Servicewüste Deutschland

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon umberto » Mo 4. Aug 2014, 19:38

eDEVIL hat geschrieben:
8 !!! A ??? :lol: :lol:


Mein Auto steht mit den EnBW-Säulen auch auf Kriegsfuß. Ich krieg da gar keinen Strom. Und die Hotline reiht sich nahtlos in den Thread-Titel ein ("oh, das ist aber ärgerlich. Können Sie eine andere Säule anfahren?")

Deswegen großes Lob an RWE. Deren Hotline hat am Sonntag nachmittag die zickende Säule (SMS ging nicht, mit eKWh-App konnte ich mich nicht einloggen) aus der Ferne freigeschaltet. Es gibt also auch in D noch Service.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mo 4. Aug 2014, 21:49

Zufall. Bei RWE kann die Antwort auch lauten "Keine Ahnung, ich kann mich nicht ins System einloggen"
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon Hasi16 » Di 5. Aug 2014, 08:02

Also RWE finde ich auch sehr gut im Service. Sie versuchen auf jeden Fall alles, um eine Freischaltung der Säule zu bewirken! Und die Hotline ist rund um die Uhr besetzt!
Hasi16
 

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon Carsten » Di 5. Aug 2014, 09:52

Yep! Kann Hasi's post bestätigen und fand die Hilfsbereitschaft von RWE überraschend positiv.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon TeeKay » Di 5. Aug 2014, 11:18

Also ich hatte bis jetzt genau zweimal mit der Hotline zu tun. Einmal war die Antwort "Ich find die Säule nichtmal im System." (obwohl die ne klar lesbare Nummer hatte). Und einmal war die Antwort "Keine Ahnung, warum die Säule nicht geht, ich kann mich nicht ins System einloggen." "Nein, ich hab auch keine Ahnung, wann ich mich wieder einloggen kann." "Nein, ich hab auch keine Ahnung, ob irgendeine andere Säule in der Gegend funktioniert und es sich lohnt, dorthin zu fahren."

Da ich bezweifle, dass in der RWE Zentrale niemand weiß, wie man das tote System wieder zum Laufen bekommt und wie lange das dauern wird, zeugte dieses Gespräch von einer faszinierenden "Ist mir doch egal"-Haltung. Kein "Ich frage meinen Teamleiter", kein "Ich rufe Sie zurück, sobald ich mehr weiß, damit sie nicht im Minutentakt die Freischaltung versuchen müssen", sondern einfach nur "Nein, nein, nein (ist doch nicht mein Problem)".
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon Hasi16 » Di 5. Aug 2014, 11:42

Okay, dann präzisiere ich mal: Kulanzfreischaltungen - no problem
Störungsannahme: no chance - das haben sie bei mir noch nie machen wollen
Hasi16
 

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon Carsten » Di 5. Aug 2014, 15:18

Nö. Bei mir schon. Stand auch mal an einer nicht funktionierenden Säule. Der RWE Mann an der Strippe war extrem hilfsbereit, versuchte auch die Säule nebenan anzusteuern, scheiterte aber leider - was am Ende aber nicht ihm anzulasten war, sondern dem in dem Parkhaus verschmorten Trafo (!) , wie mir dann später der Parkwächter mitteilte, was auch immer er damit meinte. Also eher ein lokales Problem. 2 andere RWE Säulen in einem anderen Bereich des Parkhauses funzten dann.

Kommt wie immer vielleicht ein bißchen darauf an, wen man gerade erwischt. Ein kategorisches "Servicewüste Deutschland" wird gerne in den Ring geworfen, bei differenzierter Betrachtung ist dies m.E. aber so meist nicht haltbar, auch wenn es immer mal prominente Beispiele gibt und eine schwarz/weiß Malerei toll ist. Auch BMW als ach so gepriesener Premiumhersteller hat seeeehr viele Mitarbeiter. Manche sind extrem hilfsbereit und kompetent, andere weniger. Stay calm.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 6. Aug 2014, 08:16

Ach, das ist doch nicht das einzige Problem bei RWE.

Sie reparieren Säulen oft erst nach Monaten (oft = ich habs noch nie anders erlebt).

Sie haben einen Vertrieb, der potentiellen Neukunden in der ersten Minute des Kontakts droht, ihn zu verklagen und der sich dann auch auf Rückfrage nie mit einem Angebot meldet

Das Thema 16A-SMS-Ladung, obwohl sie früher auch 32A anboten

Das Thema Messemodus mit 16A, wenn sie mal wieder das neuste Windows-Update einspielen.

Die Liste der Service-Verfehlungen bei RWE ist lang.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon umberto » Mi 6. Aug 2014, 14:12

TeeKay hat geschrieben:
Sie reparieren Säulen oft erst nach Monaten (oft = ich habs noch nie anders erlebt).


Ich habe noch nie ne kaputte gehabt. Wenn es irgendwo Strom gab, dann an einer RWE.

Sie haben einen Vertrieb, der potentiellen Neukunden in der ersten Minute des Kontakts droht, ihn zu verklagen und der sich dann auch auf Rückfrage nie mit einem Angebot meldet


Keine Ahnung, auf was Du anspielst.

Das Thema 16A-SMS-Ladung, obwohl sie früher auch 32A anboten


Sie wollen Verträge verkaufen, das ist legitim. Andere bieten ohne Vertrag GAR NICHTS, RWE immerhin 11 kW

Das Thema Messemodus mit 16A, wenn sie mal wieder das neuste Windows-Update einspielen.


Wie gemein: Den Strom verschenken und dann nur 11 kW...

Irgendwie erschließt sich mir Dein Anspruchsniveau nicht.

Gruss
Umbi (nein, ich arbeite nicht bei RWE)
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Servicewüste Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 6. Aug 2014, 14:34

Mein Anspruchsniveau ist, dass RWE eine konstante Dienstleistungsqualität erbringt. Ich will nicht auf einmal 2,5h statt 50min laden, nur weil RWE ein ganzes Wochenende für ein Systemupdate benötigt. Ich will nicht, dass sie die schon bestehende Infrastruktur für einen Service brachliegen lassen und auf einmal nur noch die Hälfte anbieten (SMS). Ich will, dass sie die beworbene Infrastruktur in Schuss halten und nicht nur quartalsweise mal einen Monteur vorbeischicken. Und ich will nicht vom Vertriebler mit rechtlichen Schritten bedroht (wegen geplanten angeblich verbotenen Stromverkaufs) und anschließend ignoriert werden, wenn ich es wage, nach den Preisen für die angebotenen DC-Schnelllader zu fragen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast