Testberichte und Windgeräusche

Re: Testberichte und Windgeräusche

Beitragvon endurance » Sa 4. Jan 2014, 07:26

Thx Carsten für die Messwerte - hätte ich sonst gemacht sobald mein i3 da steht.
Nat. hat das technisch nichts mit Premium zu tun. Ich würden mir aber schon wünschen, dass ein E-Fahrzeug von BMW deutlich leise ist als ein e-Up, Zoe, Leaf... und eben auch bis zur Richtgeschwindigkeit Autobah auch leiser als Verbrenner. Ist ein Wunsch mehr nicht. Gut sieht man bei Dir das bei 130 alle ziemlich gleichauf liegen - war zu erwarten.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Testberichte und Windgeräusche

Beitragvon fbitc » Sa 4. Jan 2014, 12:31

BMW arbeitet intern an einer verbesserten Klimaanlage bzw Luftauströmer, da die scheinbar auch relativ laut werden können bzw zu stark in den Vordergrund treten.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Testberichte und Windgeräusche

Beitragvon multipladoc » Sa 4. Jan 2014, 13:07

also wenn man die Messwerte in den verschiedenen Autozeitungen sich anschaut, fällt zu einen auf, dass diese unterschiedlich hoch ausfallen und auch innerhalb der Eautos der I3 mal leiser mal lauter ist als die anderen..komisch,
verglichen mit den Verbrennerautos liegen die Eautos ab ca 80 dann auf einem Niveau, Oberklasseautos sind dann wiederum deutlich leiser ( sowieso dann bei > 130 )
wie bereits gepostet bin ich vom I3 etwas enttäuscht, da ich dabei bleibe...ab ca 80 nimmt das Rauschen wirklich ziemlich zu, natürlich auch relativ weil es zuvor so schön ruhig war ..aber ich finde auch absolut eben( Stirnfläche ?, ramenlose Scheiben ?, keine Doppelverglasung wegen Gewicht ? )
Ich denke jedoch ..auch aus verschieden anderen Gründen.. werde ich selten > 100 mit diesem Auto unterwegs sein ..und alles bis 80 ist wunderbar leise ( und in diesem Bereich werden wohl die meisten I3s gefahren ). So als Nebeneffekt wird man wohl mit dem I3 gerne etwas langsamer unterwegs sein :-) und sich immer wieder übers Bremsen und über Ampeln freuen :-)..neues Gefühl ! ..denn was sicher immer wieder zutrifft ist dieses tolle Gefühl des lautlosen Stehens und Losfahrens..und auch Langsamfahren wird zum Genuss !! und ankommen tut man damit auch
Für die Autobahn werde ich mir ev eine Surroundanlage einbauen :-)...sofern der Strom dann dafür reicht :-)
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Re: Testberichte und Windgeräusche

Beitragvon HED » Mi 12. Feb 2014, 00:26

Es gibt keine Windgeräusche von der A-Säule.

Die Geräusche entstehen hinten, wo die B-Säule wäre. Der i3 verfügt ja über rahmenlose Scheiben und dazu kommt das neue Türkonzept.

Das abzudichten erfordert sehr viel Auwald! Außerdem ist der i3 nicht gerade für seine Aerodynamik berühmt. Verstärkt werden die Windgeräusche auch noch durch die Sicke der hinteren Tür.

Wird wohl nachgebessert werden, im Verlaufe der Produktion.
HED
 

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Orbit und 8 Gäste