Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon bert2mole » Mi 4. Jun 2014, 19:46

Für den REx ja, für den BEV nein (4 Monate). Ich habe einen bestellt und Du ?
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Anzeige

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon ekkards » Mi 4. Jun 2014, 20:38

Frage von Hasi16: Findest du, dass du beim Unfall im i3 "sicher" (im Vergleich zu "normalen" Autos) warst?

Pro:
1. Ich habe mich im i3 gefühlt wie in einer ziemlich festen Kiste, die herumgeschleudert wird. Indem auch noch die Airbags aufgegangen sind, hatte ich in dem Moment das Gefühl, dass mir nichts passieren wird, auch beim 2. vorderen Aufprall nicht.
2. Scheiben sind nicht gesplittert, Tür ging tadellos auf. Carbon verbiegt eben nicht.
3. Die Höhe passt zu den Kontrahenten: Die Kraft vom VW Bus wurde hinten gut aufgenommen, und auch vorne der SLK hat gepasst. Das Aluframe hat seinen Job gemacht, ist aber jetzt anscheinend verzogen, es gibt einen Spalt zwischen Tür und Dach.
4. Ich habe wenig Tendenz zum Kippen gespürt, niedriger Schwerpunkt hilft.

In dem Moment hätte ich nicht mit einem Tesla tauschen mögen.


Con:
Gegen einen VW Bus kann der i3 aufgrund seines geringeren Gewichts nicht dagegen halten.
Der Leichtbau kann gegen die Impulserhaltung (Masse x Geschwindigkeit) nicht viel ausrichten, die geringe Masse des i3 wird stark beschleunigt, wenn die große Masse eines SUVs einschlägt. Das ist unabhängig von der Energie, die durch die Knautschzonen abgebaut werden kann.

Und: Sämtliche Elektronik und Auffahrwarner die eingebaut sind, helfen nichts gegen Autos von hinten.

Bilder poste ich vorerst nicht, weil sie aus der Situation nicht besonders gut sind, und noch andere Details zeigen, wie z.B. Nummernschilder.
ekkards
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 14:29

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon bert2mole » Do 5. Jun 2014, 19:57

bert2mole hat geschrieben:
Für den REx ja, für den BEV nein (4 Monate). Ich habe einen bestellt und Du ?


@HED: muss Abbitte leisten. Sorry. Du hast Recht. Die Situation hat sich aufgrund der hohen Nachfrage (auch in Deutschland !) deutlich verändert. Mittlerweile sind wir bei 6-7 Monaten auch beim BEV (Info von heute).
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon Horbacher » Fr 6. Jun 2014, 11:49

Ich habe mal eine blöde Frage:
Wie wird ein I3-Totalschaden eigentliche entsorgt?
Geht das über den ganz normalen Schrotthändler oder macht das BMW ?
In die normale Presse kann er ja wohl nicht.
Benutzeravatar
Horbacher
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:20
Wohnort: Freigericht

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon ekkards » Fr 6. Jun 2014, 14:50

ekkards hat geschrieben:
Mein BMW i3 ist heute in einem Auffahrunfall zu Schrott geworden.
Hat jemand Erfahrungen mit Schadensregulierung BMW i3?


Inzwischen ist der i3 bei BMW in München, das war nur um die Ecke und wird dort anscheinend mit großen Interesse untersucht. Es ist der erste i3 der draußen in der Wildbahn so richtig kaputt gegangen ist, nicht nur ein Front- oder Heckschaden.
Ein Gutachter von der DEKRA, der sich mit Carbon auskennt, wird das Gutachten zur Vorlage bei der Versicherung erstellen.
ekkards
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 14:29

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon DeJay58 » Fr 6. Jun 2014, 15:17

Fotos würden mich sehr interessieren...!
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3851
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon HED » Fr 6. Jun 2014, 16:13

Schade das du keine Bilder reinstellst.

Die Nummernschilder kann man auch unkenntlich machen. Ist gerade beim i3 interessant, welche Schadensbilder bei dem neuen Karosserie-Verfahren entstehen.

Daraus kann man Rückschlüsse ziehen.
HED
 

Re: Versicherungen - Schadensregulierung - Gutachter ?

Beitragvon i3Prinz » Mo 7. Jul 2014, 09:28

Hasi16 hat geschrieben:
ekkards hat geschrieben:
Ich befürchte jetzt maximalen Ärger mit der gegnerischen Versicherung: Gutachter für E-Auto, Nutzungsausfall (Lieferzeiten) usw.
Hat jemand Erfahrungen mit Schadensregulierung BMW i3?

Lass das alles über einen Anwalt laufen. Gegnerische Versicherungen sind grundsätzlich sehr störrisch! Insbesondere die Wiederbeschaffungszeit ist ja enorm. Ich würde auch sagen, dass du bis zur Auslieferung eines neuen i3 einen Mietwagen in der gleichen Klasse bezahlt bekommst, aber wie gesagt: Frag einen Anwalt!

Doofe Frage: Findest du, dass du beim Unfall im i3 "sicher" (im Vergleich zu "normalen" Autos) warst?

Viele Grüße
Hasi16


Das ist auch meine Erfahrung, man kommt heute um einen Anwalt nicht herum. Da die Schuld offensichtlich bei Anderen liegt, musst Du Deinen Anwalt am Schluß auch nicht selbst bezahlen. Also: Auf jeden Fall einen Anwalt nehmen, sonst wirst Du am Nasenring von der gegnerischen Versicherung durch die Manege geführt...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acurus, Alex1, andygamp, BernhardLeopold, Koyot1970, PowerTower, Schüddi, SirTwist, Tigger und 12 Gäste