Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon rollo.martins » Mi 24. Dez 2014, 11:31

Hey, bei den Türen hat er absolut Recht, und designmässig kommt der i3 auch vielfach nicht an. Gerade gestern mit einem Kollegen gesprochen, der auf elektrisch umstellen möchte. i3 kommt wegen des Designs nicht in Frage. Dass der Kofferraum des i3 nicht grösser ist als beim Smart, hat er sogar freundlicherweise nicht erwähnt...

Dass er sich darüber ärgert, dass der Smart lange nicht elektrisch kommen soll, sieht er zudem auch richtig. Da sieht man, dass sie es nach wie vor nicht erst meinen bei Daimler. Der Smart ist elektrisch ein völlig anderes Fahrzeug als als Benzingurke. Dass man daraus nichts macht, ist einfach traurig.
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon TOMbola » Mi 24. Dez 2014, 11:49

Um mit vier Personen in den Winterlaub nach Italien ( die Schweiz finde ich vom Design voll daneben) zu fahren, wird´s wohl etwas eng.

Wenn ich jedes mal um meine Karre laufen müsste, um meine Arbeitstasche auf die Rückbank zu legen, wäre der Halzzzzz komplett geschwollen.

So hat jeder seine Ansichten, aber(!) mit Sicherheit nicht Recht!!!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon Hamburger Jung » Mi 24. Dez 2014, 12:33

Hallo,

hier mal ein Link mit einem Bericht über den Autor.
Er hat mehrere Pseudonyme und ist relativ "mächtig"

http://meedia.de/2012/06/14/deutschland ... ournalist/


Viel Spaß beim lesen, ich fand es sehr interessant.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon i3Prinz » Mi 24. Dez 2014, 13:21

Vor allen Dingen ist er mächtig daneben...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon ChrisZero » Mi 24. Dez 2014, 15:16

Habt ihr eigentlich den weiterführenden Link zu den Top-Autos gedrückt?

The Winner is: bmw i8 ;-)

Elektrisch scheint doch anzukommen, aber nur in Verbindung mit einem verbrenner und in homöopathischer Dosis.

Die Autoren der anderen Artikel scheinen mir gegenüber e-mobilität offener eingestellt.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon 1234567890 » Mi 24. Dez 2014, 15:22

Ich finde es äußerst bedenklich, dass ein Autor seine doch immer subjektiven Autobewertungen in allen wichtigen Publikationen unter einem anderen Pseudonym veröffentlicht. Man bekommt da leicht den Eindruck, dass mit dem Produkt etwas nicht stimmt, dabei ist es nur der subjektive Eindruck einer einzigen Person.

Er scheint recht konservativ zu sein was Technik betrifft. Wenn dann in jeder Zeitung geschrieben wird, dass ein neues Feature totaler Müll ist, glauben das die möglichen Käufer. So wird Innovation verhindert.

Nehmen wir als Beispiel das Türkonzept des i3, das ersetzt in meinen Augen keinen Viertürer (das wird der i5), sondern ist Ersatz für die leidigen Klapplehnen beim Zweitürer, bei dem man sich verrenken muss, wenn man etwas von der Rückbank holt. Für mich als 95% Allein- und zu Zweitfahrer, ist das Türkonzept des i3 ideal und ich würge den Tom G. schon virtuell für seine Dummheit Innovationen nicht zu erkennen ... wobei so eine Innovation ist das nicht, im Rolls gibt es das schon fast 100 Jahre und die Queen hatte noch nie ein Problem damit.

Und die Journalisten haben durchaus Einfluss. Im Mini wird schon immer der Tacho in der Mitte kritisiert, im neuen Modell hat BMW den wieder hinter dem Lenkrad an der gewohnten Stelle. Dabei war das nur ein Designelement, man konnte immer schon den Digitaltacho in den Drehzahlmesser einblenden. Jetzt hat man halt den analogen Tacho da wo ihn der Deutsche erwartet und fährt trotzdem nach der Digitalanzeige. Die wirklichen Minifahrer hat es nicht gestört, der einzige Autojournalist Deutschlands hat aber immer dagegen gezetert. BMW war es wohl leid den Kunden zu erklären, dass das Auto trotzdem fahrbar ist und hat ihm nachgegeben.
1234567890
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon BMW EV » Mi 24. Dez 2014, 19:08

Ja ja die Türen...

Vor 2 Tagen habe ich dieses Konzept schätzen gelernt. Ich habe jemanden transportiert , der schon sehr schlecht zu Fuß ist und beim Aus und Einsteigen Hilfe braucht.
Genial , beide Türen geöffnet und unter die Arme gefasst. Kein B-Holm der stört. Selbst bei einem "vollwertigen" 5 Türer geht das bedeutend schlechter.
Also , nichts gegen die Türen. So lernt man schätzen , was andere nicht begreifen.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 383
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon rolandk » Mi 24. Dez 2014, 23:57

Könnte es sein das BMW selbst Herrn "G." dazu veranlasst hat, so etwas zu schreiben?
Unter dem Motto: "Jedes E-Fahrzeug kostet uns Geld, wir werden die CO2-Richtlinien sowieso nicht einhalten können. Wir müssen was tun, das wir auch weiter mit den Verbrennern Geld verdienen können. Weg mit diesen Richtlinien.... oder zumindest aufschieben.... Der i3 macht uns den Markt kaputt....."

Wäre doch mal 'ne Idee darüber nachzudenken, oder?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon Twizyflu » Do 25. Dez 2014, 09:39

Über so einen Typen rede ich garnicht erst.
ist mir die Zeit nicht wert.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Übler Bericht von Spiegel zu i3 und E-Mobilität

Beitragvon BMW EV » Do 25. Dez 2014, 09:49

rolandk:

Das finde ich schon ganz schön weit hergeholt. Man baut doch kein Werk , steckt Millionen bzw. Milliarden hinein um es sich selbst kapput zu machen. Solche Verschwörungstheorien liest man zwar ab und zu aber logisch wäre das nicht.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 383
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sam, Tideldirn, umali und 13 Gäste