Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Greenhorn » Mo 7. Jul 2014, 22:46

Gebt mal Bei Wikipedia Sägezahn ein. Ist ordentlich erklärt.
Je nachdem wo du sonst suchst, wird empfohlen alle 7-10Tkm vorn und hinten zu wechseln. Wenn die Gummis nicht Laufrichtungsgebunden sind geht auch diagonal.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon i300 » Mo 7. Jul 2014, 23:06

Das wird beim Rex nicht gehen, da die Reifen vorne und hinten verschieden sind :cry:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Hasi16 » Mo 7. Jul 2014, 23:07

i300 hat geschrieben:
Das wird beim Rex nicht gehen, da die Reifen vorne und hinten verschieden sind :cry:

* bei Sommerreifen! ;)
Hasi16
 

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon i300 » Mo 7. Jul 2014, 23:11

Wie, die Winterreifen sind gleich ?!? Hat doch sicher einen Sinn (Gewicht?), dass die hinten breiter sind - oder wie oder was..
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Knobi » Di 8. Jul 2014, 06:20

Vorne mit Hinten zu tauschen ist ok, aber bei diagonal hätte ich Bauchschmerzen. Auch wenn die nicht Laufrichtungs gebunden sind, man ändert die eingefahrene Laufrichtung und das mag die Unterkonstruktion des Reifen gar nicht.
Sägezahn sollte nicht sein, ist aber so, da die Reifen immer mehr Wasser verdrängen sollen (hoher negativ Profilanteil) und immer besser haften sollen (Mischung wird immer weicher) ist das wohl nicht zu vermeiden.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 713
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon green_Phil » Di 8. Jul 2014, 08:36

Danke für die Erklärung und das Bild Knobi! Ich werde nachher gleich mal schauen, ob meine Reifen tatsächlich schon Reißzähne haben, oder ob die Werkstatt mich nur beruhigen wollte.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Norbert W » Di 8. Jul 2014, 08:49

Sägezahnbildung hat was mit der Spur- und Sturzeinstellung zu tun.
Wenn alles genau gerade laufen würde, gäbs garantiert auch keine Sägezahnbildung, aber das würde schlechten Geradeauslauf und sehr zappeliges Fahrverhalten geben. Ein wenig Sturz brauchts auf für Kurvenfahrten, damit der Reifen auch noch in Kurven Aufstandsfäche hat.

Rennwagen fahren geradeaus fast nur auf der Innenflanke der Reifen.

Aber Sägezahnbildung sollte es nicht geben. Da würde ich Spur- und Sturzeinstellugen kontrollieren und korrigieren lassen.
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Knobi » Di 8. Jul 2014, 15:54

Versteh ich jetzt nicht so ganz, du schreibst doch Sturz und Spur muß sein, was ja auch richtig ist, ohne Sturz und Spur gäbe es kein Sägezahn, daraus würde ich folgern das es Sägezahn geben muß und nicht das es keinen Sägezahn geben darf.
Richtig ist, das falsche Spur und Sturzeinstellung zu verstärkter Sägezahnbildung führen kann.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 713
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon Norbert W » Di 8. Jul 2014, 16:20

Knobi hat geschrieben:
Richtig ist, das falsche Spur und Sturzeinstellung zu verstärkter Sägezahnbildung führen kann.


Genau,
wenn es Sägezahnbildung gibt, sind Surz- oder Spurwerte nicht in ordnung, vermutlich Vor- oder Nachspur zu stark eingestellt. Der Reifen "radiert" dann ständig.
Spurwerte dürfen nicht neutral sein, aber es darf auch nicht durch Spur- Sturzeinstellung zur Sägezahnbildung kommen.
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Was mich nach 2000km ein WENIG am i3 stört...

Beitragvon i838 » Di 8. Jul 2014, 19:17

Hasi16 hat geschrieben:

Gerade im Flachland hatte ich mit dem Zurückrollen (des Probewagen) riesige Probleme, weil ich einfach nicht mit dem Verhalten gerechnet habe. Bin fast jemandem "rückwärts draufgerollt". :evil:

Hasi16


Hatte ich bei der ersten Probefahrt auch und auch bemängelt. Ich halte es aber mitterweile für absoluten Quatsch. Eben diese Leichtigkeit gehört eben zur Gesamtidee des Fahrzeugs. Die Gewòhnung daran dauert nur einige wenige Stunden
i838
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 12:13

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DaKienes, Lorraine123, Pendulum76 und 5 Gäste