktion auch stören wird, dem ist aber gar nicht so. Die ist beim i3 genial zum gezielten Reuperieren bergab.

3: Scheibenwischer vorne: Manchmal ruckt er leicht die letzen 5cm beim Aufmachen. Also bei der Wischbewegung von der Ausgangsstellung weg. Könnt Ihr das auch beobachten? Sieht so aus, als ob er über irgendein Ende leicht drüber springt. Macht er aber nicht immer, daher denke ich, da könnte ein Fehler vorliegen. Mit der Wischleistung bin ich recht zufrieden.

4: Leichtes Klappergeräusch aus der (vermutlich) Beifahrertür bei bestimmten Bodenwellen. Nervt extrem, weil es sonst so leise ist. Müssen die sich in der Werkstatt wohl anschauen.

5: Reifengeräusche scheinen sich ein paar zu ergeben. Erstens kommt mir vor das Abrollgeräusch wurde etwas lauter seit Beginn und in letzter Zeit höre ich bei offenem Fenster irgendein Geräusch bei jeder Umdrehung des Reifens. Nur links. Könnte theoretisch auch von der Bremse kommen, muss ich noch verifizieren. Auch bei Kurvenfahrten hab ich schon mal ein unübliches Geräusch von den Reifen vernommen. Die sind mir etwas zu laut einfach. Aber das ist Klagen auf sehr hohem Niveau ;)

6: Großes Nerv: Dass er sich nicht den Fahrmodus merkt nach dem Neustart. Ich habe gehört, dass man das umcodieren kann (ob es BMW macht weiß ich nicht, ich denke nicht). Muss ich mal den Codierer meines Vertrauens fragen.

7: Dass die Klimaanlage so eine seltsame Halbautomatik ist. Aber daran gewöhne ich mich wohl noch. Vielleicht hat es sogar Vorteile. Bislang bin ich erst zweimal mit Klima gefahren.

8: Dass die Kofferraumklappe nur mit einigem an Nachdruck wirklich zu ist und ich daher schon einige Male nochmals aussteigen musste um sie erneut zu zu machen. Die hinteren Türen haben irgendwie dasselbe Problem. Haben aber offenbar alle i3s.

9: Dass das DSC nicht deaktivierbar ist... :evil:

Das sind jetzt zwar 8 Punkte geworden, aber nichts davon ist jetzt wirklich so schlimm, dass ich nicht darüber hinwegsehen könnte. Der Spaß und die Freude am Auto überwiegt um Welten.
Zuletzt geändert von DeJay58 am Mo 23. Jun 2014, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3786
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon endurance » So 22. Jun 2014, 21:47

1+9 stoert mich nicht
4 bei mir klappern die gurtschloeser
Reifen ja die koennten leiser sein.
Heckklappe ist ok, hintern Tueren muessen "intensiv" geschlossen werden.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon DeJay58 » So 22. Jun 2014, 21:53

Die Gurtschlösser sind bei mir leise denke ich. Sind sie auch im geschlossenen Zustand laut? Warst damit schon in der Werkstatt?

Konntest ausmachen was genau Geräusche macht? Innen drinnen was? Oder schlagen sie gegen die Mittelkonsole? Denn das hatte ich bei meinem alten BMW, weswegen ich sie immer zwischen Sitz und Konsole gesteckt habe, damit sie nicht gegen die Konsole schlagen können. Lag im Grunde an der Sitzeinstellung. des Beifahrersitzes.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3786
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon i300 » So 22. Jun 2014, 22:08

1. mich stört eher dass ich nicht sehen kann wie stark er beim Rekuperieren abbremsen wird - auch bei nicht vollem Akku ist es manchmal überraschend gering...
2. Tempomat Kurve: Macht er das eigentlich auch bei ausgestelltem Abstandsassistenten. Mich nervt eher, dass ich mit dem Assistenten ständig den Fuß am Gaspedal oder Finger am Knopf haben muss, weil er manchmal aus heiterem Himmel abschaltet und der i3 dann mehr oder weniger deutlich verzögert.. Überhaupt ist der Assistent noch nicht so ganz ausgereift (fehlendes Radar?) und ich fahre daher meist im reinen Tempomat-Modus, den ich erst nach dem Studium der BA entdeckt habe.
4. Klappern: Ablage leerräumen, Gurtschloss?
6. Fahrmodus: stört mich auch.. Zumal man die Wahl nach kurzem Halt wieder erneuern muss...
7. KlimaHalbAutomatik: finde ich auch gewöhnungsbedürftig nachdem ich vorher eine perfekte, zugfreie KlimaAutomatik hatte..
8. Heckklappe: hat mich anfangs auch sehr genervt, inzwischen hat der i3 mich zum entschlossenen zuhauen erzogen...

Mich stört noch, dass ich die letzte Fahrt per App nur seit der letzten Unterbrechung auswerten kann.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon DeJay58 » So 22. Jun 2014, 22:17

i300 hat geschrieben:
1. mich stört eher dass ich nicht sehen kann wie stark er beim Rekuperieren abbremsen wird - auch bei nicht vollem Akku ist es manchmal überraschend gering...

Achso? Ist mir noch nicht aufgefallen. Meiner tut eigentlich immer mit voller Leistung (außer bei vollem Akku, und selbst da ist es nur bei 100% SOC weniger, bei 99% bzw. nach der ersten Stromentnahme ist es schon wieder recht normal)

2. Tempomat Kurve: Macht er das eigentlich auch bei ausgestelltem Abstandsassistenten.
Da ich keinen habe: Ja.

4. Klappern: Ablage leerräumen, Gurtschloss?

Wenn du mich meinst: Ablage ist leer und das Gurtschloss schließe ich aus. Es kommt aus dem Scchlossbereich der Türe und es nur bei bestimmen Schlaglöchern da. Schwer zu erklären. Es ist aber metallisch und nicht irgendwie Metall auf Plastik oder so.


Mich stört noch, dass ich die letzte Fahrt per App nur seit der letzten Unterbrechung auswerten kann.


Das stört mich nicht so, oder nur wenig. Viel mehr, dass die App noch immer nicht fehlerfrei funktioniert und ich trotz regelmäßiger Nachladungen nach 150-200km immer noch als längste je gefahrene Strecke ohne Nachladen 134km stehen habe. Das hat sich genau ein einziges Mal aktualisiert bis jetzt. Nein zweimal. Bei der allerersten Fahrt. Und dann vor drei Wochen, als ich zufällig gerade bei 134km geladen habe. Davor hab ich da schon viel weitere Strecken geschafft.

BMW hat mich einmal deswegen zurückgerufen und gemeint es ginge wieder. Ich hab gleichzeitig zum Telefonat getestet und es war eben nicht so. Der Mitarbeiter er melde sich wieder. Das war vor zwei Wochen.
Finde es schade, kann aber damit leben. Möchte es eh nur zum Angeben haben :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3786
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon endurance » Mo 23. Jun 2014, 04:54

DeJay58 hat geschrieben:
Konntest ausmachen was genau Geräusche macht? Innen drinnen was? Oder schlagen sie gegen die Mittelkonsole?
Gegen das gegen Konsole schlagen hat BMW die Teile ja schon mit einem "Polster" versehen. Ne die klappern innen (auch wenn ein Gurt steckt). Ist mir erst jetzt aufgefallen als ich ein paar hundert km über holperige Landstraßen geräubert bin.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon endurance » Mo 23. Jun 2014, 05:00

DeJay58 hat geschrieben:
i300 hat geschrieben:
1. mich stört eher dass ich nicht sehen kann wie stark er beim Rekuperieren abbremsen wird - auch bei nicht vollem Akku ist es manchmal überraschend gering...

Achso? Ist mir noch nicht aufgefallen. Meiner tut eigentlich immer mit voller Leistung (außer bei vollem Akku, und selbst da ist es nur bei 100% SOC weniger, bei 99% bzw. nach der ersten Stromentnahme ist es schon wieder recht normal)

Ist mir außer bei vollem Akku auch schon passiert - und zwar während den 35Grad warmen Tagen. Allerdings dann auch nur wenn man es vorher so richtig laufen ließ - sprich den Akku auch richtig stresst. Hier scheint dann die Schutzfunktion aktiv zu werden und reduziert Ladeleistung.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon E_souli » Mo 23. Jun 2014, 07:42

Falscher Wagen FÜR DICH ?

bremsen ? mit links ? hä ?

Wer macht das ?
Ich bremse kaum und komme mit dem One Pedal Feeling super zurecht - optimal gelöst

Du sollst EINEN Fuss, den rechten sowohl für Gas, als auch Bremspedal nutzen - DAS ist ein i3, kein Rennwagen :roll:

Das BREMSEN in Kurven hat zum einen einen Sicherheitsaspekt, zum anderen auch den grossen schmalen Rädern geschuldet
Nicht schlimm und GUT gelöst finde ich

Bei mir klappert nix, es sei denn ich fahre ne Strecke Kopfsteinpflaster

Scheibenwischer - ja ein "grosses" Thema - da ist eher das Wischergebnis auf der Fahrerseite ein Problem - aber man arbeitet lt BMW an der Situation

Der Fahrmodus SOLL ja immer Comfort sein, DU sollst entweder selbst ODER nach Route SELBST entscheiden welchen Modus du fehlst
EIN Basic hat man nun mal und das ist der ganz normale Comfort Modus

Klima Halbautomatik ? Hä ? Überprüfe mal deine Einstellungen

DSC ist ein Sicherheitsdingens und GUT SO das es so ist

JA die Türen, da muss man GUT zu machen - stimmt, da hakt es wohl manchmal und zeigt an das Türen offen sind, obwohl zu - auch das ist lt meinem BMW Händler, BMW bekannt
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon endurance » Mo 23. Jun 2014, 08:28

Bei mir klappert nix, es sei denn ich fahre ne Strecke Kopfsteinpflaster

Auch da sollte in dem Segment nix klappern (meine Meinung). Das man das "arbeiten" der Karosse hört OK aber Klappergeäusche müssen nicht sein.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Was mich nach 2000km ein wenig am i3 stört...

Beitragvon DeJay58 » Mo 23. Jun 2014, 08:30

Deine Antwort wirkt ein wenig abwertend. Ich habe keine i3 Brille auf und es gibt ein paar Kleinigkeiten die nicht perfekt sind. Der Wagen ist mit Sicherheit nicht falsch für mich. Aber da auch andere hier (einige) meinen Erfahrungen zustimmen, wird schon was dran sein, oder?

i3_er hat geschrieben:
Falscher Wagen FÜR DICH ?

bremsen ? mit links ? hä ?

Wer macht das ?
Ich bremse kaum und komme mit dem One Pedal Feeling super zurecht - optimal gelöst

Du sollst EINEN Fuss, den rechten sowohl für Gas, als auch Bremspedal nutzen - DAS ist ein i3, kein Rennwagen :roll:

Das hat nichts mit Rennwagen zu tun. Eigentlich ist es so, dass jeder nicht optimal bremst, wenn er den rechten Fuß nimmt bei einem Auto mit zwei Pedalen (längere Reaktionszeit - kann bei 50 km/h 2-3m Anhalteweg ausmachen!!). Eigentlich gibt es keinen Grund mit rechts zu bremsen bei einer Automatik. Der einzige kann nur sein, dass man sich entweder nicht umgewöhnen will (oder es nicht kann) bzw. dass man sich sorgt mit einem Schalter dann nicht mehr umgehen zu können.
Worum es mir ja eigentlich geht bei der Linksbremsthematik hab ich ja geschrieben und schreibe es nochmals mit einem anderen Beispiel:

Zu einer unübersichtlichen Straßenstelle (sehr unübersichtliche Kreuzung mit Rechtsvorrang, Schutzweg, Radfahrerüberfahrt, Kinder neben der Fahrbahn usw.) sollte man immer bremsbereit hinfahren. Das mach ich auch. Und bremsbereit fahren heißt nun mal: Ein Fuß auf der Bremse. Das ist mit der starken Reku aber meist nicht einfach, da das Auto dann inzwischen stehen bleibt bis man bei der Stelle ist wo man wieder normal weiter fahren kann.
Einzige Möglichkeit im i3: Stellung N und bremsbereit fahren. Da ist es mir aber wieder schade um die Reku :mrgreen:

Es ist einfach (auch) ein Sicherheitsaspekt. Ich wusste aber, dass das nicht jeder verstehen wird.

Es gibt übrigens auch Leute die bremsen mit Links weil sie es so gelernt haben in der Fahrschule. Ich kenne drei davon. Alle drei dürfen ausschließlich mit Automaten fahren, da macht es natürlich auch Sinn das so (richtig) zu lernen. Die täten sich beim i3 etwas schwer.

Ich bremse übrigens auch manchmal beim Schalter mit links :) :twisted:

Das BREMSEN in Kurven hat zum einen einen Sicherheitsaspekt, zum anderen auch den grossen schmalen Rädern geschuldet
Nicht schlimm und GUT gelöst finde ich
Wohnst Du in einer bergigen Gegend? Dort kann es beim Rauffahren sehr störend sein und ich sehe den Sicherheitsaspekt nicht. Haben andere Autos auch nicht. Und ob ich eine Kurve mit 50 gleichmäßig durchfahre oder in der Kurve auf 45 verzögere und dann wieder beschleunige macht das nicht sicherer. Mit dem Thema Sicherheit hat es erst bei größeren Lenkwinkel oder größeren Querbeschleunigungen zu tun.

Bei mir klappert nix, es sei denn ich fahre ne Strecke Kopfsteinpflaster
Bei mir auch nur bei sehr unebener Fahrbahn. Leider gibt es bei uns auch fast nix anderes. Da es nur an einer Seite klappert, dürfte es aber ein Fehler sein, den ich bei Gelegenheit beheben lassen werde. Sowas hat aber bei einem 40kEuro Auto nicht zu sein, schon gar nicht bei einem so leisen.

Scheibenwischer - ja ein "grosses" Thema - da ist eher das Wischergebnis auf der Fahrerseite ein Problem - aber man arbeitet lt BMW an der Situation

Wie ich schrieb, ist das Wischergebnis bei mir super. Da hab ich nichts dran auszusetzen. Mich wundert nur dieses Haken und mich würde interessieren ob das noch jemand beobachtet hat.

Der Fahrmodus SOLL ja immer Comfort sein, DU sollst entweder selbst ODER nach Route SELBST entscheiden welchen Modus du fehlst
EIN Basic hat man nun mal und das ist der ganz normale Comfort Modus

Ich bin noch keinen einzigen Meter in Comfort gefahren. Warum soll das nun also der Standart Modus sein? Ich kann es nicht verstehen. Und es stört mich, dass nach jedem Start der erste Griff zum Schalter sein muss um zweimal hinunter zu drücken. Das nervt mich wirklich und ich werde das bestimmt codieren lassen, wenn es geht.
Diese Tatsache stört übrigens so ziemlich jeden.

Klima Halbautomatik ? Hä ? Überprüfe mal deine Einstellungen
Die anderen hier haben gewusst was ich meine. Es gibt sogar einen eigenen Thread dazu und steht auch in der Betriebsanleitung. ;)

DSC ist ein Sicherheitsdingens und GUT SO das es so ist

Nein, ich sehe es als Bevormundung und verstehe es aber auch beim i3 gleichzeitig. Jeder andere BMW hat die Möglichkeit das DSC in 2 Stufen zu deaktivieren. die zweite Stufe ist ganz aus. Erst so macht das Auto dann auf Schnee zum Beispiel so richtig Spaß. Das wird mir abgehen - leider...

Das alles sind, wie ich schrieb Kleinigkeiten. Ein paar davon gehören eventuell behoben (Klappern, Scheibenwischer), die anderen sind für mich einfach nicht perfekt gelöst, ich kann aber damit recht gut leben. Das perfekte Auto wird es nie geben, schon gar nicht für jemanden der sehr anspruchsvoll ist.
Ein paar Dinge werde ich versuchen zu ändern oder sie ändern sich durch Softwareupdates selbst (Fahrerlebnisschalter, Kurvenbremsen).
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3786
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste