Überraschung auf der IAA?

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon powmax » Mo 7. Aug 2017, 18:35

Bis 2019 wird man den ohnehin schon fertigen i5 wohl in Produktion bringen können... :)

Bis dahin tut's auch noch der olle i3 :D
powmax
 
Beiträge: 178
Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
Wohnort: Hangover

Anzeige

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Naheris » Mo 7. Aug 2017, 18:44

TMi3 hat geschrieben:
Zumindest für den Hersteller liegen die Vorteile auf der Hand. Ob ein BEV auf ICE-Basis in naher Zukunft mit 150kW DC laden kann wage ich zu bezweifeln. Und schon gar nicht von 10% SoC bis 90%SoC mit >100kW DC im Schnitt. Aber hängt halt alles vom Fahrprofil ab.

Welcher BEV bringt diese Werte? Den will ich nämlich haben! :twisted:
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon NotReallyMe » Di 8. Aug 2017, 08:32

Ernsthaft: Es wird ein BEV 3er mit 500 km NEFZ Reichweite. Erscheint mit dem nächsten Modellwechsel. Auch wegen der begrenzten Lieferkapazität der Akku-Packs wird das kein Massenmodell.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1492
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon drilling » Di 8. Aug 2017, 08:45

acurus hat geschrieben:
Dummerweise bietet ein Elektrofahrzeug auf Basis einer Verbrennerplattform durchaus auch Vorteile.


Und die wären?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon drilling » Di 8. Aug 2017, 08:47

NotReallyMe hat geschrieben:
Ernsthaft: Es wird ein BEV 3er mit 500 km NEFZ Reichweite. Erscheint mit dem nächsten Modellwechsel. Auch wegen der begrenzten Lieferkapazität der Akku-Packs wird das kein Massenmodell.


Das heißt dann 2020, und der Preis wird bei 60k Euro liegen. Na toll...
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Dadycool » Di 8. Aug 2017, 08:58

Tesla ≡ bestellt
MIZE - ZOE Zen
Mr. T - Twizy custom (wird evtl. verkauft)
Forca Evoking 1700 (nur noch als Solarbatterie genutzt)
BMW X3 (verkauft!)
Benutzeravatar
Dadycool
 
Beiträge: 177
Registriert: So 27. Apr 2014, 19:58
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon midimal » Di 8. Aug 2017, 09:20

Tesla scheint das alles kalt zu lassen :)

Absagen zur Frankfurter Autoschau nehmen zu
Auch Tesla zeigt IAA die kalte Schulter
08.08.17 - 09:12

Frankfurt - Die Liste der Absagen für die Internationale Automobilausstellung (IAA) vom 14. bis 17. September in Frankfurt wird immer länger: Auch der US-Elektroautobauer Tesla wird in diesem Jahr nicht vertreten sein, bestätigte das Unternehmen gestern.

„Wir bewerten jedes Event, um den besten Weg zur Interaktion mit unseren Kunden zu finden“, erklärte eine Sprecherin. Tesla sei kein traditioneller Autohersteller und nicht auf Branchenevents fixiert. Tesla startet gerade die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3, der die Kalifornier aus der Luxus-Nische in einen breiteren Markt bringen soll.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5913
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Major Tom » Di 8. Aug 2017, 09:34

Die verlinkten Berichte zum 3er BEV sind aber schon einige Wochen alt.
Die Aussage von Krüger ist aber von letzter Woche.

Den 3er BEV würde ich nicht (mehr) als Überraschung sehen. Das ist schon länger geplant und bekannt.
Außerdem ist der 3er BEV für 2020 ff. angekündigt.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Tobi83 » Di 8. Aug 2017, 09:58

Lt. aktueller Autoblöd will man doch den i5 bauen. Bilder und Fakten wie immer auf Bild-Sommerloch-Niveau.
Aber vielleicht ein kleiner Fingerzeig auf die "Überraschung".
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 154
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon acurus » Di 8. Aug 2017, 10:43

drilling hat geschrieben:
acurus hat geschrieben:
Dummerweise bietet ein Elektrofahrzeug auf Basis einer Verbrennerplattform durchaus auch Vorteile.


Und die wären?


Seriously? Nochmal? Hatten wir doch schon in diversen Threads, und hier auch. Aber na gut.

- bessere Dämmung
- schnell(er) realisierbar
- Skaleneffekte bei der Produktion
- Skaleneffekte bei Ersatzteilen/Reperaturen
- bessere Skalierung der Produktionsmengen
- weniger Kinderkrankheiten bei Karosserie/Fahrwerk/Innenausstattung
usw.

Beispiel Dämmung: Ein Ioniq ist schon deutlich besser als z.B. eine Zoe. Der e-Golf ist nochmal besser als der Ioniq. Auch den Ioniq würde ich überigens durch die beiden anderen Modelle durchaus auch als "Verbrennerplattform" bezeichnen. Den i3 hatte ich noch nicht zum vergleich. Da aber hier im Thread schon die Reaktion kam "Halten wir fest BMW kann nicht dämmen! Ernsthaft das wird hier Tag für Tag bekloppter, schönen Abend noch." - im Zweifelsfall geht es auch weniger ums können als um wollen. Kostet ja alles Geld, und wenn man ein reines Elektroauto entwickelt könnte man das sicher als Sparansatz nehmen, gibt ja keinen lauten Motor den man wegdämmen müsste.

Beispiel Reperaturarbeiten: Schön wenn man ne leichte Alu- oder Carbonkarosserie hat. Dumm wenn dann jede Reperatur sauteuer wird, und auch nicht von jeder Werkstatt gemacht werden kann. Da ist man mit einer millionenfach produzierten Karosserie mit einheitlichen Ersatzteilen besser unterwegs.

Das man bei der Nutzung einer Verbrennerbasis auch gehörige Kompromisse machen muss ist andererseits auch klar. Am Beispiel e-Golf: VW hat sich für die Kompromisse entschieden, und verkauft das Teil sogar, mit erträglichen Lieferzeiten. Bei vielen anderen Herstellern sieht das ganz anders aus (aber 2020 wird dann alles gut!).
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast