Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon kai » Do 30. Mär 2017, 22:03

Nächstes i-Modell auf 2021 verschoben ?

http://insideevs.com/bmw-focus-electric ... ayed-2021/

Und bis dahin bekommen dafür fast ALLE anderen normalen BMWs einen PlugIn Hybrid.
Dann kann man ja auch gleich ab 2021 alle normalen BMWs zu 100% elektrifizieren. Wozu noch BMW i ?

Wie findet Ihr das ?
Ich dachte es kommt 2019 ein i5 usw. aber BMW scheint sich von 100% E-Autos zu verabschieden.
Der BMW i3, der letzte 100% BMW seiner Art bis 2021 ?

Bitte um Meinungen, wie Ihr die Zukunft bei BMW so seht.

Danke und Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon ev4all » Do 30. Mär 2017, 22:42

Die Strategie erklärt sich leicht, wenn man einfach mal logisch und neutral darüber nachdenkt. Es ist auch nicht Neues, sondern hat sich in der Vergangenheit immer wieder bestätigt.
Autohersteller sind auf maximalen Gewinn ausgerichtete Unternehmen wie die meisten anderen Unternehmen auch. Wer bisher seine intellectual property vorwiegend in der Technik von Verbrennungsmotoren hatte und damit auch immer noch sehr gutes Geld verdient, wird kein großes Interesse an der Einführung weniger lukrativer Antriebstechnologien haben, bei denen andere Newcomer besser aufgestellt sind. Der einzige Grund für eine Umstellung sind Emissionsgrenzwerte, die eingehalten werden müssen (sollten). Man wird also auf keinen Fall über das unbedingt Notwendige hinausgehen und an der alten Technologie solange festhalten wie nur irgendwie möglich, d.h. wie man damit mehr Geld verdienen kann.
Mit einem umweltfreundlichen Image, das 99% der Kunden nicht im geringsten interessiert, macht man keiner Aktionäre glücklich. Die einzigen zwei Möglichkeiten, den Umbau bei den traditionellen Autobauern zu beschleunigen, sind Gesetze und einbrechende Gewinne.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon midimal » Do 30. Mär 2017, 22:43

Hi

Also 2021-2013 = 8 (eigentlich fast 7 weil I3 Vers1 Ende 2013 der Welt präsentiert wurde)
2018 (also 4Jahre nach I3 Start) kommt ja ein Facelift + 40KWh Akku (munkelt man)

Ich denke solche Intervale sind in der Autobranche nicht unüblich

2021 kommt sicherlich neue I-Plattform (und das kostet ohne Ende)

just my 2 Cents
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5923
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon Norbert W » Fr 31. Mär 2017, 05:14

Ein neues i-Modell wird kosten, aber bei weitem nicht so viel wie einst der Aufbau des ganzen Werkes, mit den Entscheidungen für de Karbonbau und den Bau eines reinen Elektroautos.
Weil dieses Werk nun mal so da ist, mit seinen Fertigungsanlagen und Baukonzept, glaube ich auch dass es irgendwann weitere i-Modelle geben wird.
Das Werk hat aber sicher Kapazitätsgrenzen. Ob das vergrößert wird, oder in der Form noch weitere Werke gebaut werden, das hängt sicher auch vom Gewinn ab. Ich vermute, dass sich mit anderen Fertigungstechniken mehr Geld verdienen lässt, sodass die BMW i-Modelle bezüglich der Stückzahlen überschaubar bleiben.

Ich finde dass der Bau dieses Werkes, mit diesem Autokonzept, das Mutigste und Revolutionärste ist, was von der Automobilindustrie seit langer Zeit gekommen ist.
Das ging wohl nur, weil eine Familie bei BMW das Sagen hat, und nicht die anderen Aktionäre und Investoren.

Es wäre schön, wenn bei uns bezüglich der Akkutechnik ebenfalls mutige Entscheidungen getroffen werden. Witzig ist, dass BMW ursprünglich eine Batteriefirma war (AFA), das hatten sie verkauft, da ist Varta draus geworden.
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon graefe » Fr 31. Mär 2017, 05:23

Die Strategie ist doch bereits offiziell auf der aktuellen HV von BMW kommuniziert worden (http://finance.yahoo.com/news/bmw-aims- ... 31524.html): Man setzt auf elektrische Antriebe in den konventionellen Fahrzeugen. Finanziert werden soll das durch den forcierten Verkauf von SUVs.

Und bez. der i-Reihe gibt es eine m.E. klare Absage: Electric car production will now be integrated into BMW's main production system, rather than relying on a separate, low-volume electric car factory in the eastern German city of Leipzig, the carmaker said.

