Vergleich i3 Tesla S

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon midimal » Mo 12. Jun 2017, 23:47

DeJay58 hat geschrieben:
Ich verstehe es nicht. Der i3 ist doch der der viel zu verzögert reagiert. Der Tesla hat eine viel kürzere Reaktionszeit auf Gaspedal Befehle. Unverständlich wie man das anders berichten kann. :?: :?:

Der i3 schafft übrigens reale 6,5s auf 100, das stimmt schon. Aber der 90er Tesla ist da schon um 2s schneller und DEUTLICH stärker im Spurt. Und vorallem von 0 weg ist der i3 träge.


Aber sind diese 2Sek sooooo viel mehr Geld Wert? :lol: :lol: :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon DeJay58 » Mo 12. Jun 2017, 23:48

Das sagt keiner.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3789
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon Eckhard » Di 13. Jun 2017, 06:03

Der i3 fühlt sich agiler an als das Model S oder X. Ich fand z. B. Das X P90D mit Performancepaket gefühlt langsamer als das S90D.

Was ich bei unserem i3 merke ist auch die "zögerlichere" Beschleunigung auf den ersten 1-2 Metern, die gab es bei Tesla mit Allradantrieb nicht.
Ist aber gut so, sonst würde der i3 ständig durchdrehen und die Reifen noch schneller verschleißen.
Bin gespannt wie er auf dem Strand abgeht, insbesondere mit reduzierter Traktionskontrolle ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 308
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon phonehoppy » Di 13. Jun 2017, 08:19

Es ist ja ziemlich schwierig, so unterschiedliche Autos zu vergleichen. Ein Tesla S ist doppelt so schwer und hat mindestens dreimal soviel Leistung wie ein i3. Was will man da sagen? Was mir eben beim i3 besser gefällt ist gerade die Tatsache, dass er kleiner und effizienter ist, dass er trotz fehlendem Touchscreen insgesamt technisch innovativer wirkt, und das One-Pedal-Feeling, das beim i3 konsequenter umgesetzt ist. Beim Tesla muss man zum Anhalten kurz vor dem Stillstand doch noch das Bremspedal drücken, beim i3 kann man, vorausschauende Fahrweise vorausgesetzt, auch im Stadtverkehr und im Stau mit einem einzigen Pedal auskommen.
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 472
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon ensor » Di 13. Jun 2017, 21:52

Das mit der Reaktion beim Tritt aufs Fahrpedal ist doch Quatsch. Bin am Wochenende erst wieder beide Wagen hintereinander gefahren und der i3 reagiert total verzögert auf einen Tritt aufs Pedal, wenn der Wagen vorher steht. Er beschleunigt dann nicht linear sondern die Beschleunigung wird immer stärker, fühlt sich an wie durch ein Gummiband.

Der Tesla hängt am Pedal, ein Tritt, zack ist das Teil auf 80. Selbst unser zwei Jahre alter 85D geht mit 50% Batterieladestand ab wie eine Rakete. Fährt sich viel spritziger als der i3, dafür ist er nicht so wendig in der Stadt. Ansonsten kann man die Autos wie bereits von vielen hier erwähnt nicht wirklich vergleichen. Beide machen viel Spaß :)
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
ensor
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 11:37

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon Dani » Mi 14. Jun 2017, 07:18

phonehoppy hat geschrieben:
das One-Pedal-Feeling, das beim i3 konsequenter umgesetzt ist. Beim Tesla muss man zum Anhalten kurz vor dem Stillstand doch noch das Bremspedal drücken.


Dem kann ich nur zustimmen, das hat BMW einfach genial hingekriegt. Dazu muss ich sagen dass ich täglich im Stadtverkehr unterwegs bin und der i3 macht da seine Sache wunderbar.
Wunsch Ladeinfrastruktur
Auswärts Schnell: DC (A und HS)
Auswärts Normal: AC bis 11kW (Destination-Charging)
Zu Hause: Voll in 8h

BMW i3 BEV (60 Ah) rollt seit 3/2014 -> wurde 4/2017 ersetzt mit (94 Ah) -> 12/2018 ergänzt mit TM3
Dani
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 13:37

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon HeinHH » Mi 14. Jun 2017, 08:42

Dani hat geschrieben:
phonehoppy hat geschrieben:
das One-Pedal-Feeling, das beim i3 konsequenter umgesetzt ist. Beim Tesla muss man zum Anhalten kurz vor dem Stillstand doch noch das Bremspedal drücken.


Dem kann ich nur zustimmen, das hat BMW einfach genial hingekriegt. Dazu muss ich sagen dass ich täglich im Stadtverkehr unterwegs bin und der i3 macht da seine Sache wunderbar.

Da muss ich als Laie noch mal nachfragen:
Ich hatte mir einen i3 für ein paar Tage ausgeliehen. Das OP ist wirklich eine tolle Sache (werde ich beim Zoe vermissen). Was mir aber aufgefallen ist, dass ich bei einem leichten Gefälle der Wagen eben nicht anhielt. War der Leihwagen nicht i. O. oder hätte ich in den Optionen etwas einstellen müssen?

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon Poolcrack » Mi 14. Jun 2017, 09:06

Nein, alles in Ordnung, das ist m.W. so gewollt. Der i3 hat nur eine gegen die Fahrtrichtung wirkende "Hill-Holder" Funktion. Bergab möchte man schleichen können, sonst müsste man z.B. bei Tiefgarageneinfahrten Strom geben, auch wenn man nur noch wenige Zentimeter zum Toröffner (bei öffentlichen Garagen: zur Parkscheinausgabe an der Schranke) rollen will. Ich finde das ist so perfekt gelöst.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Vergleich i3 Tesla S

Beitragvon ensor » Do 15. Jun 2017, 19:47

Dass das Model S nicht komplett zum Stillstand kommt ohne dass man das Bremspedal benutzen muss ist schon schade, das ist beim i3 wirklich nett.

Allerdings vermisse ich beim i3 die folgende Funktion: Wenn man beim Tesla das Bremspedal kurz etwas stärker tritt, rastet die Bremse ein (zusätzlich zur Hill-Hold Funktion die das Anfahren am Berg erleichtert). Das heißt man kann bei leicht ansteigender oder abschüssiger oder einfach nur unebener Straße an der Ampel stehen, ohne die Bremse dauernd treten zu müssen. Finde schade dass es das beim i3 nicht gibt und man entweder ständig drauflatschen muss oder die Handbremse betätigen muss.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
ensor
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 11:37

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste