Verkauft BMW den i3 gerne?

Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon Flossdorfer » So 25. Jun 2017, 14:22

Hallo zusammen,

vor noch einer Woche hätte ich gesagt "bald steht ein ziemlich vollständig ausgestatteter i3 in unserer Garage". Nach den Besuchen bei BMW bin ich aber ziemlich frustriert.
Ich habe mich damit abgefunden, dass mir nicht der nächste BMW Händler sondern nur ein i-Agent weiterhelfen kann. Aber auch bei den zwei i-Agenten fristet der i3 meines Erachtens ein Schattendasein. Er wird völlig unemotional dargestell, die Wallbox ist eine alte bzw. es wird gar keine gezeigt und die Aussagen der Verkäufer passen nicht zu deren Webseite (z.B. was ein neues Modell im September angeht).
Was mich aber am meisten wundert, ist die völlig fehlende Bereitschaft über den Preis zu sprechen. Ich habe von beiden i-Agenten exakt den Preis bekommen, den ich auch über das Internet erhalten habe (inkl. Umweltbonus und Innovationsprämie). Ich würde nicht sagen, dass ich zur "Geiz ist Geil"- Fraktion gehöre (dann würde ich mir sicherlich keinen i3 kaufen), trotzdem habe ich die Erwartung, dass ich mit dem Händler einen kleinen Verhandlungsspielraum habe. Aber selbst meine Andeutung, dass mir auch schon eine "kosmetische" Preisabrundung reichen würde, interessierte den Händler nicht.

Deshalb frage ich mich: "Verkauft BMW den i3 eigentlich gerne?"
Was habt ihr bei Eurem Kauf erlebt?

Der Flossdorfer
Flossdorfer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Jun 2017, 14:05

Anzeige

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon R400 » So 25. Jun 2017, 14:44

Nein, BMW verkauft den i 3 überhaupt nicht gerne, ja, nach meiner Erfahrung wehren sie sich geradezu dagegen. Mir ging's ganz ähnlich wie Dir. Nun habe ich ihn halt geleast, das machen sie zwar auch nicht gerne, aber immer noch lieber als verkaufen. Das hat der VK auch unumwunden zugegeben: "Die BMW, die auf dem Hof stehen (und mit Preisnachlässen bis 10000,-€ angeboten werden!) gehören dem Händler, und er kann (muss?) sie verkaufen, egal wie; da müssen wir sogar meist noch zusätzlich einen Tausender in den Kofferraum legen (Winterräder). Die i 3 gehören uns nicht, da können wir nichts (am Preis) machen."
(btw.: ZOE werden ohne weiteres mit zweistelligen %-Preisnachlässen angeboten, aber mancher (ich auch!) will letztendlich einen i3.)
Angeblich "kostet der i3 BMW eigentlich (den Hersteller) so viel wie ein Siebener, da geht nichts!!"

R400
R400
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon geko » So 25. Jun 2017, 14:53

Die NL München verkauft den i3 sehr gerne.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon nono » So 25. Jun 2017, 14:56

Naja, ein Ladekabel und 10% Nachlass auf die Winterkompletträder gehen schon...
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon kub0815 » So 25. Jun 2017, 15:00

Hi,
nicht jeder BMW Händler darf den überhaupt verkaufen....in Heidelberg verkaufen die den sehr gerne.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon pbda » So 25. Jun 2017, 15:05

Dafür können weder iAgent noch Händler etwas.
Beide sind im Falle i3 nur Vermittler, d.h. du gehst immer einen Vertrag mit BMW direkt ein. Das erklärt, warum der Händler ausserhalb der Standardboni nicht viel machen kann (ich habe gehört, dass man ggf. etwas Zubehör aushandeln kann.. )

Meine Vermutung ist auch, dass BMW mit dem i3 zwar einen Gewinn macht (das sagen Experten), dieser dürft aber durch die immensen Entwicklungskosten eher mau ausfallen. Das erklärt dann auch, warum auch der Konzern nur wenige Nachlässe gewährt. Plus natürlich dass du als Kunde ein kleines Licht bist und BMW nicht unbedingt auf dich angewiesen ist... (die Flottenkunden machen da viel mehr aus!)