Die Revolution bleibt also leider aus; dafür dürfen sich die SUV-verrückten Kunden an die eigene Nase fassen. Und betriebswirtschaftlich ist die Entscheidung sowieso vernünftig.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon Norbert W » Fr 31. Mär 2017, 06:06

Die Revolution bleibt nicht aus, sie ist ja schon da, der i3 :D
Steht sogar auf den Maschinen im Werk: "eine Revolution geht in Serie"
Und es wird ja nicht gesagt, dass in Leipzig keine i-Modelle mehr gebaut werden, sondern dass die Volumenmodelle nach und nach immer mehr elektrifiziert werden. Die anderen Werke werden entsprechend ausgestattet, bzw. umgebaut.
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon i3Prinz » Fr 31. Mär 2017, 06:11

Norbert W hat geschrieben:
dass BMW ursprünglich eine Batteriefirma war (AFA)


Die AFA hat Batterien für die Rüstung hergestellt, u.a. für die V2 und viele tote Zwangsarbeiter zu verantworten...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon Norbert W » Fr 31. Mär 2017, 06:23

i3Prinz hat geschrieben:

Die AFA hat Batterien für die Rüstung hergestellt, u.a. für die V2 und viele tote Zwangsarbeiter zu verantworten...


Stimmt, was sagt uns das?
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon dst11 » Fr 31. Mär 2017, 06:50

Ich denke der i3 ist ein "Technologiebotschafter". Und das nicht nur wegen des elektrischen Antriebes, sondern auch bzgl. der benutzten Materialien und Fertigunsverfahren. Angeblich hat sich da BMW auf sehr vielen Gebieten "ausgetobt" um zu sehen, was geht und was nicht. Ich denke, die Hauptintension dieses Auto ist für BMW zu lernen, was in Zukunft funktioniert und was nicht. Beherrschung einer Technologie funktioniert durch umfangreiche Erprobung, aber abschliessend erst durch die Erfahrungen mit einem Serienprodukt. Deshalb auch die Gestaltung und Positionierung des i3 als "Mega City Vehicle": Genügend Verkäufe für ausreichend Serienerfahrung, aber gleichzeitig nicht so hohe Stückzahlen, dass ein schwerwiegender systematischer Fehler (Rückrufe) das Unternehmen signifikant bedroht.
Nach ActiveE(1st Gen) und i3(2nd Gen) kommt dann der finale Schritt: Entwicklung der 3rd Gen Elektroantrieb und Transfer in die echten Volumenmodelle. Bisher hat BMW nur gespielt und Erfahrungen gesammelt. Jetzt wird es ernst für BMW. Dabei hat BMW durch diese Vorgehensweise in meinen Augen einen signifikanten Vorteil gegenüber allen anderen Herstellern (mit Ausnahme von Tesla und Renault / Nissan): BMW weiß sehr genau was funktioniert und wie ein Elektroantrieb gestaltet werden muss, und wie man mit rein elektrischen Fahrzeugen erfolgreich sein kann. Weder Daimler (B-Klasse Antrieb bei Tesla eingekauft), noch VW(zu Halbherzig bei zu wenig Stückzahlen) können auf so einen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Ich hoffe BMW kann seinen Vorsprung nutzen.
dst11
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53

Re: Was meint Ihr ? BMW i3 der letzte seiner Art ?

Beitragvon Helfried » Fr 31. Mär 2017, 07:00

dst11 hat geschrieben:
Weder Daimler (B-Klasse Antrieb bei Tesla eingekauft), noch VW(zu Halbherzig bei zu wenig Stückzahlen) können auf so einen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Ich hoffe BMW kann seinen Vorsprung nutzen.


Ich denke, die Schwierigkeit ein E-Auto zu bauen, wird maßlos überschätzt. Es liegt alles an den Batterien, der Rest ist für die erfahrenen, etablierten Hersteller Kinderkram. Die Batterien sind aber nur schwierig und teuer verfügbar, und es liegt diesbezüglich alles in asiatischer Hand (Know How, Ressourcen etc.).

Deshalb kann man eher nicht davon sprechen, dass ein Autohersteller wesentliche Vorsprünge gegenüber anderen hat. Die kochen derzeit alle nur mit recht lauwarmem Wasser. BMW wird zukünftig nur mehr alte Verbrenner elektrifizieren (z.B. den Mini), da sehe ich auch keinen Vorsprung.
Zuletzt geändert von Helfried am Fr 31. Mär 2017, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Necrö und 9 Gäste