Typisch eingenommeh Auto BILD

Re: AW: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon creative-tec » Mi 30. Apr 2014, 07:16

Wäre BMW wirklich intelligenter, oder zumindest intelligent, würden sie statt eines behälfsmäsig hingefrickelten knatterREX mehr Akkus verbauen, oder wenigstens eine brauchbare typ2 AC ladung anbieten.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Anzeige

Re: AW: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon JuergenII » Mi 30. Apr 2014, 07:32

Und was würde das bringen? Mehr Akkus kosten deutlich mehr Geld, aber die Reichweite steigt trotz kaum. Selbst wenn sie eine 3-phasen AC Lader einbauen würden, bräuchte es immer noch gut eine Stunde bis die Akkus wieder voll sind.

Ich bleibe dabei, bei der miesen Versorgung an Ladestationen in Teilen des bayrischen Raums, ist der REX die beste Mobilitätsgarantie, die man sich zur Zeit neben einem Model S bei den EV's leisten kann.

Juergen
Zuletzt geändert von Knobi am Mi 30. Apr 2014, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon E_souli » Mi 30. Apr 2014, 07:45

HED hat geschrieben:
Oh, leider mit RE.

Können es einfach nicht lassen.

Sehe es kommen. Im Alltag wird zu selten Strom geladen und dann knattert der i3 so laut wie ein Verbrenner-Auto daher.

Schade und unverständlich. Das BMW den überhaupt anbietet.... :evil:

@ i3-er

Deiner surrt, aber was :?:


Mein i3 ist seit gestern in der Niederlassung
kriegt ne neue Software, jebet wohl 2 Updates seit Markteinführung so der Elektriker - Mechaniker kann man ja nicht mehr sagen :-) Gab ja einige Problem(chen)
Mit viel Glück krieg ich ihn heute noch wieder. Ich hoffe !!!

Was ich toll finde:
Weil ich heute Spätdienst habe und ich ab mittags los muss zum malochen bringen die mir den zur Arbeit . Wow

JA, er surrt, ich mag das und fühl mich sehr wohl, eben aber problembehaftet dann und wann - ok ist ein rollender Computer
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: AW: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon E_souli » Mi 30. Apr 2014, 07:50

creative-tec hat geschrieben:
Wäre BMW wirklich intelligenter, oder zumindest intelligent, würden sie statt eines behälfsmäsig hingefrickelten knatterREX mehr Akkus verbauen, oder wenigstens eine brauchbare typ2 AC ladung anbieten.


bringt nicht viel
i 3 Service sagte mir vor Wochen, das man mehrere Möglichkeiten getestet hatte, sogar vor Markteinführung hatte man eine Option mit mehr Akku, nur brachte es nichts, wegen dem Mehrgewicht - die 15-15 km Mehrreichweite waren optinal, wäre im Alltag aber ähnlich hoch wie ohne mehr Akku, also hat man es gelassen, weil zu teuer und nicht verkaufbar.

Ein Mechnaniker sagte mir gestern, aktuell wird der i3 viel angefragt - ja, ABER viel nachgefragter mit REX als erwartet, gewünscht und gewollt. Warum wohl ?

Ich hoffe noch immer auf SLAM

BEW, kennen viele als Roaming Partner von RWE, Herr Buchholz hat mir erklärt das seine Companie 2 DC Säulen "beantragt" hat diese in der Region, an AB aufzustellen - SUPER
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon goldhamster » Mi 30. Apr 2014, 08:04

JuergenII hat geschrieben:
Ausnahmsweise ist die Auto-Blöd mal intelligent. Was würden die wohl nach 100.000 km schreiben? Die meisten Artikel würden wohl über die fluchenden Mitarbeiter lauten, die ohne Saft liegen geblieben wären. Da ist der REX für das dortige Niveau noch immer die bessere Alternative.

Dem kann ich nur zustimmen. Ich bezweifle, dass ausgerechnet die Auto-Bild-Mitarbeiter, geschweige denn der Großteil der Leserschaft, die gut einstündige Zwangspause, die ein Vollladen mittels 22kW-AC-Schnell-Laders dauert, als angenehme Entschleunigung ihre Alltags ansehen würden.

Der Reichweitenverlängerer ist eine Übergangstechnologie, bis größere Batterien verbaut werden und es deutlich mehr potentere Ladestationen geben wird. Wenn diese Übergangstechnologie dazu führt,
(a) das Thema EV in mehr Köpfen als alltagstauglich zu verankern,
(b) zumindest die Städte leiser und sauberer zu machen, da der REX eher auf Überlandfahrten läuft,
dann ist es mir recht.

creative-tec hat geschrieben:
Wäre BMW wirklich intelligenter, oder zumindest intelligent, würden sie statt eines behälfsmäsig hingefrickelten knatterREX mehr Akkus verbauen, oder wenigstens eine brauchbare typ2 AC ladung anbieten.

Muss es auf dem Niveau ablaufen? Oder sollen wir jetzt anfangen aufzurechnen und beispielsweise von "behelfsmäßig hingefrickelten" spiegelnden Armaturenbrettern derdiedes ZOE sprechen? Eben, muss nicht sein.

Die Auswahl an alltagstauglichen EV ist so groß wie nie, für fast jedes Anforderungsprofil gibt es zumindest ein Angebot, und jetzt findet das Thema auch in einem Massenblatt deutlich mehr Beachtung. Es geht doch in die richtige Richtung!
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon green_Phil » Mi 30. Apr 2014, 08:09

Entwickelt sich zwar offtopic, aber: Wenn mehr Akku keine höhrere Reichweite erzielt, da das Mehrgewicht mit rumzuschleppen ist, dann frage ich mich, warum Tesla mit so großen Akkus so weit kommt. Käme ein Tesla mit einem 22 kWh-Akku auch seine 400 km weit?
Ich halte die "mehr Akku ist viel zu schwer und frisst fast den kompletten Reichweitengewinn"-Aussage von BMW für eine Ausrede. Eigentlich geht es dabei um ganz andere Dinge. Diese dürft Ihr Euch aussuchen. (Vom höheren Verkaufspreis über höhere Garantieleistungen bis hin zu stärkerer Konkurrenz fürs Verbrennergeschäft...)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon E_souli » Mi 30. Apr 2014, 08:12

green_Phil hat geschrieben:
Entwickelt sich zwar offtopic, aber: Wenn mehr Akku keine höhrere Reichweite erzielt, da das Mehrgewicht mit rumzuschleppen ist, dann frage ich mich, warum Tesla mit so großen Akkus so weit kommt. Käme ein Tesla mit einem 22 kWh-Akku auch seine 400 km weit?
Ich halte die "mehr Akku ist viel zu schwer und frisst fast den kompletten Reichweitengewinn"-Aussage von BMW für eine Ausrede. Eigentlich geht es dabei um ganz andere Dinge. Diese dürft Ihr Euch aussuchen. (Vom höheren Verkaufspreis über höhere Garantieleistungen bis hin zu stärkerer Konkurrenz fürs Verbrennergeschäft...)


in der Theorie kommt er so weit und ist in der Reichweitenberechnung viel empfindlicher als ein i3

Schau mal wieviel noch übrig bleibt wenn du aufs Gas geht - der Schwund ist ERHEBLICH und ein Tesla kostet auch DEUTLICH mehr
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon Mike » Mi 30. Apr 2014, 08:19

Wirklich interessant, das dem nach alle anderen Elektroautos "nicht ernst zu nehmen sind".
Wieder was gelernt, dank BILD! :lol:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon green_Phil » Mi 30. Apr 2014, 08:26

i3_er hat geschrieben:
in der Theorie kommt er so weit.[...]
Schau mal wieviel noch übrig bleibt wenn du aufs Gas geht - der Schwund ist ERHEBLICH und ein Tesla kostet auch DEUTLICH mehr

Ich glaube Du hast mich nicht verstanden i3_er.
1. Ein Tesla kommt 400 km weit, weil er eben mehr als das 3-fache an Akkukapazität mitführt. Er ist deshalb schwerer, kommt aber dennoch mehr als doppelt so weit!
2. Ein Tesla mit nur 20 kWh-Akku kommt wie weit? Ebenfalls 400 km? Sicher nicht! Sonst hätte Musk keinen großen Akku verbauen lassen. Du siehst es ja auch in der Reichweitenangabe der verfügbaren Akku-Modelle:
60 kWh - 390 km
85 kWh - 502 km

3. Ein Tesla kostet viel, ja. Warum? Genau, unter anderem wegen des großen Akkus und der Größe der Limosine an sich! Premium sind Tesla und i3.

4. Die Reichweiten sinken wenn man das Gas durchtritt. Das ist bei ALLEN Autos so, auch bei Tesla und BMW.

Fazit: Ein i3 käme mit größerem Akku ebenfalls deutlich weiter.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon E_souli » Mi 30. Apr 2014, 08:44

green_Phil hat geschrieben:
i3_er hat geschrieben:
in der Theorie kommt er so weit.[...]
Schau mal wieviel noch übrig bleibt wenn du aufs Gas geht - der Schwund ist ERHEBLICH und ein Tesla kostet auch DEUTLICH mehr

Ich glaube Du hast mich nicht verstanden i3_er.
1. Ein Tesla kommt 400 km weit, weil er eben mehr als das 3-fache an Akkukapazität mitführt. Er ist deshalb schwerer, kommt aber dennoch mehr als doppelt so weit!
2. Ein Tesla mit nur 20 kWh-Akku kommt wie weit? Ebenfalls 400 km? Sicher nicht! Sonst hätte Musk keinen großen Akku verbauen lassen. Du siehst es ja auch in der Reichweitenangabe der verfügbaren Akku-Modelle:
60 kWh - 390 km
85 kWh - 502 km

3. Ein Tesla kostet viel, ja. Warum? Genau, unter anderem wegen des großen Akkus und der Größe der Limosine an sich! Premium sind Tesla und i3.

4. Die Reichweiten sinken wenn man das Gas durchtritt. Das ist bei ALLEN Autos so, auch bei Tesla und BMW.

Fazit: Ein i3 käme mit größerem Akku ebenfalls deutlich weiter.



Ich hab dich schon verstanden

Erstens kostet das MEHR Geld (Anschaffung)
Zweitens ist es aber in der Realität so - die theoretischen Werte sind für ein Fahrstil, für eine Geschwindigkeit - eben das was jedes e Mobil hat - das sich Reichweiten verringern - ist halt so, ABER beim Tesla ist es MEHR als deutlich. Heisst eben auch da wird die Verringerung der Reichweite eben grösser - ok er hat dann noch immer mehr Reichweite als andere, aber vergleiche eben mal Reichweite Zoe, i3 und Tesla mit dem Preis den man dafür bezahlt.
Muss man schauen wie man sich das wie leisten kann oder wil

Es gibt ja bekanntlich kein perfektes System, aber es passiert ja was - zu mindest in der Zukunft
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LorE und 10 Gäste