Das alles gesagt:
Mein iAgent war auch etwas gemischt. Er hatte zwar ein solides Fachwissen bezgl. des i3 (aber war in Sachen E-Mobilität allgemein weniger gut informiert als ich), und hat mir das Fahrzeug auch gerne verkauft. Aber darüber hinaus hat er wenig Interesse gezeigt, mir etwas zu verkaufen (z.B. Wallbox oder Zubehör)
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon Ollrich_Muenchen » So 25. Jun 2017, 15:13

Ich persönlich habe es im Juni/Juli 2016 (als ich meinen i3 orderte) völlig anders erlebt. Der Verkäufer war superfreundlich, sehr gut informiert und hat alles gegeben, damit ich den i3 kaufe. Gut - das war in der zentralen Niederlassung am Frankfurter Ring in München, bei Händlern ist es vielleicht eine andere Triebfeder für die Verkäufer/i-Agenten.

Was auf jeden Fall zutrifft, dass BMW beim Preis im i-Bereich einen anderen Weg geht: Es ist ein Festpreis, egal wo man das Fahrzeug kauft, ob in Gamisch, Flensburg oder Trier. Das kann man akzeptieren oder auch nicht, in jedem Fall ist es dem Kunden gegenüber zumindest fair, wenn alle das gleiche für die gleiche Leistung zahlen. Ich wurde sehr früh im Verkaufsgespräch darüber informiert.

Zum Thema BMW verkauft den i3 ungern: In München wird der i3 sowohl in den Niederlassungen wie auch in der BMW-Welt stark beworben. Heute standen vier i3 in der BMW Welt. Sowohl in der Niederlassung am Frankfurter Ring, wie auch bei Innenstadt Pavillion, sowie in der BMW Welt sind verschiedene Wallboxen zu besichtigen und es gibt zig Infostellen, bei denen das Konzept wie auch alle Abweichungen zu herkömmlichen Blech- und Stinkfahrzeugen erklärt wird. Schade wenn das die Händler anders machen.

Grüße aus München
Ollrich_Muenchen
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20. Aug 2016, 18:21
Wohnort: München

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon Isomeer » So 25. Jun 2017, 16:48

BMW will den I3 NICHT verkaufen, das kann ich bestätigen.
Mir hat das Gehabe seitens BMW die I3-Idee ziemlich verhagelt. Probefahrtanfrage per mail wurde komplett ignoriert, Anfrage per Telefon im AH sollte dann an den "Agenten" weitergegeben werden - natürlich auch keine Reaktion.

Dann habe ich mal einen freundlich-konstruktiven Brief nach München geschrieben und von dort hat man geantwortet. Sogar per Telefon, was ich gut fand. Tenor: Wir überlegen auch, das Vertriebsmodell zu optimieren.

Habe dann mal Richtung Tesla Kontakt aufgenommen und das war eine andere Liga. Sofortige Rückmeldung mit Terminabstimmung, super freundlicher Berater ohne jegliches, elitäres Autoverkäufer-Gehabe. Treffen an einem Supercharger, Probefahrt, sehr ehrliche und kompetente Beratung.
Bei der Entscheidung für meinen ersten Stromer (I3, M3/MS oder vielleicht sogar ein Ioniq) war eigentlich der I3 weit vorn. Hat sich aber durch die Verkaufsverhinderungsstrategie inzwischen auf den letzten geschoben. Das Rennen ist aber noch offen ;)
Zuletzt geändert von Isomeer am So 25. Jun 2017, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Smart 42 ED ab.......11.2017?
Isomeer
 
Beiträge: 319
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon AlexJ » So 25. Jun 2017, 17:04

Ich würde sagen, kommt darauf an. Das i-Agentenmodell ist kompletter Unsinn. Warum darf ein Autohändler, welcher den i3 reparieren kann/darf, ihn nicht auch verkaufen? Habe persönlich im Rahmen eines Flottenvertrages ein paar i3's und 530i's geordert und fand alles sehr professionell und vor allem preislich extrem interessant. Nur halt die Thematik, dass die i3's über einen Agenten eingebunden werde müssen, was die Autohäuser aber unter sich klären. Das heißt wir bekommen am Ende doch alles zusammen übergeben... Und das zehn Wochen ab Auftrag.
AlexJ
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 10:42

Re: Verkauft BMW den i3 gerne?

Beitragvon Helfried » So 25. Jun 2017, 17:06

BMW will sicher keine i3 verkaufen, zumindest nicht die einzelnen Verkäufer-Hampelmänner in den Geschäften. Deren Gehabe ist ja schon ein wenig peinlich.

Bekanntlich werden BMW und Hyundai oft unter einem Dach verkauft. Kein Vergleich. Nehmt lieber den Ioniq!
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast