Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon ekkards » Mi 4. Jun 2014, 12:42

Mein BMW i3 ist heute in einem Auffahrunfall zu Schrott geworden. Stau auf der Autobahn, von hinten ist ein VW Bus auf mich aufgefahren und hat mich auch noch auf das vordere Auto geschleudert. Keiner der Insassen war verletzt, bis auf Schleudertrauma vermutlich. Mein braver i3 hat seine Airbags aufgeblasen und auch den Krankenwagen angerufen. Vermutlich war das seine letzte Tat, denn vorne und hinten alles hin. Keine Akkus haben gebrannt, und es hat auch keinen der Stromschlag getroffen.
Ich befürchte jetzt maximalen Ärger mit der gegnerischen Versicherung: Gutachter für E-Auto, Nutzungsausfall (Lieferzeiten) usw.
Hat jemand Erfahrungen mit Schadensregulierung BMW i3?

Vielen Dank
ekkards
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 14:29

Anzeige

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon dersepp » Mi 4. Jun 2014, 13:24

Es gibt zumindest ein Urteil das besagt:
"Nutzungsausfall kann der Kläger jedoch nur für die Zeit verlangen, die zur Beschaffung eines gleichwertigen Fahrzeuges erforderlich ist"
Beim i3 sind das ja aktuell durchaus ein paar Monate.
Wie alt ist der i3 denn? Die Frage ist ja auch ob das gleichwertige Fahrzeug neu ist oder nicht. In jedem Fall sollte man vor der Neubestellung prüfen ob der Gebrauchtmarkt etwas gleichwertiges hergibt.

Schaden müsste doch jeder Gutachter feststellen können, gibts Fotos vom Crash-i3?
dersepp
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:47

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon franmedia » Mi 4. Jun 2014, 13:42

Das tut mir leid. Hab da keine Erfahrung aber fürchte mich vor genau sowas, ein Schaden, der erstmal nicht ersetzt werden kann.

Am besten ist aber wohl erst mal den Schock zu überstehen und in der Zeit keine Entscheidungen zu treffen.

Danach würde ich Kontakt mit der gegnerischen Versicherung aufnehmen. Oft sind die auch ganz nett und hilfsbereit. Falls nicht, würde ich die Sache einem guten Anwalt übergeben. Dann ist der Ärger außer Haus. Ist natürlich nichts, was man jetzt unbedingt braucht, ich wünsch dir aber genug Kraft für die Regulierung. Dann klappt das sicher.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon Hasi16 » Mi 4. Jun 2014, 14:07

ekkards hat geschrieben:
Ich befürchte jetzt maximalen Ärger mit der gegnerischen Versicherung: Gutachter für E-Auto, Nutzungsausfall (Lieferzeiten) usw.
Hat jemand Erfahrungen mit Schadensregulierung BMW i3?

Lass das alles über einen Anwalt laufen. Gegnerische Versicherungen sind grundsätzlich sehr störrisch! Insbesondere die Wiederbeschaffungszeit ist ja enorm. Ich würde auch sagen, dass du bis zur Auslieferung eines neuen i3 einen Mietwagen in der gleichen Klasse bezahlt bekommst, aber wie gesagt: Frag einen Anwalt!

Doofe Frage: Findest du, dass du beim Unfall im i3 "sicher" (im Vergleich zu "normalen" Autos) warst?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon HED » Mi 4. Jun 2014, 15:51

Mein Beleid. Bis du einen neuen bekommst, wird es 6 Monate dauern.

Ach wie ärgerlich. :(

Ist denn wirklich alles hin? Vielleicht brauchen vorne und hinten nur die Thermoplast-Module ausgetauscht werden. Das Lifemodul ist extrem widerstandsfähig.

Das Problem ist auch, dass das Navi nicht mehr umsonst ist! Macht 2.000 Euro mehr bei einer Neubestellung!

Der Versicherung das auf jeden Fall melden. Es muss alles bezahlt werden.

Gebrauchtmarkt ist ausgeschlossen. Die Angebote sind so gut wie gar nicht vorhanden und wenn dann sind die Preise aufgrund der großen Nachfrage sogar höher, als bei einem Neukauf!

Es empfiehlt sich evtl. einen Anwalt einzuschalten. Denn durch einen Mietwagen hast du auch Mehrkosten zu tragen! Du tankst Benzin und Diesel.

Eine Klage für Schadensersatz wäre daher vielleicht angemessen.
HED
 

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon iOrca » Mi 4. Jun 2014, 16:59

Ebenfalls mein Beileid, Ekkards !! Und gute Genesung !!

Erfahrung mit Schadensregulierung speziell bei einem i3 habe auch ich nicht, ähnliches aber bei Neuwagen generell.

Von der Haftpflicht-Versicherung des Verursachers kannst Du die Bezahlung des Zeitwertes Deines i3 erwarten. Das ist klar. Unbedingt solltest Du aber zusätzlich noch die Kosten für einen Ersatzwagen während der Lieferfrist fordern, dies aber nur, falls Du den Nachweis erbringen kannst, dass Du den Ersatzwagen aus beruflichen Gründen zwingend benötigst. Andernfalls bleibt Dir nichts anderes übrig als Deinen i3-Verkäufer zu bitten, Dir einen Ersatzwagen zu Vorzugskonditionen zur Verfügung zu stellen (schliesslich kann er Dir ja erneut einen i3 verkaufen.) Lass aber nichts unversucht betr. Verhandlung mit der Versicherung.

Auch MEINE dringende Empfehlung: konsultiere unbedingt einen Anwalt bzw. die Rechtsschutz-Versicherung, die sollen die Verhandlung führen. Denn über die Entschädigungsbeträge wird gefeilscht werden wollen, jede Wette.

Auch mich würde interessieren, wie "sicher" Du Dich im i3 gefühlt hast.

Viel Erfolg!
BMW i3 ohne REX, seit 9/2014, 90-120Km pro Tag
Benutzeravatar
iOrca
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 21. Mai 2014, 21:53
Wohnort: Schweiz

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon Greenhorn » Mi 4. Jun 2014, 17:30

Erst mal froh sein, das keinem etwas passiert ist.
Blech, bzw. Carbon ist zu ersetzen.
Du wirst sicherlich Vollkasko haben. Da deine Versicherung keine Kosten übernehmen möchte, wird sie schon alles dransetzen, dass die gegnerische Versicherung sauber rechnet. Je nach Versicherung hast du über die VK ja auch einen Anspruch auf ein Neufahrzeug.
Die Hersteller haben in der Regel Kontingente um ein Fahrzeug sofort in der Produktion einzuschieben.
Hatte den Fall mal bei Ford und hatte nach drei Wochen mein neues Auto.
Könnte beim i3 natürlich schwierig sein.
Daumen drück
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4146
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon HED » Mi 4. Jun 2014, 17:55

In den U.S.A. ist gerade der Verkaufsstart angelaufen. Die Kontinente sind so gut wie erschöpft.

Es soll ja bestimmt auch nicht irgendein i3 sein, sondern der gleiche ausgestattet. Mit der selben Farbe und dem selben ausgesuchten Interieur. Da wird wenig zu machen sein, außer Neubestellung.

Hast du Bilder?
HED
 

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon bert2mole » Mi 4. Jun 2014, 18:02

So eine Panikmache, von wegen Kontingent erschöpft !
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon HED » Mi 4. Jun 2014, 19:10

bert2mole hat geschrieben:
So eine Panikmache, von wegen Kontingent erschöpft !


Lieferzeit 6 Monate. Und nun? Dir ist schon klar, das BMW zum zweiten Mal die Carbonproduktion erhöhen musste?
HED
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste