Tausche i3 gegen Tesla

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon HED » Sa 17. Mai 2014, 17:08

Das die Reifen vom Tesla mehr belastet werden hälst du für ein Gerücht?

Langsam wird's lächerlich!

Der Tesla wiegt eine Tonne mehr als der i3 und hat deutlich mehr Drehmoment als der i3!

Sachlich bleiben. Du hast Billigreifen rausgesucht. Premium-Reifen kosten in dieser Größendimension über 200 Euro!

Außerdem empfiehlt sich für so ein schweres Fahrzeug mit diesen Fahrleistungen RFT-Reifen zu nehmen, mit Notlaufeigenschaften. Dann werden über 300 Euro fällig.

Tip: Schau dir mal die Bremsscheiben vom Tesla an und dann vom i3. Beim Tesla wirken ganz andere Kräfte auf die Reifen.
Zuletzt geändert von HED am Sa 17. Mai 2014, 17:59, insgesamt 2-mal geändert.
HED
 

Anzeige

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon AutoNom » Sa 17. Mai 2014, 17:11

marfuh hat geschrieben:
Suche Tauschangebot i3 gegen Tesla. Kennt jemand, jemand der jemand kennt? Zu Klarstellung ...habe einen i3 und würde gerne gegen Tesla tauschen....

Bitte PN zwecks Details!

Hallo Marfuh,

irgendwann im März habe ich meinen Verbrauch ab Steckdose in's Forum gepostet. 23 KWh/ 100 km. Warum jetzt so enttäuscht? Hast Du dich jetzt selbst von den völlig irrealen Verbrauchsangaben von BMW überzeugen können? Andere haben ebenfalls einen ähnlichen Verbrauch gemeldet. Momentan bei guter Witterung schafft man eine Verbrauch von ca. 18-19 KWh ab Steckdose. Übers Jahr werden mindestens die 23 KWh / 100 Km sein.
Jeder i3 Käufer kann sich hier über die tatsächlichen Verbrauchswerte informieren.
Die Werte die hier z. T gepostet werden,--- vielleicht leicht bergab mit 2 m Abstand hinter einem LKW--, und dann natürlich ohne Ladeverluste.
Wenn man den Verbrauch akzeptiert, hat man trotz allem ein echtes alltagstaugliches Spaßmobil. Gegen einen Tesla Panzer würde ich den i3 jedenfalls nicht tauschen.
AutoNom
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:29

Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon fabbec » Sa 17. Mai 2014, 17:17

;-) es läuft immer auf's gleiche raus
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon me68 » Sa 17. Mai 2014, 17:45

AutoNom hat geschrieben:
Momentan bei guter Witterung schafft man eine Verbrauch von ca. 18-19 KWh ab Steckdose. Übers Jahr werden mindestens die 23 KWh / 100 Km sein.


Hallo!

Ich hatte letzten Samstag die Ehre den i3 probezufahren - so rund 40km. Ich habe dabei tunlichst darauf geachtet die Nebenverbraucher abzuschalten - in erster Linie die Klimaautomatik - um eine Aussage über den Verbrauch des Antriebs zu bekommen. Ich bin auf ca. 18kWh gekommen - bin aber sehr sportlich gefahren - Überland (die Polizei würde wohl meinen - zu sportlich). Ich würde das als Maximalverbrauch für mich einordnen. 14-15kWh sollten drinn sein, ohne auf Spaß mit dem i3 verzichten zu müssen.

Ich kenn das vom C-Zero: man darf die Heizung nicht unterschätzen. Im ersten Winter bin ich mit Heizung ganz normal gefahren, wie ich das vom Verbrenner gewohnt war. Verbrauchswerte von über 20kWh/100km haben sich da über einen längeren Zeitraum eingestellt. Im zweiten Winter sah es schon viel besser aus (nicht nur wegen des deutlich milderen Wetters). Warum? Wenn möglich nur mit Sitzheizung gefahren und (eine Spezialität der Drillinge) das Heizelement am Wagenboden isoliert. Man muss den Innenraum nicht auf 22° aufheizen, wenn man ohnehin mit der dicken Jacke im Auto sitzt - da reicht deutlich weniger - oder gar keine Heizung - nur Sitzheizung.

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 363
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon endurance » Sa 17. Mai 2014, 18:22

Letzte Beitrag von mir in dem Thread zum Verbrauch: gerade die 152km mit einer Ladung geknackt (13km Rest). 10,5 kWh/100km laut ConnectedDrive. Allerdings ohne Klima nur Lüftung auf kleinste Stufe. Einen Berg bin in den Serpentinen mit tempomat 40 rauf da Reichweite bis zum Ziel zu knapp war (in dem Moment). Beim Bergrunter aber alles wieder reingeholt - so toll (wenn überhaupt) scheint die Reichweitenberechnung die Topo nicht zu berücksichtigen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon me68 » Sa 17. Mai 2014, 18:54

endurance hat geschrieben:
Fuer mich ist der erstwagen derjenigen mit mehr Kilometerleistung. Da wir Langstrecke eher wenig fahren ist somit der Tesla eher der Zweitwagen. Genauso war vorher ein Passat der Zweitwagen und ein alter Dieselpolo erstwagen.

Wie Du schreibst bei Dir anders herum, fuer mich ok - man sollte eben auch andere moeglicheiten in Betracht ziehen.


Hallo!

Bei uns verhält es sich genauso. Mit dem Erstwagen sind wir letztes Jahr 26.580km gefahren, mit dem Zweitwagen 6.586km. Der Erstwagen ist der C-Zero, der Zweitwagen der Golf.

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 363
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon ATLAN » Sa 17. Mai 2014, 19:00

Sogar unser Whiskypapst hat hierzu schon mal indirekt Stellung bezogen:

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... kfeR7-4c8E

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: AW: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon Karlsson » Sa 17. Mai 2014, 20:17

@HED
Die spezifische Belastung ist Kraft/Fläche. Beim Tesla sind sowohl Kraft als auch Fläche größer. Von daher ist es oberflächlich, einfach nur von Gewicht und Leistung her auf die Reifenbelastung zu schließen.

Auch hab ich nicht Billigreifen rausgesucht, sondern die Spanne angegeben.
Der 19er Conti kostet 214. Mit SSR 263, würde ich aber nicht nehmen.
Stimmt, ist mehr als das Doppelte von den BMW Reifen.
Ich finde es aber trotzdem lächerlich, dem Tesla einen Strick daraus drehen zu wollen, dass die Reifen für den großen Sportwagen teurer sind als die für den hippen Kleinwagen.
Was sollen diese Apfel-Birnen Vergleiche?
Für 185 gibts Hankook und für 188 Dunlop. Dunlop wird bei Reifen.com als Premium geführt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon HED » Sa 17. Mai 2014, 20:46

Das mit der Aufstandsfläche ist mir schon klar. Wenn die Aufstandsfläche der Reifen kleiner als bei einer Postkarte ist (i3) arbeitet der Reifen auch mehr, wird mehr belastet.

Der Tesla wiegt jedoch ab 2,1 Tonnen. Der i3 ab 1.195 Tonnen. Also rund 900kg leichter. Schon beim Anfahren und vor allem beim Bremsen müssen die Reifen halt mehr aushalten. Desto mehr Leistung abgerufen wird, und man braucht mehr Leistung bei hohem Gewicht, schlägt sich das auf den Verschleiß nieder und beim Erzeugen der Haftreibung (Bremsen) ist das ganze noch extremer.
Aber vor allem in den Kurven werden die kurvenäußeren Reifen belastet.

Im Prinzip weißt du das. Nur, die Kosten summieren sich halt. Bei sparsamen konventionellen Autos ist der Kraftstoffpreis schon lange nicht mehr der Kostentreiber Nummer eins, sondern Wertverlust, Versicherung und Wartung (Werkstatt/Verschleißteile).

Alles in allem kann man mit einem Tesla am wenigsten sparen. Die Kostenbilanz sieht leider nicht gut aus, ist schon schlecht beim i3!

Und den Vergleich hat der Threadsteller ja erbracht. Er will seinen Tesla gegen einen i3 gerne eintauschen. Insofern stellt man beide Autos gegenüber, auch wenn sie unterschiedliche Fahrzeugsegmente abdecken.

Beide haben für die Fahrgäste Platz. Beide haben tolle Fahrleistungen. Beide bieten Komfort. Sie sind hochgradig vernetzt und vermitteln einen Wohlfühlfaktor beim Fahren. Daher trotzdem schon vergleichbar.
HED
 

Re: Tausche i3 gegen Tesla

Beitragvon fbitc » Sa 17. Mai 2014, 21:04

HED hat geschrieben:
Und den Vergleich hat der Threadsteller ja erbracht. Er will seinen Tesla gegen einen i3 gerne eintauschen. .


nö, der will seinen I3 gegen Tesla tauschen...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3768
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LorE und 13 Gäste